Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 26. September 2013

Panasonic verkauft Medizinsparte

Panasonic verkauft Medizinsparte

Panasonic hat in den vergangenen zwei Jahren 15 Milliarden Dollar Verlust gemacht. Das Unternehmen will sich künftig auf andere Unternehmensbereiche wie die Automobil-Zulieferindustrie, Industriemaschinen und Haushaltsgeräte konzentrieren.

Murdoch befördert Sohn an die Spitze von Sky Deutschland

Murdoch befördert Sohn an die Spitze von Sky Deutschland

Das Kontrollgremium von Sky Deutschland hat den 40-Jährigen Sohn des Medienmoguls Rupert Murdoch mit Wirkung ab diesem Freitag zum Vorsitzenden gewählt, teilte das Unternehmen am Donnerstagabend mit.

Geldspritze soll Alitalia aufhübschen

Geldspritze soll Alitalia aufhübschen

Investoren aus diesen Ländern hätten ihr Interesse an der angeschlagenen italienischen Airline Alitalie signalisiert, sagte ein Verwaltungsratsmitglied nach einer Krisensitzung des Führungsgremiums am Donnerstag. Bei dem Treffen sei auch eine Kapitalerhöhung über 100 Millionen Euro beschlossen worden, verlautete aus Unternehmenskreisen.

Daimler darf sich über ein neun Milliarden Euro schweres Kreditpaket freuen

Daimler darf sich über ein neun Milliarden Euro schweres Kreditpaket freuen

Der deutsche Autobauer Daimler habe mit einem Konsortium internationaler Banken eine syndizierte Kreditlinie in dieser Höhe mit einer Laufzeit von fünf Jahren und zwei Verlängerungsoptionen abgeschlossen, teilte der Stuttgarter Autobauer am Donnerstag mit.

Start der EZB-Bankenaufsicht könnte sich weiter verzögern

Start der EZB-Bankenaufsicht könnte sich weiter verzögern

Der für die Vorarbeiten zur europäischen Bankenaufsicht zuständige EZB-Direktor Yves Mersch sagte am Donnerstag in Frankfurt, es bestehe ein Risiko, dass sich der ohnehin bereits auf Anfang November verschobene Beginn abermals verzögere. Der geplante Termin für den Start der ersten Stufe der Bankenunion sei möglicherweise "in Gefahr.

Siemens-Rivale Alstom winkt millionenschwerer Auftrag

Siemens-Rivale Alstom winkt millionenschwerer Auftrag

Die Behörde will nach eigenen Angaben vom Donnerstag für 510 Millionen Euro neue Züge vom Industriekonzern Alstom erwerben und Wartungsstellen errichten. Zudem habe der Verwaltungsrat der staatlichen Bahngesellschaft SNCF die Option, weitere 100 Millionen Euro zu investieren.

Machtkampf bei Stahlkonzern Schmolz+Bickenbach beendet

Machtkampf bei Stahlkonzern Schmolz+Bickenbach beendet

Der monatelange Machtkampf beim deutsch-schweizerischen Edelstahlhersteller Schmolz+Bickenbach ist mit der Wahl eines neue Verwaltungsrates endgültig beendet.

Alpiner Ski-Winter 2013: Hirscher plant Sotschi-Kurztrip und drei Super-G-Einsätze

Alpiner Ski-Winter 2013: Hirscher plant Sotschi-Kurztrip und drei Super-G-Einsätze

Österreichs Ski-Superstar Marcel Hirscher weiß, dass dem Materialfaktor in der Olympia-Saison eine besonders große Bedeutung zukommen wird. Schließlich gilt Sotschi aufgrund der unmittelbaren Nähe zum Schwarzen Meer als ganz besonders unberechenbar.

Goldman Sachs hebt CA Immo-Kursziel von 10,2 auf 11,2 Euro an

Goldman Sachs hebt CA Immo-Kursziel von 10,2 auf 11,2 Euro an

Die Wertpapierexperten von Goldman Sachs haben ihr Kursziel für die Titel der CA Immo von 10,2 Euro auf 11,2 Euro angehoben.

JPMorgan Chase holt die Vergangenheit ein

JPMorgan Chase holt die Vergangenheit ein

Um die zahlreichen Rechtsstreitigkeiten beizulegen, muss die größte US-Bank JPMorgan Chase nun möglicherweise elf Milliarden Dollar zahlen, sagten zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters. Die Verhandlungen darüber liefen noch. So habe sich JPMorgan-Chef Jamie Dimon dazu am Donnerstag mit US-Generalstaatsanwalt Eric Holder getroffen.

ThyssenKrupp – "Staatsbegräbnis" für Berthold Beitz ohne Cromme

ThyssenKrupp – "Staatsbegräbnis" für Berthold Beitz ohne Cromme

Berthold Beitz habe "die Schritte unterstützt, die uns aus den Schwierigkeiten führen sollen und führen werden", betonte Konzernchef Heinrich Hiesinger vor 400 Gästen am Donnerstag in der geschichtsträchtigen Essener Villa Hügel: "Wenn wir das Unternehmen neu ausrichten (..) dann ist das in seinem Sinne." ThyssenKrupp stehe vor "schwierigen Entscheidungen", räumte er erneut ein.

