Archivsuche

Artikel vom Freitag, 3. Januar 2014

NSA bastelt an Supercomputer zur Entschlüsselung aller Daten

NSA bastelt an Supercomputer zur Entschlüsselung aller Daten

Der US-Geheimdienst NSA arbeitet an der Entwicklung eines Supercomputers, der nahezu alle Verschlüsselungen weltweit knacken kann. Der Rechner solle nach den Gesetzen der Quantenmechanik funktionieren und wäre in der Lage, die Verschlüsselung elektronischer Bankdaten, Krankenakten, Geschäftsunterlagen und Regierungsdokumente zu überwinden.

Facebook wegen Auswertung privater Nachrichten verklagt

Facebook wegen Auswertung privater Nachrichten verklagt

Ist Facebook ein soziales Netzwerk oder der kleine Bruder der NSA? Das Unternehmen muss sich jetzt wegen Missachtung des Datenschutzes vor Gericht verantworten.

Milliarden-Fonds Pimco mit Riesenverlust, Anleger ziehen ihr Geld ab

Milliarden-Fonds Pimco mit Riesenverlust, Anleger ziehen ihr Geld ab

Der rund 244 Milliarden Dollar schwere Pimco Total Return Fonds verbucgt im Jahr 2013 den ersten Verlust seit 1999 und den größten seit 1994. Der Grund dafür sind Fehlspekulationen mit US-Staatsanleihen.

Die Fed bleibt bei ihrer lockeren Geldpolitik

Die Fed bleibt bei ihrer lockeren Geldpolitik

In seiner voraussichtlich letzten Rede als Fed-Chef zeichnete Bernanke am Freitag ein optimistisches Bild über die Entwicklung der US-Wirtschaft in den kommenden Monaten. Die Erholung bleibe aber noch "eindeutig unvollständig".

Paybox erzürnt wieder einmal die Kunden

Paybox erzürnt wieder einmal die Kunden

Mit 1. Jänner mussten alle Paybox-Kunden der Zwangsumstellung zu Premium-Kunden zustimmen. Dem Groll darüber folgt nun eine technische Panne. Die Paybox-Dienste sind zumindest bis Dienstag nur stark eingeschränkt verfügbar.

Nespresso verliert im Kaffeekapsel-Patentstreit

Nespresso verliert im Kaffeekapsel-Patentstreit

Der Düsseldorfer Patentstreit um billigere Kapseln für Nespresso-Kaffeemaschinen ist beigelegt. "Die Klage ist zurückgenommen worden", sagte ein Sprecher des Düsseldorfer Landgerichts am Freitag.

Jeder dritte Erwachsene der Welt ist zu dick

Jeder dritte Erwachsene der Welt ist zu dick

Mehr als ein Drittel aller Erwachsenen der Welt ist zu dick. Die Zahl der Übergewichtigen steigt in den Entwicklungsländern rasant.

VW stottert in den USA gewaltig

VW stottert in den USA gewaltig

Deutschlands größter Automobilkonzern, die Volkswagen-Gruppe, fährt in den USA unsicheren Zeiten entgegen. Im Dezember hat VW um fast ein Viertel weniger Autos verkauft als im 2012. Im Gesamtjahr 2013 fiel der Absatz um sieben Prozent zurück.

Spar muss seine Konzernbilanz offen legen

Spar muss seine Konzernbilanz offen legen

Der Spar-Konzern wurde im Zivilprozess mit der steirischen Shoppingcity Seiersberg verurteilt, seine Bilanzen offen zu legen.

Loewe: Fällt der Vorhang oder kommt ein Investor?

Loewe: Fällt der Vorhang oder kommt ein Investor?

Der seit Oktober insolvente Hersteller von Luxus-Fernsehern will weitermachen. Ein neuer Investor soll dem Unternehmen eine Zukunft geben. Für das Unternehmen wäre es hoch an der Zeit. Im Oktober hat Loewe bereits die Insolvenz beantragt.

Älteste Privatbank von Liechtenstein muss Schweizer Tochter schließen

Älteste Privatbank von Liechtenstein muss Schweizer Tochter schließen

Der Streit um unversteuertes US-Vermögen, das in beliebten Steueroasen wie Liechtenstein und der Schweiz veranlagt wurde, bringt betroffene Banken zusehends unter Druck. Nun hat es die Liechtensteinische Landesbank (LLB), die älteste und sich mehrheitlich im Staatsbesitz befindliche Bank des Fürstentums, erwischt. Sie musste ihre Schweizer Tochtergesellschaft LLB Schweiz schließen.

Grünes Licht für Formel 1 in Spielberg

Grünes Licht für Formel 1 in Spielberg

Die Bezirkshauptmannschaft Murtal bestätigt den Bescheid für die Großveranstaltung mit maximal 225.000 Besuchern. Anrainer hatten keine Parteienstellung, Einspruchsrechte gibt es nicht.

Alles hat ein Ende: Apple ist kein "Outperformer" mehr

Alles hat ein Ende: Apple ist kein "Outperformer" mehr

Seit dem Hoch im September 2012 ist der Wert der Apple-Aktie von 541 Euro auf 403 Euro gefallen. Mangels Perspektiven haben die Experten von Wells Fargo das Papier jetzt von "Outperform" auf "Market perform" herabgestuft.