Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 29. Januar 2014

Wyman-Gutachten zur Hypo: Finanzminister Spindelegger verteidigt den Regierungskurs

Wyman-Gutachten zur Hypo: Finanzminister Spindelegger verteidigt den Regierungskurs

Finanzminister Michael Spindelegger hat in der Beantwortung der "Dringlichen Anfrage" der Grünen das Vorgehen der Regierung in Sachen Kärntner Hypo verteidigt. Nicht bestätigt hat er, dass im zitierten "Wyman-Gutachten" eine Insolvenz am günstigsten wäre. FORMAT liegt das Gutachten vor.

Flugreisen: Erleichterung für Flüssigkeiten im Handgepäck

Flugreisen: Erleichterung für Flüssigkeiten im Handgepäck

Täglich werden an den Security-Checks der europäischen Flughäfen tonnenweise Flüssigkeiten - von Duschgels bis hin zu teuren Parfums - aussortiert und weggeworfen, weil sie im nicht im Handgepäck mitgenommen werden dürfen. Eine neue Technologie bringt nun eine erste Erleichterung.

High Yield Bonds: Rendite mit kalkulierbarem Risiko

High Yield Bonds: Rendite mit kalkulierbarem Risiko

Mit einem neuen, kurz laufenden Global High Yield Bond, will die Bawag P.S.K. ertragsorientierte Anleger ansprechen. Robert Kovar, Geschäftsführer der Bawag P.S.K. Invest und Martin Bohn, CIO Fixed Income, erklären, weshalb sie diese Anlageform empfehlen.

Stronach geht, aber nicht ganz: Er will Parteichef bleiben und nicht mehr zahlen

Stronach geht, aber nicht ganz: Er will Parteichef bleiben und nicht mehr zahlen

Frank Stronach verlässt das Parlament und sagt zum Abschied "Servus". Bei seinem letzten großen Auftritt verabschiedet sich der Milliardär mit altbekannten Worten. Der Parteiname "Team Stronach" soll bleiben. Geld wird es vom Milliardär aber keines mehr geben. Stronachs Rücktritt stürzt das politische Projekt jedenfalls weiter ins Chaos.

Videospielgigant in Problemen: Nintendo-Chef kürzt sogar eigenes Gehalt

Videospielgigant in Problemen: Nintendo-Chef kürzt sogar eigenes Gehalt

Der Absatz der neuen Nintendo-Konsole Wii U sind desaströs und die Zahlen des einstigen Vorreiters am Videospielmarkt tiefrot. Nun kürzt sogar der Konzernchef Satoru Iwata sein Gehalt in den kommenden fünf Monaten um die Hälfte. Auch seine Vorstandskollegen kürzen ihr Einkommen drastisch.

Wunderliches Rauchtum

Wunderliches Rauchtum

Ist es zumutbar, dass Nichtraucher auf dem Weg zur Toilette womöglich Raucherbereiche queren müssen? Ist es nicht, stellte der Verwaltungsgerichtshof bereits im Vorjahr fest, und empfahl die Reparatur des Gesetzes. Das haben SPÖ und ÖVP nun mittels einfacher Mehrheit im Parlament getan. Das Rauchverbot wird künftig "authentisch interpretiert“.

Syrien: Regierung angeblich zu Gesprächen über Übergangskonzept bereit

Syrien: Regierung angeblich zu Gesprächen über Übergangskonzept bereit

Die Regierung von Machtinhaber Bashar al-Assad hat sich offenbar erstmals Bereit erklärt, über ein politischen Übergangskonzept für Syrien zu sprechen. Das syrische Staatsfernsehen berichtete, die Assad-Delegation werde bei den Friedensgesprächen in der Schweiz die erste Genfer Übereinkunft vom Juni 2012 "Absatz für Absatz" diskutieren.

Fiat/Chrysler gründet
neue Firmenzentrale in Holland

Fiat/Chrysler gründet neue Firmenzentrale in Holland

Ciao Italia: Fiat will seine Firmenzentrale in Turin aufgeben, auch die von Chrysler soll bald Geschichte sein, denn der neue Konzern Fiat Chrysler Automobiles wird seinen Firmensitz in den Niederlanden haben. Das teilte der Konzern in einer Aussendung mit.

Milliardär Slim will Telekom-Anteil weiter auffetten

Milliardär Slim will Telekom-Anteil weiter auffetten

Carlos Slim, der reichste Mann der Welt, hat offensichtlich große Pläne, was die Zukunft der Telekom Austria betrifft. Langfristig steht eine mehrheitliche Übernahme im Raum. Der Staat will sich laut Regierungsprogramm auf einen 25 Prozent-Anteil zurückziehen.

Regierung: Neue Gruppenbesteuerung, weniger Zahlungsverschiebungen

Regierung: Neue Gruppenbesteuerung, weniger Zahlungsverschiebungen

Geht es nach der Bundesregierung, werden Unternehmen ihre Zahlungsströme in Zukunft nicht mehr so einfach und steuerschonend hin- und herschieben können. Einerseits wird die Gruppenbesteuerung reformiert, andererseits können Zins- und Lizenzzahlungen nur dann verlagert werden, wenn sie trotzdem angemessen besteuert werden.

