Archivsuche

Artikel vom Freitag, 13. September 2013

BWT startet Aktienrückkaufprogramm

BWT startet Aktienrückkaufprogramm

Das Rückkaufprogramm endet voraussichtlich am 23. Mai 2014 und bezieht sich auf Stammaktien der BWT AG. Dies teilte das Unternehmen am Freitag in einer Ad-hoc-Aussendung mit. Eine entsprechende Ermächtigung war am 24. Mai von der Hauptversammlung beschlossen worden.

Goldman Sachs kürzt Agrana-Kursziel von 92,7 Euro auf 76,0 Euro

Goldman Sachs kürzt Agrana-Kursziel von 92,7 Euro auf 76,0 Euro

Die Wertpapierexperten von Goldman Sachs haben ihr Kursziel für die Aktien der Agrana im Rahmen einer Branchenanalyse von 92,7 Euro auf 76,0 Euro gekürzt.

Eigentümerwechsel bei Uralkali heizt Spekulationen über Kali-Kartell an

Eigentümerwechsel bei Uralkali heizt Spekulationen über Kali-Kartell an

Der russische Oligarch und Uralkali-Großaktionär Suleiman Kerimow werde seinen Anteil im Wert von knapp drei Milliarden Euro an den als "Putins' Banker" titulierten Investor Wladimir Kogan verkaufen, berichteten am Freitag mehrere Nachrichtenagenturen und ein prominenter russischer Anwalt.

Tennis: Österreich droht Abstieg aus Weltgruppe

Tennis: Österreich droht Abstieg aus Weltgruppe

Nach der Absage des verletzten Alexander Peya und einer kurzfristigen Erkrankung von Andreas Haider-Maurer droht dem ÖTV-Team erstmals seit 2010 der Abstieg in die Europa-Afrika-Zone.

Telekom-Prozess – Warten auf die Urteile

Telekom-Prozess – Warten auf die Urteile

Die Zeugenbefragungen wurden ebenso abgeschlossen wie die Besprechung der Sachverständigen-Gutachten. Der Beginn der Schlussplädoyers von Anklage und Verteidigung wird für den späten Nachmittag erwartet. Ein Antrag des BZÖ-Anwalts auf Vertagung des Telekom-Prozesses wurde von Richter Michael Tolstiuk und den beiden Schöffen abgelehnt.

Golf: Aus für Wiegele beim Europa-Tour-Tunier

Golf: Aus für Wiegele beim Europa-Tour-Tunier

Nach einer 74er-Runde zum Auftakt am Vortag reichte es in Runde zwei gar nur zu einer 75er-Runde, womit der Steirer Martin Wiegele mit fünf über Par als 136. der Wertung aus dem Event ausstieg. Die Spanier Angel Jimenez und Pablo Larrazabal führten das Feld mit neun unter Par an.

Die Lage der Eurozone – wo die Krise weiter zündelt

Die Lage der Eurozone – wo die Krise weiter zündelt

Am Freitag kamen die europäischen Finanzminister zu einem zweitägigen Treffen in der litauischen Hauptstadt Vilnius zusammen, um die vor ihnen liegende Arbeit zu planen. In der Euro-Krise gibt es eine Reihe von Staaten, die weiter für Gesprächsstoff sorgen.

Sanofi erwägt Rückkauf von eigenen L'Oreal-Firmenanteilen

Sanofi erwägt Rückkauf von eigenen L'Oreal-Firmenanteilen

Diese Transaktion sei möglich, falls L'Oreal das Aktienpaket verkaufen wolle, erklärte Sanofi-Chef Chris Viehbacher am Freitag bei einer Investorenkonferenz.

VIG: Bulgaren haben Angst vor der "russischen Mafia"

VIG: Bulgaren haben Angst vor der "russischen Mafia"

Der Deal rund um den Verkauf der Vienna Insurance-Beteiligungen am bulgarischen Pensionsfond Doverie gerät ins Stocken. Die in England registrierte Briefkastenfirma United Capital (UC) als neue Eigentümerin, an der der russische Banker Sergej Mastjugin eine Mehrheit halte, habe noch keinen Antrag auf Genehmigung des Deals bei der bulgarischen Finanzaufsicht eingereicht, schreibt der "Standard".

Michael Dell hat es geschafft: Aktionäre stimmen Übernahmeangebot zu

Michael Dell hat es geschafft: Aktionäre stimmen Übernahmeangebot zu

Die Aktionäre des PC-Herstellers Dell nahmen - auf Basis vorläufiger Daten - die umstrittene Offerte von Michael Dell am Donnerstag in Austin an. Der 48-Jährige kann damit schon bald sein Lebenswerk von der Börse nehmen und ohne Störfeuer anderer Investoren in Ruhe sanieren. Die Transaktion ist eine der größten Übernahmen des Jahres.

Fresenius wird größter privater Klinikbetreiber Europas

Fresenius wird größter privater Klinikbetreiber Europas

Nach der gescheiterten Übernahme des fränkischen Unternehmens 2012 kann Fresenius-Chef Ulf Schneider nun durch die Hintertür sein Ziel erreichen: Mit dem Überraschungscoup wird die Fresenius-Tochter Helios unangefochtener Marktführer in Deutschland. Vor allem im Einkauf kann der Konzern so Geld sparen. Rhön-Gründer Eugen Münch zerschlägt damit sein Lebenswerk.

