Archivsuche

Artikel vom Montag, 6. Oktober 2014

Büros in Wien: Ausstattung ist wichtiger als der Preis

Einem Bericht von EHL Immobilien zufolge werden höherpreisige Immobilien von Mietern wieder verstärkt nachgefragt – solange Ausstattung, Infrastruktur und Verkehrsanbindung gut sind. Ein Überblick über den Wiener Markt, inklusive Preisspannen der wichtigsten Standorte.

Wienerberger mit neuer Kommunikationschefin

Wienerberger mit neuer Kommunikationschefin

Apple, VW und Nestlé: Die wertvollsten Marken der Welt

Apple, VW und Nestlé: Die wertvollsten Marken der Welt

Skifahren in Wien soll mit Hightech-Matten möglich werden. Crowdfunding-Investoren helfen bei der Finanzierung

Crowdfunding: 90.000 Euro für Skiparadies in Wien eingesammelt

Private Investoren haben 90.000 Euro locker gemacht, um den Traum eines Unternehmers wahr werden zu lassen: Ein Skiparadies in Wien. Gehofft hatte man auf 250.000 Euro. Die Anlage geht im Dezember trotzdem in Betrieb. Firmen wie Doppelmayr, Wien Energie und Uniqa haben 400.000 investiert.

Hotelmanager Sebastian de Vos testet ein Musterzimmer im Caritas-Hotel "Magdas".

Caritas-Hotel "magdas" schafft Jobs für Flüchtlinge

Am 14. Februar 2015 wird das Caritas-Hotel "Magdas" in Wien seine Pforten öffnen. Das Besondere: Hier werden Jobs für anerkannte Flüchtlinge und Ausbildungsplätze für Asylwerber geschaffen. Denn wer auf seinen Asylstatus wartet, dem bleibt der Zugang zum Arbeitsmarkt oft jahrelang erspart - eine Lehre darf er dennoch machen.

Vorarlberg erhält eine schwarz-grüne Landesregierung

Vorarlberg erhält eine schwarz-grüne Landesregierung

"Flex"-Konkurs: Warten bis Mitte November

(APA) - Im Konkursverfahren gegen das Wiener Szenelokal "Flex" am Donaukanal versucht Masseverwalter Michael Lesigang gerade zu erklären, ob ernsthafte finanzielle Schwierigkeiten vorliegen oder ob Betreiber Thomas Eller "nur" vergessen hat, einige Rechnungen zu begleichen. Die Anmeldefrist für das Verfahren läuft bis 17. November. Bis dahin wird festgestellt, welche Forderungen vorliegen.

Versorger Verbund verkauft Gaskraftwerke an KKR

Versorger Verbund verkauft Gaskraftwerke an KKR

Milliarden-Finanzspritze soll Euro Disney neuen Glanz verleihen

Milliarden-Finanzspritze soll Euro Disney neuen Glanz verleihen

Mickey und Minnie lockten bereits 275 Millionen Gäste ins Disneyland Paris. Doch die Besucherzahlen lassen nach, der Unterhaltungspark Euro Disney hat Schulden in Höhe von 1,75 Milliarden Euro angehäuft. Jetzt springt der Mutterkonzern Walt Disney ein und hilft mit einer Milliarden-Finanzspritze. Die Börse in Paris reagierte empfindlich, der Kurs von Euro Disney lag 16 Prozent im Minus.

Umfahrung Straßwalchen

Base Group: Umfahrung treibt Firma in die Pleite

Die Kärntner Spezialtiefbau-Firma Base Group sitzt auf 2,53 Millionen Euro Schulden und ist zahlungsunfähig. Schuld an der Misere sind massive Probleme und Zahlungsausfälle beim Bau der 2,5 Kilometer langen Umfahrung Straßwalchen. Von der Insolvenz sind 25 Mitarbeiter betroffen.

7 Punkte, die Sie bei der Personalverrechnung beachten sollten

7 Punkte, die Sie bei der Personalverrechnung beachten sollten

Die Personalverrechnung eines Unternehmens ist ein immer komplexer werdendes Gebiet und erfordert profunde Expertise. Die Steuerexperten der TPA Horwath haben dazu sieben Fragen, die sich in der Praxis häufig stellen, herausgearbeitet und die Antworten dazu aufbereitet. Das Gute an der komplexen Materie: Viele Optimierungsmöglichkeiten.

