Archivsuche

Artikel vom Samstag, 1. Februar 2014

Interview mit Hansi Hinterseer: „Ans Aufhören denke ich noch nicht!“

Interview mit Hansi Hinterseer: „Ans Aufhören denke ich noch nicht!“

Nachlese zum 60er von Hansi Hinterseer: Im Sommer 2010 interviewten die FORMAT-Redakteure Miriam Koch und Manfred Gram den Schlagerstar Hansi Hinterseer und befragte ihn zu Themen wie Karriere, Erfolg, die Bedeutung von Geld und die Marke „Hansi Hinterseer“. Hinterseer hatte damals kurz davor eine „Fanwanderung“ mit 10.000 Anhängern absolviert.

Ukrainischer Oppositionsaktivist Bulatow darf angeblich ausreisen

Ukrainischer Oppositionsaktivist Bulatow darf angeblich ausreisen

Dmitro Bulatow darf offenbar in die EU ausreisen. Bulatow wurde nach eigenen Angaben gefoldert, da er Oppositionsaktivist sei. Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) erklärte bei der Münchner Sicherheitskonferenz, dass sein ukrainischer Kollege Leonid Koschara die Ausreise gestattate habe.

Hypo: Opposition tritt vor Gipfel am 15. Februar für Insolvenz ein

Hypo: Opposition tritt vor Gipfel am 15. Februar für Insolvenz ein

Die nächste Krisensitzung rund um die Hypo Alpe Adria ist laut Medienberichten für den 15. Februar angesetzt. Die Oppositionsparteien wollen die sich abzeichnende Entscheidung für eine private "Bad Bank" verhindern und setzen sich für eine geordnete Insolvenz der Krisenbank ein.

Spindeleggers wichtigster Mann

Spindeleggers wichtigster Mann

Die Plenardebatte hat länger gedauert als erwartet, vor der Tür wartet Staatssekretär Jochen Danninger und dann wird auch noch die Abstimmung über die Neuverteilung der Ministerien vorverlegt. Für Gespräche mit Journalisten bleibt keine Zeit. Reinhold Lopatka hat kaum am Schreibtisch seines Vorgängers Karlheinz Kopf Platz genommen, da muss er auch schon wieder weg.

Rot-Weiß-Rot-Card: Zuwanderung hochqualifizierter Arbeitskräfte bleibt gering

Rot-Weiß-Rot-Card: Zuwanderung hochqualifizierter Arbeitskräfte bleibt gering

Seit dem Jahr 2011 gilt für die Zuwanderung nach Österreich statt einer Quotenregelung ein Kriteriensystem. Bei der damaligen Einführung der Rot-Weiß-Rot-Card wurde noch mit 8.000 Bewilligungen pro Jahr gerechnet. Die tatsächlichen Zahlen sind deutlich geringer.

Osttirol: Schneechaos spitzt sich weiter zu

Osttirol: Schneechaos spitzt sich weiter zu

Die Lawinensituation im Süden Österreichs ist auch am Samstag extrem kritisch. In Kärnten brach der Bahnverkehr völlig zusammen, weil stellenweise mehr als ein Meter Schnee gefallen war. Einige Täler in Osttirol waren von der Außenwelt abgeschnitten.