Lufthansa-Chef Franz heizt Gerüchte um möglichen SAS-Kauf an

Lufthansa-Chef Franz heizt Gerüchte um möglichen SAS-Kauf an

Die Lufthansa, Mutterkonzern der AUA, könne eventuell prüfen, ob ein Kauf der skandinavischen Fluggesellschaft SAS machbar sein könnte, sagte Lufthansa-Chef Christoph Franz der schwedischen Zeitung "Svenska Dagbladet" vom Donnerstag. SAS-Chef Rickard Gustafson habe einen wirklich beeindruckenden Job gemacht, SAS habe viele Dinge verbessert.

"Das Hauptproblem ist, dass die Politiker in Washington immer unfähiger werden"

"Das Hauptproblem ist, dass die Politiker in Washington immer unfähiger werden"

Devisenexperten gehen davon aus, dass der politische Kampf um den Etat und die Anhebung der Schuldenobergrenze den Dollar kurzfristig weiter schwächen wird. Denn es droht nichts Geringeres als die Zahlungsunfähigkeit der weltgrößten Volkswirtschaft.

DI Investors starten Warimpex-Bewertung mit "Accumulate"

DI Investors starten Warimpex-Bewertung mit "Accumulate"

Die Wertpapierexperten von DI Investors haben die Bewertung für die Aktien der Warimpex mit "Accumulate" begonnen.

Warum vom Ende des Rohstoff-Superzyklus' keine Rede sein kann...

Warum vom Ende des Rohstoff-Superzyklus' keine Rede sein kann...

Der Zyklus kam in einem überdurchschnittlich langen Zeitraum steigender Rohstoffpreise zum Ausdruck. Die Preise für Energie, Metalle und Agrarerzeugnisse, die sich seit 2000 mehr als verdoppelt haben, befinden sich immer noch in der Nähe ihrer Rekordniveaus, schrieb McKinsey in einem Bericht vom Donnerstag. Das gelte unabhängig davon, dass Rohstoffe von Gold bis Weizen in Bärenmärkte zurückgefallen seien.

Wien: Sportklub-Platz wird saniert

Wien: Sportklub-Platz wird saniert

Der älteste noch immer bespielte Fußballplatz Österreichs wird renoviert. SPÖ und Grüne haben sich am Donnerstag im Gemeinderat dafür ausgesprochen, dass die Heimstätte des Wiener Sportklubs mit Unterstützung der Stadt "rasch" saniert wird.

Deutsche Bundesbank: Die Krise könnte jederzeit ein Comeback feiern...

Deutsche Bundesbank: Die Krise könnte jederzeit ein Comeback feiern...

Die Deutsche Bundesbank hat vor einem Wiederaufflammen der Euro-Staatsschuldenkrise gewarnt. "Obwohl es derzeit in einigen europäischen Ländern kleine Verbesserungen beim Wirtschaftswachstum gibt, besteht das Risiko neuer Verwerfungen am Markt für Staatsanleihen noch immer", sagte Bundesbank-Vorstand Joachim Nagel am Donnerstag auf einer Konferenz in Frankfurt.

Lionel Messi: Steueraffäre beschädigt supersauberes Image

Lionel Messi: Steueraffäre beschädigt supersauberes Image

Schon zehn Tore in der noch jungen Saison - der vierfache Weltfußballer Lionel Messi präsentiert sich derzeit in Topform. Die Steueraffäre, die am Image des Argentiniers kratzt, zeigt bisher nicht die geringste Auswirkung auf seine Leistungen beim FC Barcelona.

Salzgitter: Aufsichtsrat genehmigt Arbeitsplatzabbau

Salzgitter: Aufsichtsrat genehmigt Arbeitsplatzabbau

Mit der Neuordnung der Geschäftsbereiche und der Unterzeichnung des Zukunftsvertrages mit der IG Metall seien alle Voraussetzungen geschaffen, um den angeschlagenen Stahlkocher Salzgitter in der Branchenkrise zu stabilisieren. Das Programm diene zugleich der Absicherung der Eigenständigkeit des Unternehmens und dem Erhalt möglichst vieler Arbeitsplätze.

dayli-Pleite – Die Gläubiger schauen durch die Finger

dayli-Pleite – Die Gläubiger schauen durch die Finger

Bisher wurden 4.662 Insolvenzforderungen in Höhe von 69,5 Mio. Euro (davon 7,1 Mio. Euro Arbeitnehmerforderungen) angemeldet, gab der Gläubigerschutzverband Creditreform am Donnerstag bekannt. Hauptgläubiger von dayli seien Warenlieferanten und öffentliche Körperschaften. Masseverwalter Rudolf Mitterlehner rechnet noch mit nachträglichen Anmeldungen von 41 Mio. Euro.

1 2 3