Archivsuche

Artikel vom Montag, 3. November 2014

Investoren schielen auf Googles Milliarden-Rücklagen

Apple hat sich jahrelang geweigert, seine Rücklagen mit den Investoren zu teilen - musste dann aber mehr als 100 Mrd. Dollar (rund 80 Mrd. Euro) ausschütten. Jetzt haben die Finanzmärkte den Geldberg von Google in ihr Visier. Das Unternehmen gibt sich zurückhaltend.

Deutsche Wirtschaft wächst wieder

Berlin (APA/Reuters) - Die deutsche Industrie wächst wieder. Der Einkaufsmanagerindex kletterte im Oktober um 1,5 auf 51,4 Punkte, wie das Markit-Institut am Montag zu seiner Umfrage unter hunderten Unternehmen mitteilte. Das Barometer liegt damit wieder über der Marke von 50 Zählern, ab der es Wachstum signalisiert.

Schweizer Industrie nahm im Oktober wieder Fahrt auf

(APA/sda) - Bei den Schweizer Industrieunternehmen läuft es wieder besser: Produktion und Auftragsbestand haben im Oktober klar zugelegt. Von der Erholung der Nachfrage offensichtlich überrascht, leerten sich die Lager der Unternehmen sowohl im Verkauf als auch im Einkauf deutlich.

EVN hilft Haushalten mit schwächeren Einkommen

Speziell für einkommensschwächere Haushalte startet die EVN gemeinsam mit der NÖ Arbeiterkammer im Rahmen der neuen EVN Bonuswelt eine Sonderaktion: GIS-befreite Haushalte im Versorgungsgebiet der EVN erhalten laut einer Aussendung einmalig 1.500 Bonuspunkte, die sie sofort in ein "EVN Effizienzpaket Start" umwandeln können.

Schweizer Industrie nahm im Oktober wieder Fahrt auf

Zürich (APA/sda) - Bei den Schweizer Industrieunternehmen läuft es wieder besser: Produktion und Auftragsbestand haben im Oktober klar zugelegt. Von der Erholung der Nachfrage offensichtlich überrascht, leerten sich die Lager der Unternehmen sowohl im Verkauf als auch im Einkauf deutlich.

Wifo: EU muss Rezession vermeiden - Ernüchternde Europa-2020-Bilanz

Wien (APA) - Die Europäische Union (EU) muss aus Sicht des österreichischen Wirtschaftsforschungsinstituts Wifo kurzfristig einen Rückfall der EU in die Rezession verhindern und die Absichtserklärungen für Wachstum und Beschäftigung schneller umsetzen. Langfristig seien Innovationen und hohe soziale und Öko-Standards nötig, betont das Wifo in einer "ernüchternden" Halbzeitbilanz zu den Europa-2020-Strategien.

Arbeitslosigkeit steigt kräftig - Extremer Anstieg bei Langzeitarbeitslosen

Die Arbeitslosenquote ist in Österreich im Oktober im Jahresvergleich um 7,8 Prozent gestiegen. Der Anstieg der Arbeitslosigkeit bei Ausländern, über 50-Jährigen und Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen ist stark angestiegen. Der Zuwachs bei den beschäftigungslosen Ausländern beläuft sich auf 22,2 Prozent.

Infrastrukur: Führungskräfte strafen Standort Österreich ab

Österreichs Führungskräfte befinden die Infrastruktur-Politik als mangelhaft. Aus dem aktuellen Infrastrukturreport des Standort-Kongresses "Future Business Austria" geht hervor, dass die Manager der großen Unternehmen Österreichs sehr unzufrieden mit der Standortpolitik sind.

1 2 3