Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 19. November 2014

Heiße Aktie Netflix: Schlägt Google zu?

Video-Streaming und Pay-TV wird im Jahr 2015 für die Mega-Player im Internet das Top-Thema. Google und Vodafone sollen bereits ihre Fühler nach prominenten Diensten ausgestreckt haben. Google könnte sich den Streaming-Anbieter Netflix schnappen.

Rumänien hebt Immunität von fünf Abgeordneten auf

Rumänien hebt Immunität von fünf Abgeordneten auf

Bukarest (APA/dpa) - Das rumänische Parlament hat die Immunität von fünf Volksvertretern aufgehoben und damit einen Wunsch des neu gewählten Staatspräsidenten Klaus Johannis (Iohannis) erfüllt. Grund: Es geht unter anderem um vermutete Schmiergeldzahlung des US-Konzerns Microsoft an Parlamentarier.

Commerzbank bestätigt Votum "Buy" für Flughafen Wien

Commerzbank bestätigt Votum "Buy" für Flughafen Wien

Schwechat - Nach den vorgelegten Geschäftszahlen des Flughafen Wien belässt die Commerzbank ihr Kursziel für das heimische Unternehmen bei 78 Euro sowie das Anlagevotum auf "Buy" unverändert.

WMF-Übernahme bis Ende Jänner

WMF-Übernahme bis Ende Jänner

Geislingen/München (APA/dpa) - Die Finanzinvestoren Kohlberg Kravis Roberts (KKR) und Fiba wollen bis Ende Jänner 2015 die Komplettübernahme des Küchengeräteherstellers WMF abschließen. In der gemeinsamen Holdinggesellschaft Finedining Capital verfügt das Investoren-Duo über rund 92 Prozent des Grundkapitals von WMF, wie KKR am Mittwoch mitteilte.

SAP: Wachstum ohne Großübernahmen

SAP: Wachstum ohne Großübernahmen

Walldorf (APA/Reuters) - Nach der größten Übernahme der Firmengeschichte will der Softwarekonzern SAP ohne größere Zukäufe wachsen. SAP werde bei Übernahmen jetzt eine viel langsamere Gangart einlegen und sein Angebot allenfalls noch abrunden, erklärte Vorstandschef Bill McDermott am Mittwoch auf einer Konferenz der Investmentbank Morgan Stanley in Barcelona.

Hygiene-Skandal bei Burger King: 89 Filialen müssen schließen

Hygiene-Skandal bei Burger King: 89 Filialen müssen schließen

Burger King greift im Skandal rund um Hygienemängel und miserable Arbeitsbedingungen in vielen seiner Restaurants hart durch. Den 89 Filialen des größten deutschen Lizenznehmers, der Yi-Ko Holding, wurde die Lizenz entzogen. Sie müssen schließen.

Almflächen - Strafgelder größtenteils an Auftreiber zurückgezahlt

Almflächen - Strafgelder größtenteils an Auftreiber zurückgezahlt

Wien - Strafgelder, die wegen eines Durcheinanders bei Almvermessungen seitens der AMA von Almauftreibern verlangt worden sind, sind größtenteils zurückbezahlt. Mit der gestrigen Tranche von 5,3 Mio. Euro flossen insgesamt 12 Mio. Euro zurück, so das Agrarministerium am Mittwoch. Die Task Force Alm hatte den österreichweiten Betrag zurückzuzahlender Strafgelder mit 12 bis 13 Mio. Euro beziffert.

Marcus Prinz von Anhalt wegen Steuerhinterziehung vor Gericht

Marcus Prinz von Anhalt wegen Steuerhinterziehung vor Gericht

Augsburg - Wenn er mit seinen Ferraris, Porsches und dem Lamborghini herumgefahren ist, soll das alles nur Werbung in eigener Sache und für seine Firmen gewesen sein. Also hat er sie auch als Firmenwagen von der Steuer abgesetzt: Seit Mittwoch steht Marcus Prinz von Anhalt wegen Steuerhinterziehung vor dem Landgericht Augsburg.

Land OÖ will sich von Bevölkerung Vorschläge zur Deregulierung holen

Land OÖ will sich von Bevölkerung Vorschläge zur Deregulierung holen

Linz - OÖ startet eine Bürgerbefragung zur Deregulierung. "Mehr Hausverstand, weniger Amtsverstand", will LH Josef Pühringer (ÖVP), der im Stutzen überflüssiger Paragrafen auch einen "Geldhebel" für die Steuerreform sieht. Allerdings: Das Land sei nur für zwei bis fünf Prozent der Verordnungen und Gesetze verantwortlich, vieles wird daher wohl auf dem Tisch der Deregulierungskommission des Bundes landen.

Freie Bierwahl für britische Bar-Pächter drückt Pub-Aktien

Freie Bierwahl für britische Bar-Pächter drückt Pub-Aktien

London - Die Aussicht auf mehr Freiheit für britische Bar-Pächter bei der Wahl einer Brauerei für den Pub-Ausschank hat die Aktien einiger Pub-Konzerne am Mittwoch unter Druck gesetzt. Spirit Pub, Enterprise Inns, Greene King und Punch Taverns büßten an der Londoner Börse 5 bis 14 Prozent an Wert ein.

