Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 8. August 2013

HSBC erhöht voestalpine-Kursziel von 29,5 auf 33,0 Euro

HSBC erhöht voestalpine-Kursziel von 29,5 auf 33,0 Euro

Die Wertpapierexperten der HSBC haben nach der Bilanzpräsentation des oberösterreichischen Stahlkonzerns voestalpine vom Vortag ihr Kursziel für dessen Aktie von 29,5 auf 33,0 Euro erhöht. Ihre Anlageempfehlung "Neutral" haben sie hingegen unverändert beibehalten.

GmbH light: 340 Gründungen seit Juli

GmbH light: Kreditschutzverband warnt Gläubiger

Seit 1. Juli 2013 gibt es die GmbH light. Doch die wesentlich niedrigen Kosten haben bisher nicht dazu geführt, dass sich junge, kapitalschwache Firmengründer diese neue Form zu Nutze machen. Einer ersten Auswertung zufolge wurden von den 340 im Juli gegründeten GmbH light, 147 mit anderen, bereits bestehenden Unternehmen verknüpft. 56 davon wurden von etablierten Unternehmen gegründet.

Luxuskunden in Asien bescheren Prada florierende Geschäfte

Luxuskunden in Asien bescheren Prada florierende Geschäfte

In der ersten Jahreshälfte stieg der Umsatz des italienischen Modehauses Prada um 11,6 Prozent auf 1,7 Milliarden Dollar, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. In Asien legten die Erlöse sogar um 17,7 Prozent zu.

Goldman Sachs hebt voestalpine-Kursziel von 35,0 auf 36,0 Euro

Goldman Sachs hebt voestalpine-Kursziel von 35,0 auf 36,0 Euro

Die Wertpapierexperten von Goldman Sachs haben heute, Donnerstag, ihr Kursziel für die Aktie des heimischen Stahlkonzerns voestalpine in Reaktion auf dessen Zahlenvorlage vom Vortag von 35,0 auf 36,0 Euro erhöht. Zugleich haben sie ihr Anlagevotum "Buy" bestätigt.

Goldpreis-Crash kostet Notenbanken 337 Milliarden Euro

Goldpreis-Crash kostet Notenbanken 337 Milliarden Euro

Die Schweizer Nationalbank (SNB) rückte kürzlich als erster mit der Wahrheit heraus: Nach dem Goldpreis-Crash und den folgenden Abschreibungen auf ihren Goldbestand muss die Nationalbank im ersten Halbjahr einen Buchverlust von rund 10,7 Milliarden Euro hinnehmen. Doch die Fed traf es noch deutlich härter...

Alpine Bau führt Tunnelbau in Slowenien nicht zu Ende

Alpine Bau führt Tunnelbau in Slowenien nicht zu Ende

DARS habe den Vertrag mit der Alpine Bau bereits in der zweiten Juli-Hälfte gekündigt, sagte der Sprecher. Gleichzeitig wurde ein Verfahren zur Einlösung der Bankgarantie eingeleitet.

"Bis zum Sieg" – Tausende Mursi-Anhänger feiern das Ende des Ramadan

"Bis zum Sieg" – Tausende Mursi-Anhänger feiern das Ende des Ramadan

Unter einem Meer von Luftballons sprachen sie auf den Plätzen Rabea al-Adawiya und al-Nahda in Kairo das Morgengebet. Sie setzten sich damit über eine Anordnung der Übergangsregierung von Ägypten hinweg, nach der die beiden Plätze vor einer Moschee und der Universität von Kairo "umgehend" geräumt werden sollten.

Nestle wächst langsamer

Nestle wächst langsamer

Im rezessionsgeplagten Europa sind die Verbraucher preissensibel geworden und in den langsamer wachsenden aufstrebenden Ländern wie China greifen die Menschen nicht mehr so selbstverständlich nach Kaffee, Mineralwasser und Eiscreme des Schweizer Konzerns Nestle.

Durchhänger bei den deutschen Exporten

Durchhänger bei den deutschen Exporten

In den ersten sechs Monaten verkauften die Unternehmen weniger ins Ausland, weil die Geschäfte mit den kriselnden Euro-Ländern und zuletzt auch in Übersee schlechter liefen. "Es gab im ersten Halbjahr einen Durchhänger", räumte der Präsident des Branchenverbandes BGA, Anton Börner, ein.

Energiewende macht E.ON, RWE und Co. zu schaffen

Energiewende macht E.ON, RWE und Co. zu schaffen

Ursache für die Krise der deutschen Energieerzeuger wie etwa E.ON oder RWE ist weniger das Aus einstiger Gelddruckmaschinen wie die AKW Biblis und Unterweser. Vielmehr verdienen die Versorger mit ihren Kohle- und Gaskraftwerken immer weniger Geld. Die Großhandelspreise für Strom sind auch wegen des Ausbaus der Wind- und Solarenergie im Keller.

Palfinger – außerhalb Europas läufts wie geschmiert

Palfinger – außerhalb Europas läufts wie geschmiert

Bis zu diesem Zeitpunkt will Palfinger den Konzernumsatz auf rund 1,8 Mrd. Euro verdoppeln, kündigte Vorstandschef Herbert Ortner am Donnerstag bei der Präsentation der Halbjahreszahlen an. Gelingen soll das einerseits durch Zuwächse in den BRIC-Ländern (Brasilien, Russland, Indien und China) sowie im Geschäftsbereich Marine, andererseits durch Zukäufe.