Erste Klage gegen Solarworld-Rettungsplan

Erste Klage gegen Solarworld-Rettungsplan

Solarworld sei darüber in Kenntnis gesetzt worden, dass ein Aktionär vor dem Landgericht Köln gegen die Pläne vorgehe, sagte eine Solarworld-Sprecherin am Freitag. Die Klage liege Solarworld aber noch nicht vor, deshalb könne sich der Konzern nicht zu ihrem Inhalt äußern. Die Klage könnte aufschiebende Wirkung für die Sanierungspläne haben.

Syrien: Noch keine Einigung bei Genfer Gesprächen über Chemiewaffen

Syrien: Noch keine Einigung bei Genfer Gesprächen über Chemiewaffen

Syriens Opposition sieht sich als Verlierer, das Regime von Bashar al-Assad hat durch geschicktes Taktieren eine Atempause. Bei der Suche nach dem Wann und Wie der Zerstörung der syrischen Chemiewaffenbestände ist noch keine Lösung in Sicht: Ungeachtet ihrer Differenzen in diesem Punkt halten die USA und Russland aber an einer umfassenden Friedenskonferenz zur Beendigung des Bürgerkrieges in Syrien fest. Das bekräftigten die Außenminister beider Länder, John Kerry und Sergej Lawrow, am Freitag, dem zweiten Tag ihrer Beratungen in Genf.

Hair-Cut für Hirsch Servo

Hair-Cut für Hirsch Servo

Die Banken, bei denen Hirsch Servo mit rund 50 Mio. Euro in der Kreide steht, haben einem Forderungsverzicht über 5 Millionen Euro sowie der Stundung von Kapitaltilgungen und Zinsen bis Mitte 2015 zugestimmt.

"Lage in Fukushima ist nicht unter Kontrolle"

"Lage in Fukushima ist nicht unter Kontrolle"

Diese umgehend von der Regierung dementierte Einschätzung äußerte Kazuhiko Yamashita am Freitag bei einem Treffen mit Mitgliedern der oppositionellen Demokratischen Partei. Über der Atomanlage Fukushima im Nordosten des Landes stieg inzwischen erneut Dampf auf, die Ursache blieb zunächst unklar.

FC Bayern München startet in englische Wochen – Schweinsteiger fit

FC Bayern München startet in englische Wochen – Schweinsteiger fit

Für den deutschen Fußball-Meister FC Bayern München beginnen mit dem Heimspiel gegen den Tabellendritten Hannover am Samstag dicht gedrängte Tage. "Ich glaube, wir werden eine gute Saison machen", erklärte Trainer Pep Guardiola und sieht vor der "großen Periode in den nächsten Wochen" kein körperliches Problem. "Ich glaube immer, wir sind fit."

Voestalpine verscherbelt "VA Intertrading" an ukrainischen Oligarchen

Voestalpine verscherbelt "VA Intertrading" an ukrainischen Oligarchen

Das 38,5 Prozent schwere Beteiligungspaket an dem Commodity-Händler gehe um einen "niedrigen zweistelligen Millionenbetrag" an die Luxemburger Calexco S.a.r.l. des ukrainischen Oligarchen Kostyantin Zhevago. Der Kaufvertrag sei gestern, Donnerstag, unterzeichnet worden, teilte das Unternehmen am Freitag in einer Aussendung mit.

Moscovici: "Hört auf mit dem 'Frankreich-Bashing'"

Moscovici: "Hört auf mit dem 'Frankreich-Bashing'"

Moscovici warnte davor, ständig auf Frankreich einzuprügeln und das Land schlecht zu reden. "Hört auf mit dieser Art von "Frankreich-Bashing", als wären wir der kranke Mann Europas", sagte der Franzose am Freitag beim Treffen der europäischen Finanzminister zu Journalisten in Vilnius.

Banken-Abwicklung in den Händen der EU-Kommission – Kritik der Euro-Finanzminister nimmt zu

Banken-Abwicklung in den Händen der EU-Kommission – Kritik der Euro-Finanzminister nimmt zu

Auch Finnlands Finanzministerin Jutta Urpilainen machte beim Euro-Finanzministertreffen am Freitag in der litauischen Hauptstadt Vilnius deutlich, dass sie von Barniers Vorschlag nicht viel hält. Zuvor hatte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble noch einmal seine rechtlichen Bedenken gegen den Vorschlag deutlich gemacht.

Nationalratspräsidentin Prammer schwer erkrankt

Nationalratspräsidentin Prammer schwer erkrankt

Die Art der Erkrankung wurde nicht bekanntgegeben. Ob Prammer nach der Wahl ihr Mandat annimmt und neuerlich als Parlamentschefin kandidiert, ist noch unklar. Diese Frage stelle sich derzeit nicht, erklärte ihr Sprecher Gerhard Marschall am Freitag.

1 2 3