Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 27. November 2014

Taga: "Neue Chancen für ein gutes Dutzend Mobilfunkanbieter in Österreich"

Technologie-Experte Karim Taga vom Beratungsunternehmen Arthur D. Little sieht für das Jahr 2015 ein großes Potenzial für neue Mobilfunkunternehmen – nicht für klassische Netzbetreiber, sondern für Virtuelle Netzbetreiber. Auf Mobilfunkanbieter ohne Festnetz kommen hingegen schwierige Zeiten. Und "All-in-One-Pakete" schnürt, gehört neben Nischenanbietern die Zukunft.

Steuerreform - ÖVP-Konzept kommt um den 8. Dezember

Steuerreform - ÖVP-Konzept kommt um den 8. Dezember

Die ÖVP wird ihr Konzept für die Steuerreform voraussichtlich um den 8. Dezember präsentieren. Das hat Parteiobmann und Vizekanzler Reinhold Mitterlehner am Donnerstag bei einer Pressekonferenz anlässlich des Österreichischen Bauerntages auf der Messe Agraria in Wels angekündigt. Vehement ausgeschlossen hat er dabei eine "Substanzbesteuerung".

Passende Werbung: Twitter lokalisiert Apps

Passende Werbung: Twitter lokalisiert Apps

Twitter mutiert zum Datensammler: Der Kurznachrichtendienst macht die auf einem Smartphone installierten Apps ausfindig und wählt auf dieser Grundlage passende Werbeanzeigen aus. Wie der Nutzer seine Apps verwendet, werde laut Twitter nicht ausgewertet. Sowohl auf iOS- als auch auf Android-Geräten lässt sich die Einstellung ändern.

Rebe statt Villa: Wien beschließt verpflichtenden Weinbau

Rebe statt Villa: Wien beschließt verpflichtenden Weinbau

Wien (APA) - Wer in Wien künftig einen Weingarten kauft, muss diesen auch bewirtschaften. Die Rebstöcke dürfen nicht mehr entfernt werden, die Nutzung der Fläche als Wiese oder Garten ist nicht mehr erlaubt. Ein entsprechendes Gesetz wird am Donnerstag im Landtag beschlossen.

25.000 Jugendliche steigen jährlich vorzeitig aus Ausbildung aus

25.000 Jugendliche steigen jährlich vorzeitig aus Ausbildung aus

Wien - Pro Jahr steigen rund 25.000 Jugendliche vorzeitig aus ihrer Ausbildung aus. 9.900 von ihnen sind Schulabbrecher, 9.500 machen einen Ausbildungswechsel, 6.000 wechseln die Schule, so aktuelle Zahlen der Statistik Austria. 9.700 Jugendliche kommen erst gar nicht in eine Ausbildung.

Bank Austria: Österreichs Industrie im November weiter geschrumpft

Bank Austria: Österreichs Industrie im November weiter geschrumpft

Wien (APA) - Gestern hat das Herbstbarometer der Wirtschaftskammer ein laut Präsident Christoph Leitl "erschreckendes" Ergebnis gezeigt, heute Donnerstag zeigt der Einkaufsmanagerindex der Bank Austria: Die heimische Industrie schrumpft weiter. Lichtblick ist nur, dass sich der Rückgang nicht beschleunigt hat: "Die Flaute hält an, es gibt aber keinen weiteren Einbruch", teilte die Bank Austria mit.

Wenn Eltern getrennt leben, gilt es bei der Höhe der Unterhaltszahlungen einiges zu beachten

Unterhaltspflicht: Was auf getrennte Eltern zukommt

Wenn Eltern getrennt leben, kann es für den Elternteil, bei dem das Kind nicht lebt, richtig teuer werden. Wie viel man zahlt, hängt nicht nur vom Einkommen ab, sondern auch vom eigenen Vermögen, von der Ausbildung oder der Arbeitsfähigkeit, vom Bedarf des Kindes und anderen Faktoren. D.A.S. Partneranwältin Doris Perl informiert.

EZB - Kreditfluss in Eurozone immer spärlicher

EZB - Kreditfluss in Eurozone immer spärlicher

Die Kreditvergabe der Banken in der Eurozone ist im Oktober erneut geschrumpft. Insgesamt vergaben die Geldhäuser um 1,1 Prozent weniger Darlehen als im Vorjahresmonat, wie die Europäische Zentralbank (EZB) am Donnerstag mitteilte. Experten hatten lediglich mit einem Rückgang um 1,0 Prozent gerechnet.

Treffen der Opec-Ölminister in der Zentrale in Wien wird mit Spannung erwartet.

