Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 9. Dezember 2014

EU-Minister einig über Berechnung der Bankenabgabe

Bis zum Jahr 2024 soll der Abwicklungsfonds mit 55 Milliarden Euro gefüllt sein. Die Übergangslösung wurde nun beschlossen.

Zwei Kandidaten werben um Mobilfunker EE

Im Mobilfunk in Großbritannien zeichnet sich eine Neuordnung im Mobilfunk ab. Der Markführer Everything Everywhere (EE) sowie die Nummer 2 O2 stehen zum Verkauf. Allein EE soll 12,5 Milliarden Euro wert sein.

Skigebiete: Große gewinnen, den Kleinen droht die Pleite

Skigebiete: Große gewinnen, den Kleinen droht die Pleite

In nur fünf Jahren sind in Österreich 13 Skigebiete in die Pleite gerutscht. Vor allem kleinere Betreiber hat der schlechte Winter hinweggefegt, große dagegen konnten trotzdem zulegen. Warum die Kluft immer größer wird.

Arabischer Investor kaufte Londoner Scotland-Yard-Hauptquartier

Arabischer Investor kaufte Londoner Scotland-Yard-Hauptquartier

Londons legendäres Scotland-Yard-Hauptquartier geht an einen arabischen Investor. Die Polizei verkaufte ihr Wahrzeichen im Zentrum der britischen Hauptstadt am Dienstag der Abu Dhabi Financial Group für knapp 470 Millionen Euro. Während die Beamten in ein kleineres Gebäude umziehen, plant die Gruppe anstelle des 56.000 Quadratmeter großen Komplexes ein aufwendiges Stadtentwicklungsprojekt.

Russen bauen Atomkraft an der Donau aus

Ungarn wird das 250 Kilometer von Österreich entfernte Kernkraftwerk Paks ausbauen. Es deckt rund 40 Prozent des ungarischen Stromverbrauchs. Russland liefert dafür nicht nur einen Kredit, sondern auch die Technologie - aufbauend auf einem Vertrag aus der Sowjetrepublik.

Audi steigert Absatz im November um fast elf Prozent

Audi steigert Absatz im November um fast elf Prozent

Audi hat dank der guten Nachfrage aus Übersee bereits im November den Rekordabsatz des Vorjahres übertroffen. Weltweit lieferte die Volkswagen -Tochter im vergangenen Monat 146.250 Autos aus - fast elf Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie Audi am Dienstag mitteilte.

AUA wegen Ukraine-Konflikt mit Passagiereinbruch im November

AUA wegen Ukraine-Konflikt mit Passagiereinbruch im November

Die Austrian Airlines (AUA) hat im November wegen der Ukraine-Krise mit einer schwachen Nachfrage gekämpft. Die Passagierzahlen brachen im Jahresvergleich um 8,3 Prozent auf 769.000 Fluggäste ein. Die AUA hat zwar ihr Flugangebot gekürzt, die Nachfrage ging aber stärker zurück. Die Auslastung sank um 3,1 Prozentpunkte auf 73,2 Prozent, teilte die Airline am Dienstag mit.

Opel-Werk Bochum: Der letzte Arbeitstag - eine Ära endet

Opel-Werk Bochum: Der letzte Arbeitstag - eine Ära endet

"Stark reduziert" ist kein Kauf-Argument mehr

Black Friday, Cyber Monday, Winterschlussverkauf und Advent-Schnäppchen: Die Dauer-Rabatte der Händler locken Kunden nicht mehr in die Geschäfte. Ein deutsches Start-up möchte das Problem nun lösen.

Ölpreis fällt auf Fünf-Jahrestief - Gold legt zu

Der Ölpreis ist weiter auf Talfahrt. Und zieht die Börsen in Nahost mit. Die Anleger in Europa werden langsam nervös. Auch hier hat der fallende Ölpreis die Börsen ins Minus gedreht. Der Goldpreis legt um rund ein Prozent zu.

Von wegen Rezession: IT-Budgets steigen 2015 um 33 Prozent

Die Wirtschaft steht still, sagen die Experten. Die ganze Wirtschaft? Mitnichten: 2015 sollen IT-Budgets um ein Drittel ansteigen, sagen CIOs in einer Umfrage - und für die kommenden Jahre sind sie gar noch optimistischer gestimmt.