Medizin-Nobelpreis 2014 an Gehirnforscher aus USA und Norwegen

Medizin-Nobelpreis 2014 an Gehirnforscher aus USA und Norwegen

Drei Forscher müssen sich den Medizin-Nobelpreis 2014 teilen: Der US-Forscher John O'Keefe sowie die beiden norwegischen Wissenschaftler May-Britt Moser und Edvard I. Moser bekommen den mit 870.000 Euro dotierten Preis. Das gab das Nobelpreiskomitee in Stockholm bekannt. Die Forscher haben eine Art "inneres GPS-System" im Gehirn entdeckt.

Samsung investiert Milliarden in Chip-Produktion

Samsung investiert Milliarden in Chip-Produktion

Der südkoreanische Elektronikriese will sein Halbleitergeschäft massiv ausbauen. 11,7 Milliarden Euro sollen in den Bau der Chip-Produktion fließen.

Ukraine - Drohnen aus Österreich eingetroffen

Ukraine - Drohnen aus Österreich eingetroffen

Luxus-Schuhmarke Jimmy Choo bei Börsengang bis zu 900 Millionen Euro wert

Luxus-Schuhmarke Jimmy Choo bei Börsengang bis zu 900 Millionen Euro wert

"Sex and the City" und den Superreichen in Asien sei Dank: Die Luxus-Schuhmarke Jimmy Choo wird bei ihrem Börsengang mit fast 900 Millionen Euro bewertet. Die Preisspanne für Aktien liegt Branchenkreisen zufolge zwischen 140 und 180 Pence. Anleger lockt Jimmy Choo mit der Aussicht auf Expansion in Asien. Derzeit betreibt das Unternehmen weltweit 120 eigene Läden, bis 2016 sollen jedes Jahr zehn bis 15 hinzukommen.

Bertelsmann übernimmt Gruner + Jahr vollständig

Bertelsmann übernimmt Gruner + Jahr vollständig

"Stern", "Geo", "Capital" oder "National Geographic Deutschland" sind die Flaggschiffe des Zeitschriftenverlags Gruner + Jahr, den nun Europas größter Medienkonzern Bertelsmann vollständig übernimmt. Wie viel Bertelsmann für die 25,1 Prozent Beteiligung der Familie Jahr bezahlt, wurde nicht bekannt gegeben. In Österreich hält Gruner + Jahr die Mehrheit an der Verlagsgruppe News.

Weltstahlverband: Nachfrage sinkt auf zwei Prozent

Weltstahlverband: Nachfrage sinkt auf zwei Prozent

China Stahlhunger lässt nach und auch die Krise in der Ostukraine wirken sich negativ auf das weltweite Stahlgeschäft aus. Deswegen schraubte der Weltstahlverband seine Erwartungen zurück: Statt 3,1 und 3,3 Prozent wird der Verbrauch heuer und 2015 um nur jeweils zwei Prozent zulegen.

Zwei Frauen bauen Hewlett-Packard um

Bei Hewlett-Packard steht wieder einmal vor seiner Aufspaltung. Im zweiten Anlauf binnen drei Jahren will der US-IT-Konzern sein Geschäft neu organisieren. Aus einem sollen zwei Unternehmen werden. Das zu wenig profitable PC-Geschäft soll nun endgültig von HP abgespaltet werden. Ex-HP-Chef Apotheker hatte im Jahr 2011 genau dieser Plan, das PC-Geschäft zu verkaufen, noch den Kopf gekostet. Die Leitung der beiden Unternehmen wird von drei Top-Managerinnen geschultert.

voestalpine-Chef Eder ist nun Präsident des Weltstahlverbandes

voestalpine-Chef Eder ist nun Präsident des Weltstahlverbandes

Wien/Linz/Moskau (APA) - voestalpine-Chef Wolfgang Eder (62) steht nun ein Jahr lang an der Spitze des WeltstahlverbandesBei der Jahrestagung in Moskau wurde er zum Präsidenten des Branchenverbandes ernannt. Ein Jahr fungierte er als Vize-Präsident des Verbandes.

voestalpine-Chef Eder ist nun Präsident des Weltstahlverbandes

voestalpine-Chef Eder ist nun Präsident des Weltstahlverbandes

1 2