Die möglichen Champions-League-Play-off-Gegner der Austria im Kurzporträt

Die möglichen Champions-League-Play-off-Gegner der Austria im Kurzporträt

Als ungesetzte Mannschaft erwartet die Wiener Austria bei der Auslosung am Freitagmittag in Nyon entweder der FC Basel, Celtic Glasgow, Steaua Bukarest, Viktoria Pilsen oder Dinamo Zagreb. FORMAT hat für Sie ein Kurzporträt der möglichen Austria-Gegner im Champions-League-Play-off.

Blackstone will Hilton an die Börse bringen

Blackstone will Hilton an die Börse bringen

Die US-Beteiligungsgesellschaft Blackstone als Eigentümer wählte gerade die Banken aus, die den Sprung auf das Parkett organisieren sollen, wie drei mit der Situation vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters sagten. Den Auftrag hätten sich die Deutsche Bank, Goldman Sachs, die Bank of America sowie Morgan Stanley gesichert.

Waschmittel, Kosmetika und Klebstoff geben Henkel Aufwind

Waschmittel, Kosmetika und Klebstoff geben Henkel Aufwind

Dank florierender Geschäfte mit Waschmitteln und Kosmetika konnte der Hersteller von Persil und Schwarzkopf Umsatz sowie Gewinn im zweiten Quartal steigern. Auch die stark konjunkturabhängige Klebstoffsparte von Henkel konnte zulegen.

Uli Hoeneß dreht auf: "Ich lasse mir diese absurden Unwahrheiten nicht mehr bieten"

Uli Hoeneß dreht auf: "Ich lasse mir diese absurden Unwahrheiten nicht mehr bieten"

Der wegen Steuerhinterziehung angeklagte Präsident des deutschen Fußball-Rekordmeisters Bayern München, Uli Hoeneß, hat jüngste Berichte über dreistellige Millionen-Beträge auf einem unter seinem Namen geführten Schweizer Konto mit heftigen Worten zurückgewiesen und rechtliche Schritte gegen das Nachrichtenmagazin Stern angekündigt.

Der französische Fußball geht am Stock

Der französische Fußball geht am Stock

Rückläufige Zuschauerzahlen, sinkende TV-Einnahmen, wenige vorzeigbare Stadien: Die französische Ligue1 startet am Freitag mit zahlreichen Problemen in die neue Saison. Die mit Millionen aus Katar und Russland aufgepäppelten Klubs von Paris St. Germain (Meister) und AS Monaco (Aufsteiger) versperren drei Jahre vor der Heim-EM den Blick auf die triste Realität. Der französische Profifußball geht am Stock.

BayernLB – Keine strafrechtlichen Konsequenzen wegen Hypo-Kauf

BayernLB – Keine strafrechtlichen Konsequenzen wegen Hypo-Kauf

Das Landgericht München I ließ entsprechende Punkte der Anklage aus dem Mai 2011 der Münchner Staatsanwaltschaft nicht zu - und sorgt damit für einen Paukenschlag in der Aufarbeitung des BayernLB-Hypo-Debakels. Teile der Anklage ließ das Gericht aber zu, für die zumindest Teile des Vorstandes vor Gericht müssen.

Hoffnung in den USA – Deutsche Telekom schraubt Gewinn-Prognose nach oben

Hoffnung in den USA – Deutsche Telekom schraubt Gewinn-Prognose nach oben

Die Fusion mit dem kleineren Rivalen MetroPCS, der Ausbau des Handy-Netzes und das nun auch bei T-Mobile US verfügbare iPhone sorgten bei der amerikanischen Mobilfunktochter für zahlreiche neue Kunden. Um den Wachstumskurs voranzutreiben, nimmt die Deutsche Telekom viel Geld in die Hand und poliert ihre Gewinnprognose deshalb nur leicht auf.

Super-Sprinter Usain Bolt: "Ich will dreimal Gold holen"

Super-Sprinter Usain Bolt: "Ich will dreimal Gold holen"

Usain Bolt bringt die Massen zum Toben. Dafür muss der Super-Sprinter noch nicht einmal schnell laufen. Es reicht, wenn der Jamaikaner auf einer Reggae-Party den Hobby-DJ gibt, lässig an den Plattenspielern scratcht und ein paar schiefe Töne ins Mikrofon rappt - wie bei seinem ersten PR-Termin in Moskau vor Beginn der Leichtathletik-WM (10. bis 18. August). Und schon kreischen die Fans und liegen sich vor lauter Glück in den Armen.

Pechsträhne bei Rio Tinto: Gewinn bricht um ein Fünftel ein

Pechsträhne bei Rio Tinto: Gewinn bricht um ein Fünftel ein

Erst im Juni waren die Verkaufspläne für das Diamantengeschäft mangels ausreichend hoher Gebote begraben worden. Im laufenden Geschäft setzen Rio Tinto weiter Preiseinbrüche bei Eisenerz, Kupfer und Kohle zu.

1 2 3 4