Sonntagsöffnung: Mehrheit der Wiener Unternehmer sagt Ja

Sonntagsöffnung: Mehrheit der Wiener Unternehmer sagt Ja

An der Sonntagsöffnung in Wien scheiden sich die Geister: Die Tourismusbranche freut's, der Konsumentenschutz lehnt sie ab. Bei einer "Urbefragung" der Wiener Wirtschaftskammer sprachen sich nun 72,6 Prozent der Wiener Unternehmer für eine Öffnung am Sonntag aus. Die Beteiligung war allerdings mit 16 Prozent sehr niedrig.

BMW-Boss Reithofer tritt zurück - der Rück- und Ausblick

BMW-Boss Reithofer tritt zurück - der Rück- und Ausblick

Der Schritt kam schneller als erwartet. BMW-Chef Norbert Reithofer gibt seinen Posten zwei Jahre vor der Zeit ab. Er bleibt aber im Konzern und wird neuer Aufsichtsratschef. Laut Gerüchten winkt ein neuer Job bei Siemens. Wie er den Konzern in fast zehn Jahren auf den Kopf gestellt hat und wie Analysten den Abgang beurteilen.

Die teuersten (und billigsten) Städte für Reisende

Von New York bis Tirana: Die Reisesuchmaschine GoEuro hat aus 60.000 Unterkünften die teuersten und billigsten Destinationen für Urlauber und Geschäftsreisende ermittelt. Auch ein Schweizer Ort gehört zu den luxuriösesten Destinationen des weltweiten Rankings, Österreichs Städte liegen im oberen Mittelfeld.

Überraschender Chefwechsel bei BMW

München (Reuters) - Abrupter Führungswechsel bei BMW : Produktionschef Harald Krüger übernimmt am 13. Mai 2015 den Posten des Vorstandsvorsitzenden von Norbert Reithofer, der dann neuer Aufsichtsratschef werden soll.

Wifo-Bericht: Konjunktur kriecht ins neue Jahr

Wifo-Bericht: Konjunktur kriecht ins neue Jahr

Sinkende Exporte, stagnierender Konsum, steigende Arbeitslosenzahlen: Österreichs Wirtschaft schwächelt und wird wohl auch über das vierte Quartal hinaus weiter an Fahrt verlieren, heißt es im aktuellen Wifo-Konjunkturbericht. Hoffnungsschimmer: Der schwächere Euro und die anhaltend rückläufigen Rohstoffpreise sollen der heimischen Wirtschaft wieder etwas Schwung verleihen.

Tesco erschreckt mit neuer Gewinnwarnung

Tesco erschreckt mit neuer Gewinnwarnung

London (APA/Reuters) - Die durch den deutschen Diskoner Aldi in Bedrängnis geratene britische Supermarktkette Tesco hat die Anleger mit einer weiteren Gewinnwarnung in Schrecken versetzt. Angesichts des Preiskampfes auf seinem Heimatmarkt wird der drittgrößte Einzelhändler der Welt nach eigenen Angaben vom Dienstag in diesem Jahr voraussichtlich ein Drittel weniger verdienen als bislang angenommen.

Ex-Mitarbeiter von Finanzbetrüger Madoff muss zehn Jahre in Haft

Ex-Mitarbeiter von Finanzbetrüger Madoff muss zehn Jahre in Haft

New York (APA/AFP) - Ein langjähriger Mitarbeiter des US-Finanzbetrügers Bernard Madoff muss für zehn Jahre ins Gefängnis. Wegen seiner Rolle in dem von Madoff ausgeklügelten Schneeballsystem wurde Daniel Bonventre am Montag zudem von einer New Yorker Bezirksrichterin zur Zahlung von 155 Mrd. Dollar (126,5 Mrd. Euro) verurteilt.

Steuerreform entzweit Regierung

Die SPÖ-Pläne für die Steuerreform 2015 sorgen für einen Konflikt in der Koalitionsregierung. Mit Erbschafts- und Schenkungssteuer sowie einer Millionärsabgabe geht SPÖ auf Konfrontationskurs zur ÖVP. Die Reformpläne sind dem Koalitionspartner suspekt. Die ÖVP will ihre Reformvorschläge am Mittwoch vorlegen. Finanzminister Schelling will dabei auch Änderungen bei der Mehrwertsteuer.

OECD-Bericht: Kluft zwischen Arm und Reich hindert Wachstum

OECD-Bericht: Kluft zwischen Arm und Reich hindert Wachstum

Die armen und reichen Bevölkerungsschichten driften immer weiter auseinander - und das hat Folgen: Einem OECD-Bericht zufolge hemmt die Kluft zwischen Arm und Reich das Wirtschaftswachstum.

1 2