Südeuropa: Kreditproblem verschärft sich

Südeuropa: Kreditproblem verschärft sich

In Spanien und Italien deutet sich aber langsam eine Trendwende an. Banken waren bis Ende 2013 besonders knausrig, um den Bankenstresstest gut zu überstehen.

Google: Einigung im Streit mit EU steht bevor

Google: Einigung im Streit mit EU steht bevor

Der US-Internetriese Google dürfte kurz vor der Beilegung des Streits mit der EU-Kommission liegen. Mehrere Unternehmen warfen Google vor, bei ihrer Suchmaschine eigene Dienste unfairer Weise in den Vordergrund zu stellen.

VKI: Prämienunterschiede bei Ablebensversicherungen gewaltig

VKI: Prämienunterschiede bei Ablebensversicherungen gewaltig

Das Angebot ist, laut den Testergebnissen des VKIs vielfältiger geworden, die Auswahl somit noch schwerer. Im Gegensatz zu früher wird das Alter der Versicherungsnehmer stärker berücksichtigt. Wer raucht, zahlt meist mehr als die doppelte Prämie. Am günstigsten über alle Altersgruppen hinweg schnitten im VKI-Test die Europa Lebensversicherung, Interrisk und die Dialog Lebensversicherung ab.

Arbeiterkammer pocht auf Vermögenssteuer: Bis zu fünf Milliarden Euro Einnahmen

Arbeiterkammer pocht auf Vermögenssteuer: Bis zu fünf Milliarden Euro Einnahmen

Auch in der neuen Bundesregierung ist die Einführung einer Vermögenssteuer einer der größten Streitthemen. Die Arbeiterkammer (AK) verleiht ihrer Forderung altbekannten Forderung nochmals Ausdruck. Damit soll eine Lohnsteuersenkung finanziert werden.

Regierung läutet EU-Wahlkampf ein

Regierung läutet EU-Wahlkampf ein

Während Frank Stronach sich aus der Politik zurückzieht, kämpfen die Parteien weiterhin um ihren möglichst mandatsreichen Verbleib. Die Bundesregierung nutzte die "Aktuelle Europastunde" am Mittwoch, um die ersten Wahlkampfparolen anlässlich des Urnengangs zum Europäischen Parlament im Mai von sich zu geben.

Die Auslandsgeschäfte vermiesen der Vienna Insurance Group das Ergebnis

Die Auslandsgeschäfte vermiesen der Vienna Insurance Group das Ergebnis

Im Geschäftsjahr 2013 sind die Prämieneinnahmen der Vienna Insurance Group (VIG) um 4,9 Prozent auf auf 9,4 Millionen Euro gesunken. Der Rückgang wird vor allem mit den problematischen Verhältnissen in Polen, Italien und Rumänien begründet.

Merkel: Europäische Schuldenkrise "allenfalls unter Kontrolle"

Merkel: Europäische Schuldenkrise "allenfalls unter Kontrolle"

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel warnt davor, in den Anstrengungen zur Überwindung der europäischen Schuldenkrise nachzulassen. Die Finanzprobleme sind laut Merkel "allenfalls unter Kontrolle".

Ukrainische Regierung tritt geschlossen zurück

Ukrainische Regierung tritt geschlossen zurück

Der ukrainische Ministerpräsident Mikola Asarow ist wie sein gesamtes Regierungskabinett am Dienstag zurückgetreten. Außerdem wurden die vor zwei Wochen im Schnellverfahren erlassenen Gesetze zur Einschränkung der Versammlungsfreiheit zurückgenommen. Ex-Präsident Krawtschuk sieht die Ukraine "am Rand des Bürgerkriegs".

Olympia: Sportler dürfen soziale Netzwerke nur eingeschränkt nutzen

Olympia: Sportler dürfen soziale Netzwerke nur eingeschränkt nutzen

Obwohl während den Olympischen Winterspielen in Sotschi zumindest offiziell Meinungsfreiheit besteht, dürfen die Olympioniken soziale Netzwerke nur mit Beschränkungen nutzen, teilt das IOC mit. Verstöße könnten bis zum Entzug der Akkreditierung führen.

Streik der Fluglotsen: Ausfälle und Verspätungen in halb Europa

Streik der Fluglotsen: Ausfälle und Verspätungen in halb Europa

Wer in den kommenden Tagen eine Flugreise plant, sollte sich gut informieren. Passagiere müssen am Mittwoch und Donnerstag vor allem in Frankreich und Portugal mit Störungen des Flugverkehrs rechnen. Grund sind Streiks der Lotsen in mehreren europäischen Ländern gegen EU-Pläne zur Liberalisierung der Luftraum-Überwachung.

1 2