Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 22. Oktober 2014

UEFA Champions League: Liverpool vs Real Madrid - Infos zum Spiel und zum Livestream

Der große Kracher des Champions League Abends findet an der Anfield Road in Liverpool statt. Der FC Liverpool empfängt Real Madrid. Für einen, Álvaro Arbeloa, ist es auch eine Rückkehr. Zweieinhalb Jahre lang spielte er für Liverpool, ehe er im Sommer 2009 wieder zu Real Madrid zurückkehrte. Liverpool-Trainer Brendan Rodgers erklärt jedenfalls, bereit für Real und Superstar Ronaldo zu sein. Die Infos zum Spiel, zur TV-Übertragung und zum Livestream.

UEFA Champions League: Galatasaray vs Dortmund, live im Fensehen, Liveticker und Livestream

Nach der Bayern-Gala in Rom will heute Abend auch Borussia Dortmund in (BVB) Istanbul gegen Galatasaray drei Punkte holen. Wie sehr das Match die Gemüter erregt zeigt, dass es schon vor dem Spiel in Istanbul zu Konflikten zwischen den Fans der beiden Mannschaften gekommen ist. Es gab Festnahmen, zwei BVB-Fans mussten im Spital behandelt werden. Das Spiel in der UEFA Champions League beginnt um 20:45. Infos zur TV-Übertragung und zum Livestream.

Start-ups wollen schon 2015 ein eigenes Börsensegment

Für junge deutsche Wachstumsfirmen soll ein eigenes Börsensegment entstehen. Skeptiker verwiesen auf das Platzen der Dotcom-Blase zur Jahrtausendwende, werden aber inzwischen von Befürwortern übertönt.

Telekom Austria schluckt mazedonischen Konkurrenten

Die Übernahme passt zur Strategie von America Movil: Der vom mexikanischen Milliardär Carlos Slim kontrollierte Konzern hatte angekündigt, das noch junge Europageschäft auch mit Hilfe von Zukäufen über die Telekom Austria auszubauen.

Hausdurchsuchung bei Ex-Novomatic-Boss Franz Wohlfahrt

Grund dafür ist ein Untreueverdacht rund um Glücksspielgesetze in der Ära Grasser.

Bier wird teurer

Ab 1. Dezember erhöht der österreichische Marktführer Brau Union die Bierpreise um 2,5 Prozent. Das Unternehmen gehört zum Heineken-Konzern, der heute, Mittwoch, wenig erfreuliche Zahlen vorlegte.

Österreicher sind die Sparmeister Mittel- und Osteuropas

Die Österreicher sparen pro Monat 188 Euro - und das, obwohl das Sparbuch angesichts der Niedrigzinsen keine sinnvolle Anlageform darstellt.

Bis zu 200 Euro Preisunterschied bei Winterreifen

Die Tiroler Arbeiterkammer hat die Preise von Winterreifen verglichen. Ergebnis: Im extremsten Fall macht die Differenz bei vier Reifen 204,80 Euro aus.

Alibaba verschafft Yahoo ein wenig Luft

Durch die Beteiligung an Alibaba und dessen IPO schnellte der Gewinn von Yahoo im vergangenen Quartal nach oben. Allerdings hat Chefin Marissa Mayer die Kernprobleme noch längst nicht ausgemerzt: Die Werbeeinnahmen brechen weiterhin ein.

Juncker und seine Junker: Die neue EU-Kommission

Erstmals in der Geschichte hat das EU-Parlament am Mittwoch in Strassburg über eine EU-Kommission abgestimmt, deren Chef als Spitzenkandidat bei der Europawahl angetreten ist. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und seine Kommissare.

Ministerpräsident Shinzo Abe zu Gast im Atomkraftwerk.

Fukushima-Brennstäbe werden frühestens zu Olympia 2020 geborgen

Im Jahr 2020 sollen die Olympischen Spiele in Japan stattfinden. Angesichts der Fukushima-Katastrophe hatte Ministerpräsident Shinzo Abe bei der Bewerbung versichert, die Lage sei "unter Kontrolle" - dabei kämpft Atom-Betreiber Tepco noch mit Problemen.

10 Geheimtipps für Städtereisen 2015

10 Geheimtipps für Städtereisen 2015

Rom, Paris oder New York - vergessen Sie die üblichen Städtetrip-Klassiker! Format.at stellt Ihnen die Top 10 Geheimtipps für Städtereisen im kommenden Jahr vor. Einige Kandidaten dürften auch erfahrene Kurz-Trip-Reisende überraschen.

