Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 27. August 2013

Austria Wien vs. Zagreb: Die schönste Niederlage der Clubgeschichte + Sky HD-Video-Link der Highlights

Austria Wien vs. Zagreb: Die schönste Niederlage der Clubgeschichte + Sky HD-Video-Link der Highlights

Österreichs Fußball-Meister Austria Wien verlor das Rückspiel im Play-off gegen Dinamo Zagreb zu Hause zwar mit 2:3 (1:2), dies reichte nach dem 2:0 der Wiener in Zagreb aber zum Aufstieg.

Banco Popolare überrascht mit Gewinnsprung

Banco Popolare überrascht mit Gewinnsprung

Das Nettoergebnis der Banco Populare verfünffachte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 156 Millionen Euro, wie das nach Anzahl der Filialen viertgrößte Geldhaus Italiens am Dienstag mitteilte. Vor allem bessere Geschäfte der Tochter Agos Ducato ermöglichten diese Steigerung.

Erster Punkteverlust für den FC Bayern München in Freiburg

Erster Punkteverlust für den FC Bayern München in Freiburg

Drei Tage vor dem Supercup-Finale gegen Chelsea kam der mit einer B-Elf eingelaufene Triple-Gewinner am Dienstag beim SC Freiburg nicht über ein 1:1 hinaus. Die Bayern setzten sich nach der vorgezogenen Partie der 4. Runde dennoch mit zehn Punkten vorerst an die Tabellenspitze.

Das große Wetten: Nokia-Chef Elop Favorit für Ballmer-Nachfolge

Das große Wetten: Nokia-Chef Elop Favorit für Ballmer-Nachfolge

Microsoft ist auf der Suche nach einem neuen Chef und bei den Buchmachern rollt der Rubel. Der größte Wettanbieter Großbritanniens, Ladbrokes, startete das Rennen. Bisher führt Nokia-Chef Stephen Elop mit einer Wahrscheinlichkeit von 5/1 die 26 Namen zählende Kandidatenliste an.

Facebook: Mehr als 10.000 Datenabfragen von Seiten der NSA

Facebook: Mehr als 10.000 Datenabfragen von Seiten der NSA

Nach Google, Microsoft und Twitter ist Facebook das nächste Internet-Unternehmen, das mit Angaben über die Datenabfrage Vertrauen seiner Nutzer zurückgewinnen will. Durch die Enthüllungen über die Spähprogramme des Geheimdienstes NSA gerieten auch die Unternehmen unter Druck, weil sie mit dem Geheimdienst zusammenarbeiten. Bei Facebook seien von den Überwachungen durch die US-Behörden zwischen 20.000 und 21.000 Nutzer betroffen, so das soziale Netzwerk in seinem ersten "Transparenz-Bericht".

Ford sieht jahrelange Durststrecke in Europa

Ford sieht jahrelange Durststrecke in Europa

In Europa rechne Ford im Gesamtjahr 2013 mit einem Vorsteuerverlust von 1,8 Milliarden Dollar, bekräftigte Ford Europa-Chef Stephen Odell. "Es gibt zwar Anzeichen dafür, dass das Ende der Talfahrt in der zweiten Hälfte dieses Jahres erreicht werden könnte. Aber die Erholung des Marktes wird nach unserer Erwartung mindestens fünf oder sechs Jahre in Anspruch nehmen", sagte Stephen Odell der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Mittwochausgabe).

US-Militärschlag gegen Syrien steht kurz bevor

US-Militärschlag gegen Syrien steht kurz bevor

Wie die "Washington Post" in der Nacht auf Dienstag unter Berufung auf hochrangige Regierungskreise berichtete, prüft Präsident Barack Obama einen Militärschlag gegen Syrien, dessen Umfang und Dauer begrenzt wären und die USA nicht tiefer in den syrischen Bürgerkrieg hineinziehen würden.