Europas Leitbörsen zu Mittag überwiegend etwas höher

Europas Leitbörsen zu Mittag überwiegend etwas höher

Frankfurt am Main - Die Leitbörsen Europas haben sich am Mittwoch im Mittagshandel überwiegend mit etwas höheren Notierungen gezeigt. Der Euro-Stoxx-50 stieg um 18,80 Einheiten oder 0,60 Prozent auf 3.139,22 Punkte.

Deutschland verbessert Schutz von Bankeinlagen

Deutschland verbessert Schutz von Bankeinlagen

Berlin/Wien - Die Kundeneinlagen bei deutschen Banken, Sparkassen und Volksbanken sollen besser gegen Pleiten abgesichert werden. Die deutsche Bundesregierung verabschiedete am Mittwoch den Entwurf für ein neues Einlagensicherungsgesetz, mit dem eine entsprechende EU-Richtlinie umgesetzt wird. Wie bisher bleiben Einlagen bis zu einer Grenze von 100.000 Euro garantiert.

China will Energieverbrauch zum Jahr 2020 deckeln

China will Energieverbrauch zum Jahr 2020 deckeln

Peking - China hat eine Begrenzung des landesweiten Energieverbrauches für das Jahr 2020 angekündigt. Der Verbrauch von Primärenergie, produziert etwa aus Kohle oder Erdgas, soll dann das Niveau von 4,8 Milliarden Tonnen Kohle nicht übersteigen, wie der Staatsrat am Mittwoch in Peking ankündigte.

Deutschland verbessert Schutz von Bankeinlagen

Deutschland verbessert Schutz von Bankeinlagen

Berlin/Wien - Die Kundeneinlagen bei deutschen Banken, Sparkassen und Volksbanken sollen besser gegen Pleiten abgesichert werden. Die deutsche Bundesregierung verabschiedete am Mittwoch den Entwurf für ein neues Einlagensicherungsgesetz, mit dem eine entsprechende EU-Richtlinie umgesetzt wird. Wie bisher bleiben Einlagen bis zu einer Grenze von 100.000 Euro garantiert.

Coface - Welthandel wächst, aber kaum Rückkehr zum Vorkrisenniveau

Coface - Welthandel wächst, aber kaum Rückkehr zum Vorkrisenniveau

Wien (APA) - Der Welthandel wächst wieder, bleibt aber nach Einschätzung des Kreditversicherers Coface angeschlagen. "Aufgrund des geringeren wirtschaftlichen Wachstums sowohl in den wichtigen Schwellenländern als auch in den Industrieländern ist es unwahrscheinlich, dass der internationale Handel auf sein Vorkrisen-Niveau zurückkehrt", so Julien Marcilly, Head of Country Risk bei Coface, in einer Mitteilung.

Nokia 3.0 - Drei Streiche der Finnen

Déjà-vu oder ernst gemeintes Comeback? Ex-Handy-Weltmarktführer Nokia befreit sich von Microsoft und den Fesseln der Vergangenheit. Und kehrt zurück ins Konsumentengeschäft. Ausgerechnet mit Google-Software. Die Finnen erfinden sich neu - mit einer gewissen List.

Shopping-Guide: Die teuersten Einkaufsstraßen der Welt

Shopping-Guide: Die teuersten Einkaufsstraßen der Welt

Upper Fifth Avenue in New York, Causeway Bay in Hongkong oder am Kohlmarkt in Wien: Die teuersten Einkaufsstraßen der Welt und die Top-Shopping-Adressen Österreichs.

GetBucksZentrale in Südafrika

Börse Wien: Afrika-Kreditspezialist GetBucks mit vier Millionen Dollar Gewinn

Kredite bis maximal 2.000 Euro für Afrikaner, die einen fixen Job haben. Das ist das Geschäftsmodell von GetBucks, dessen hoch verzinste Anleihe an der Börse Wien notiert. Jetzt hat das Unternehmen mit österreichischer Co-Beteiligung den Turnaround geschafft. Die nächste Anleihe ist bereits geplant.

EU: Liberale fordern 700 Milliarden Investitionspaket

Guy Verhofstadt, Liberaler Fraktionschef im EU-Parlament, fordert mehr Geld für Investitionen in der EU. Statt der von Jean-Claude Juncker angekündigten 300 Milliarden sollten 700 Milliarden zur Verfügung gestellt werden.

Kundenkampf im Sportfachhandel: Intersport gegen Sports Direct

Intersport will die früheren Sport Eybl Stammkunden zurück in den Verbund der Sportfachhändler lotsen. Ehemalige Eybl-Stammkunden, die ihre Kundenkarten gegen eine neue Intersport-Stammkundenkarte eintauschen, erhalten 50 Euro als Willkommensgeschenk. Der britische Sportartikelfachhändler Sports Direct, der Eybl im Frühjahr übernommen hat, versucht das mit einer Wettbewerbsklage zu verhindern.

1 2