Ölpreis: Der Tag der Wahrheit

Der in den vergangenen Monaten um fast ein Drittel gesunkene Ölpreis bestimmt das Treffen der Organisation der erdölexportierenden Länder (OPEC) in Wien. Die große Frage ist, wie das Öl-Kartell auf den niedrigen Ölpreis reagieren wird. Der Ölminister von Saudi Arabien ist vor dem Treffen gegen Kürzungen von Förderquoten.

Datenschützer: Google soll "Recht auf Vergessen" global umsetzen

Datenschützer: Google soll "Recht auf Vergessen" global umsetzen

Im Mai 2014 errungen Datenschützer einen großen Sieg über den Suchmaschinengiganten Google: Der Europäische Gerichtshof entschied, dass der kalifornische Konzern unter bestimmten Umständen Daten von Personen aus den Suchergebnissen löschen muss. Das sogenannte "Recht auf Vergessen" gilt jedoch nur für die europäischen Google-Versionen, deshalb fordern Datenschützer nun eine weltweite Ausweitung.

Hypo-Alpe-Adria: BayernLB fordert von Österreich 2,4 Milliarden Euro

Hypo-Alpe-Adria: BayernLB fordert von Österreich 2,4 Milliarden Euro

Das Verhältnis zwischen der Bayern LB und der Republik Österreich dürfte nun endgültig vergiftet sein. Statt dem Verkauf der Balkanbanken die Zustimmung zu geben, beruft sich die BayernLB auf Haftungen der Republik Österreich. Die Österreicher werden nun ultimativ zur Rückzahlung der Kreditmilliarden aufgefordert.

Zeitungsbericht: OMV-Gasvorstand Floren verlässt Konzern

Zeitungsbericht: OMV-Gasvorstand Floren verlässt Konzern

Oligarch Firtasch erhielt Milliarden-Subvention von Russland

Oligarch Firtasch erhielt Milliarden-Subvention von Russland

Moskau/Wien (APA/Reuters) - Der ukrainische Oligarch Dimitri Firtasch hat laut einem Bericht durch Sonderkonditionen beim russischen Staatskonzern Gazprom im Gas-Geschäft Milliarden verdient. In den vergangenen vier Jahren erhielten zwei Firtasch-Firmen 20 Milliarden Kubikmeter Gas weit unter Marktpreis und erzielten damit rund 2,4 Milliarden Euro an Mehreinnahmen, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

Europäischer Nutzfahrzeugmarkt wuchs im Oktober deutlich

Europäischer Nutzfahrzeugmarkt wuchs im Oktober deutlich

Frankfurt/Brüssel (APA/Reuters) - Der europäische Markt für Nutzfahrzeuge ist im Oktober erneut kräftig gewachsen. Die Zahl der Neuzulassungen insgesamt stieg in der EU im Vergleich zum Vorjahresmonat um 10,8 Prozent auf 176.913 Fahrzeuge, wie der Branchenverband Acea heute, Donnerstag, mitteilte. Es war der 14. Wachstumsmonat in Folge.

Chinas Ölreserven doppelt so groß wie geplant

Chinas Ölreserven doppelt so groß wie geplant

Peking/Singapur (APA/Reuters) - China hat seine strategischen Ölreserven nach Schätzungen von Analysten und Branchen-Insidern deutlich stärker ausgebaut als offiziell vorgegeben. Die Volksrepublik verfügt über Vorräte, die Rohölimporte von fast 30 Tagen überbrücken könnten, wie aus jüngsten Daten hervorging. Damit wäre das Land seinem Plan weit voraus, der zum aktuellen Zeitpunkt Rücklagen für 15 Tage vorsieht.

s Immo nach neun Monaten mit weniger Erlösen und etwas mehr Gewinn

s Immo nach neun Monaten mit weniger Erlösen und etwas mehr Gewinn

Der börsennotierte Immobilienkonzern s Immo hat heuer in den ersten drei Quartalen einen leichten Rückgang bei den Erlösen und etwas mehr Gewinn verzeichnet. Der Periodenüberschuss betrug 22,2 nach 21,4 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Das Vorsteuerergebnis (EBT) stieg um 6,6 Prozent auf 27,3 Mio. Euro, das Betriebsergebnis (EBIT) auf 74,9 (72,2) Mio. Euro, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Porr nach neun Monaten mit deutlich mehr Umsatz und Gewinn

Porr nach neun Monaten mit deutlich mehr Umsatz und Gewinn

Der börsennotierte Baukonzern Porr hat in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2014 sowohl Umsatz als auch Gewinn gegenüber dem Vorjahr deutlich gesteigert. Während die Umsatzerlöse um 21 Prozent auf 2,23 Mrd. Euro zulegten, stieg der Periodengewinn um 171 Prozent auf 12,2 Mio. Euro. Der Vorstand geht für das Gesamtjahr von einer neuerlichen Steigerung des Ergebnisses aus.

1 2