Marcel Fratzscher, Professor für Makroökonomie und Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW)

"Die Investitionen sind in Europa um 200 Milliarden Euro zurückgegangen"

Format.at sprach mit Marcel Fratzscher, Chef des deutschen DIW, eines der führenden Wirtschaftsforschungsinstitute und Denkfabriken Europas und der selbst elf Jahre bei der EZB arbeitete, über Auswirkungen der Schuldenkrise, darüber, warum es in Europa zu einer Konsolidierung der Banken kommen muss, wie die Kreditvergabe, vor allem für den Mittelstand, angekurbelt werden kann und warum er eine jahrelange Stagnation erwartet.

Daimler und Tesla "ordnen Zusammenarbeit neu"

Daimler verkauft seine Tesla-Aktien für 611 Millionen Euro, hält aber weiter an der inhaltlichen Zusammenarbeit mit den Kaliforniern fest. Eine Frucht dieser Bemühungen ist etwa die Mercedes-Benz B-Klasse Electric Drive - sie kommt im November auf den europäischen Markt.

Ausgesperrt: Schlüsseldienst kann teuer kommen

Wer sich selbst aus der Wohnung aussperrt, sollte einen kühlen Kopf bewahren - denn das Beauftragen eines Aufsperrdienstes kann richtig teuer werden. Die Arbeiterkammer hat eine praktische Preisliste erstellt - zum Download geht es am Ende des Artikels.

Feuchter Sommer bescherte Brauereikonzern Heineken Durststrecke

(APA/dpa) - Der ungewöhnlich feuchte Sommer in Europa hat dem weltweit drittgrößten Brauereikonzern Heineken zugesetzt. Im dritten Quartal bremsten Absatzrückgänge in ganz Europa die Wachstumsmärkte der Niederländer aus. Der Nettogewinn sackte um 5 Prozent auf 460 Mio. Euro ab, der Umsatz fiel um 1,5 Prozent auf 5,10 Mrd. Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch in Amsterdam mitteilte.

EU-Kommissar Navracsics verliert Bürgerrechtsagenden

(APA) - Der umstrittene ungarischen EU-Kandidat Tibor Navracsics wird in der neuen EU-Kommission nur für die Bereiche Bildung, Kultur, Jugend und Sport zuständig sein. Die Agenden der Bürgerrechte wandern hingegen zum griechischen Kommissar Dimitris Avramopoulos, der für Migration vorgesehen ist. Das kündigte am Mittwoch der neue Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker im Europaparlament in Straßburg an.

Johnson & Johnson plant eine Million Ebola-Impfdosen 2015

(Reuters) - Das US-Unternehmen Johnson & Johnson (J&J) will die Entwicklung seines Ebola-Impfstoffes beschleunigen und 2015 eine Million Impfdosen zur Verfügung stellen - 250.000 bereits bis Mai. 200 Millionen Dollar würden dafür zur Verfügung gestellt, teilte J&J am Mittwoch mit. An der Entwicklung des Impfstoffes ist auch das dänische Biotechnologie-Unternehmen Bavarian Nordic beteiligt, das im Rahmen einer Lizenzvereinbarung J&J die Nutzung eines ihm entwickelten Impfstoffes gestattet. Im Gegenzug erhält Bavarian Nordic finanzielle Unterstützung durch J&J. Neben den Lizenzgebühren werde J&J rund 43 Millionen Dollar in Bavarian Nordic investieren und neue Aktien des Unternehmens kaufen. Die Anteilsscheine von Bavarian Nordic stiegen nach Bekanntgabe der Pläne um 23 Prozent.

Tiroler Unternehmensgruppe Plansee baut 80 Stellen ab

Tiroler Unternehmensgruppe Plansee baut 80 Stellen ab

Der Tiroler Hochleistungswerkstoffhersteller Plansee baut bis Febraur 2015 80 Stellen ab. Großteils sind Leiharbeiter davon betroffen.

Yahoo steigert Umsatz - Anzeigenwerbung bleibt schwierig

(Reuters) - Trotz der anhaltenden Schwäche beim Geschäft mit Anzeigenwerbung hat Yahoo seinen Umsatz gesteigert. Der US-Konzern erlöste mit knapp 1,1 Milliarden Dollar im dritten Quartal ein Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie der Internet-Pionier am Dienstag mitteilte. Yahoo übertraf damit die zurückhaltenden Markterwartungen. Die Aktie stieg im nachbörslichen Handel um 3,7 Prozent. Das von der früheren Google -Managerin Marissa Mayer geführte Unternehmen war zuletzt im Vergleich zu ihrem Ex-Arbeitgeber oder Facebook immer mehr ins Hintertreffen geraten.

1 2