Archivsuche

Artikel vom Freitag, 5. Dezember 2014

Auf Schindlers Spuren: Spanien entdeckt seine stille Helden

Auf Schindlers Spuren: Spanien entdeckt seine stille Helden

Madrid - Wer ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt, heißt es im jüdischen Talmud. Während des Zweiten Weltkriegs retteten 18 spanische Diplomaten gleich 8.000 Mal die Welt. Unter dem Regime des Diktators Francisco Franco (1939-1975), als Ungehorsam verheerend und Widerstand tödlich sein konnte, waren sie da, verhalfen Juden zur Flucht, verhinderten Deportationen und retteten Tausenden das Leben.

Jubelstimmung in den USA: Export brummt, Beschäftigung auf Drei-Jahres-Hoch

Jubelstimmung in den USA: Export brummt, Beschäftigung auf Drei-Jahres-Hoch

Bereits den zehnten Monat in Folge wurden mehr als 200.000 Arbeitsplätze geschaffen - eine so lange Erfolgssträhne gab es zuletzt vor 20 Jahren. Nun stellt sich die Frage: Wann erhöht die Fed den Leitzins?

AK OÖ: Jobs in der Gastronomie gesundheitlich sehr belastend

AK OÖ: Jobs in der Gastronomie gesundheitlich sehr belastend

Wien - Köche und Kellner sind hohen gesundheitlichen Belastungen ausgesetzt. Daneben gehören die Berufskraftfahrer, Fabriksarbeiter, Bauarbeiter und medizinisches Personal zu den Berufsgruppen mit den höchsten Belastungen, geht aus dem Österreichischen Arbeitsgesundheitsmonitor hervor. Am anderen Ende der Skale befinden sich Geschäftsführer, Beschäftigte im Büro, Fachverkäufer und Kindergärtner.

Buchhandelskette Thalia spürte 2013 wieder Aufwind

Buchhandelskette Thalia spürte 2013 wieder Aufwind

Wien/Hagen - Die Buchhandelskette Thalia hat im Jahr 2013 ihren Gewinn gesteigert, berichtet das "WirtschaftsBlatt" (Freitagausgabe). Nachdem 2012 noch ein Einbruch um mehr als 50 Prozent auf knapp zwei Millionen Euro zu verzeichnen war, legte der Gewinn im Geschäftsjahr 2013 (1. Oktober 2012 bis Ende September 2013) um 60 Prozent auf 3,2 Mio. Euro zu. Der Umsatz stieg um 1,2 Prozent auf 126,9 Mio. Euro.

20 Jahre EU-Beitritt - 415.000 neue Jobs, aber auch mehr Arbeitslose

20 Jahre EU-Beitritt - 415.000 neue Jobs, aber auch mehr Arbeitslose

Wien/EU-weit - Eine der größten Sorgen vieler Menschen vor dem EU-Beitritt Österreichs im Jahr 1995 galt dem befürchteten Zustrom ausländischer Arbeitskräfte aus anderen EU-Ländern infolge der Freizügigkeit. Gleichzeitig warnten Wirtschaftsforscher davor, dass ohne EU-Beitritt Österreichs Wirtschaft langsamer wachsen und dadurch Zehntausende Arbeitsplätze verloren gehen würden. Beide Seiten hatten recht.

US-Raumtransporter "Orion" zu erstem Testflug gestartet

US-Raumtransporter "Orion" zu erstem Testflug gestartet

Cape Canaveral (APA/dpa) - Einen Tag nach seinem ursprünglich geplanten Start ist der für Mars-Missionen ausgelegte US-Raumtransporter "Orion" zum ersten Testflug ins All gestartet. Die Raumkapsel hob am Freitag mithilfe einer Rakete vom Typ Delta IV vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida ab, wie die Raumfahrtbehörde NASA mitteilte.

Kosten für Brasiliens Fußball-WM-Stadien sind explodiert

Kosten für Brasiliens Fußball-WM-Stadien sind explodiert

Im aller letzten Moment wurden einige WM-Stadien gerade noch fertig. Von den vielen geplanten Infrastruktur-Projekten nach der WM wurde noch keines begonnen, obwohl dies vorgesehen war. Am teuersten kam der Umbau der Arena in Brasilia - es wurde doppelt so teuer als budgetiert wurde.

Schelling will Börsenzugang für Kleinstunternehmen erleichtern

Schelling will Börsenzugang für Kleinstunternehmen erleichtern

Wien - Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) hat sich in einem Interview mit der Tageszeitung "Die Presse" (Freitagausgabe) dafür ausgesprochen, kleinen und mittleren Unternehmen den Zugang zur Börse zu erleichtern. "Ich könnte mir ein Modell vorstellen, dass es in der Schweiz schon gibt. Dort gibt es auch Kleinstaktiengesellschaften. Darüber sollte man auch in Österreich nachdenken", so Schelling.

Chefwechsel bei Online-Bank Comdirect

Chefwechsel bei Online-Bank Comdirect

Frankfurt am Main - Die Commerzbank-Tochter Comdirect muss sich einen neuen Chef suchen. Thorsten Reitmeyer, der seit 2010 an der Spitze stand, räume den Posten zum Jahresende, teilte das Institut am Freitag mit. "Hintergrund ist ein Wechsel auf eigenen Wunsch mit Blick auf veränderte berufliche Perspektiven." Über einen Nachfolger solle kurzfristig entschieden werden.

AUA und Tyrolean fusionieren - Innsbrucker Technik wird ausgetöchtert

AUA und Tyrolean fusionieren - Innsbrucker Technik wird ausgetöchtert

Wien/Innsbruck - Kein Aprilscherz: Mit 1. April 2015 ist der von den zur Regionaltochter Tyrolean zwangsverfrachteten AUA-Piloten als schlechter Scherz empfundene Zusatz "operated by Tyrolean" wieder Geschichte. An diesem Tag wird durch eine Fusion der komplette operative Flugbetrieb in die Austrian Airlines AG integriert, teilte die AUA am Freitag mit.

China will Umbau der Wirtschaft trotz Konjunkturflaute forcieren

China will Umbau der Wirtschaft trotz Konjunkturflaute forcieren

Peking - Trotz merklich abkühlender Konjunktur will China seine Wirtschaftsreformen im nächsten Jahr vorantreiben. Der Exportweltmeister wolle die Binnennachfrage stärken, um Ausfuhren und Einfuhren ausgewogener zu gestalten, beschloss das Politbüro der herrschenden Kommunisten am Freitag laut der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua.

"Flugverkehr ist ein leichtes Opfer“

Gemeinsam gegen Ticketsteuer und Bürokratie, Gegner im Kampf um die Gunst der Lufthansa-Gruppe: Flughafen-Wien-Chef Jäger und Flughafen-München-CEO Kerkloh im Gespräch.

Mehrwertsteuer - Spanisches Theater gab Tickets in Pornoheftchen

Mehrwertsteuer - Spanisches Theater gab Tickets in Pornoheftchen

Madrid - Mit einem Trick umgeht eine spanische Theatergruppe die für Kulturschaffende oft ruinösen Steuererhöhungen, mit denen die Regierung in Madrid ihre klammen Kassen auffüllen will. Das private Frauen-Ensemble Primas de Riesgo verkauft Pornohefte für 16 Euro das Stück, denen je eine Freikarte für ihr neues Theaterstück "Der wundertätige Zauberer" von Pedro Calderon (1600-1681) beiliegt.

Ukraine - Massiver Strommangel: "Kiew könnte erfrieren"

Massiver Strommangel in der Ukraine: "Kiew könnte erfrieren"

Kiew - Wegen massiver Probleme bei der Stromversorgung fallen Teile des Krisenlandes Ukraine immer häufiger in Dunkelheit - in einigen Städten bis zu sechs Stunden täglich. Energieminister Wladimir Demtschischin forderte die Industrie und Bevölkerung auf, vor allem in den Spitzenzeiten von 17.00 bis 21.00 Uhr freiwillig mindestens 15 Prozent Strom zu sparen.

Energiepreise 2013 großteils gesunken - Sprit, Heizöl, Gas billiger

Energiepreise 2013 großteils gesunken - Sprit, Heizöl, Gas billiger

Wien - Energie war 2013 großteils billiger als 2012. Gesunken sind vor allem die Preise für Sprit und Heizöl. Verteuerungen gab es nur bei Steinkohle und Strom für die Haushalte, teilte die Statistik Austria heute, Freitag, mit. Für Industrie und Geschäftskunden fielen die Preise stärker als für Haushalte. Nettopreisreduktionen bei Haushaltsstrom wurden durch Steuererhöhungen aufgefressen.

Porsche Holding Chef Alain Favey: "Der Traum vom Auto lebt“

Interview mit Alain Favey, Chef der Porsche Holding, über Steuerschrauben der Politik, schwierige Märkte in Süd- und Osteuropa und wie Junge zum Autokauf gebracht werden sollen.

Nowotny - Trichet intervenierte massiv für Hypo-Verstaatlichung

Nowotny - Trichet intervenierte massiv für Hypo-Verstaatlichung

Wien - Österreich ist nach Worten von Notenbankchef Ewald Nowotny bei der Verstaatlichung der Hypo Alpe Adria einem "europäischen Modell gefolgt". Nowotny bestätigte am Freitag eine damalige deutliche Einflussnahme und Empfehlung der Europäischen Zentralbank (EZB). Auch die heimische Notenbankspitze stand geschlossen hinter der Verstaatlichung.

Geldpolitik-Rezepte aus USA nicht einfach übertragbar

Geldpolitik-Rezepte aus USA nicht einfach übertragbar

Der Deutsche-Bundesbank-Präsident Jens Weidmann will sich weder die USA noch apan In den USA gibt es einen zentralen

Isay Weinfeld und der Turm des Architekten

Mit seinem Hochhausprojekt beim Eislaufverein erhitzt Isay Weinfeld Wiener Gemüter. Eine Ausstellung im Architekturzentrum zeigt nun das Werk des brasilianischen Architekten.

Langes Wochenende: Wiener Handel erwartet 65 Mio. Euro Umsatz

Langes Wochenende: Wiener Handel erwartet 65 Mio. Euro Umsatz

Wien - Das lange Adventwochenende ist für viele Wiener eine gute Möglichkeit, Christkind zu spielen: Rund 530.000 Menschen werden die Tage nutzen, um Geschenke zu besorgen. Der Handel kann sich daher auf Umsätze von 65 Mio. Euro freuen, wie eine Konsumentenbefragung der Wiener Wirtschaftskammer am Freitag ergab. Besonders im Trend liegen derzeit Fotos als Geschenke.

1 2