Forint-Verfall: Hohe Belastungen für Ungarns Banken

Forint-Verfall: Hohe Belastungen für Ungarns Banken

Der ungarische Bankenverband erklärte am Dienstag, die Institute seien bereit, den Großteil der Kosten aus dem von der Regierung geforderten Programm zu schultern. Die Regierung will mit den Geldhäusern bis zum Herbst ein neues Programm aushandeln, um Fremdwährungskredite in Forint-Darlehen umzuwandeln. Viele Ungarn haben vor der Finanzkrise Kredite in Schweizer Franken oder Euro aufgenommen und können diese nun wegen des Verfalls der Landeswährung Forint nicht mehr zurückzahlen.

Good News: Banken werden Kapitalvorgaben wohl erreichen

Good News: Banken werden Kapitalvorgaben wohl erreichen

Es sei wahrscheinlich, dass die Geldhäuser die unter dem Schlagwort Basel III zusammengefassten Zielmarken für Eigenkapital und Liquidität weit vor der Frist Ende 2018 erreichen, stellte der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht am Dienstag in einem Bericht für das G20-Treffen Anfang September in Russland fest.

Zurich-Finanzchef begeht Selbstmord

Zurich-Finanzchef begeht Selbstmord

Beim Tod des Finanzchefs des Versicherers Zurich Insurance Group, Pierre Wauthier, sei nach den ersten Ergebnissen einer Obduktion und der Situation am Wohnort von einem Suizid auszugehen, teilte die Kantonspolizei Zug am Dienstag mit. Aus Rücksicht auf die Hinterbliebenen würden keine weiteren Einzelheiten bekanntgegeben. Wauthier hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.

Amazon: Günstigster Preis ist nicht mehr Pflicht

Amazon: Günstigster Preis ist nicht mehr Pflicht

Amazon lockert die Bedingungen für seine Händler: Demnach wolle das Internet-Kaufhaus die Angabe des jeweils günstigsten Preises für die jeweiligen Produkte nicht mehr durchsetzen, teilte das deutsche Kartellamt am Dienstag in Bonn mit. Amazon habe der Behörde übermittelt, dass die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für einen Teil der Händler bereits geändert worden seien.

#FreeShinji: Dortmund-Fans starten Twitter-Kampagne für Kagawa

#FreeShinji: Dortmund-Fans starten Twitter-Kampagne für Kagawa

Die Fans des BVB wollen Shinji Kagawa von Manchester United zurückholen – und starten auf Twitter eine entsprechende Kampagne.

Alpine Bau–Gläubiger schauen womöglich komplett durch die Finger

Alpine Bau–Gläubiger schauen womöglich komplett durch die Finger

Eine "Sanierung" der Alpine Bau GmbH sei ebenso ausgeschlossen wie die Auszahlung einer wirtschaftlich relevanten Quote, teilte Masseverwalter Stephan Riel heute, Dienstag, mit. Auch ein Totalausfall der Insolvenzgläubiger bzw. der Eintritt der Masseunzulänglichkeit könnten "nicht ausgeschlossen" werden.

USA: Schuldenlimit ist bald wieder erreicht

USA: Schuldenlimit ist bald wieder erreicht

US-Präsident Barack Obama und die Republikaner steuern in der Finanzpolitik auf eine neue Machtprobe zu. Finanzminister Jacob Lew gab bekannt, dass Mitte Oktober die Schuldengrenze von 16,7 Billionen Dollar (12,5 Billionen Euro) erreicht wird. In einem Brief forderte er den Kongress auf, das Limit so rasch wie möglich anzuheben.

100 Millionen Euro für den FC Barcelona

100 Millionen Euro für den FC Barcelona

Der spanische Fußball-Meister FC Barcelona lässt sich den Dreijahresvertrag mit Trikotsponsor Qatar Airways fürstlich entlohnen.

RTL zieht sich aus Russland zurück

RTL zieht sich aus Russland zurück

Die RTL Group wolle ihre 7,5-prozentige Beteiligung an der Holding National Media Group (NMG) verkaufen, bestätigte ein RTL-Sprecher am Dienstag. Der Konzern rechne mit einem Erlös von rund 80 Millionen Euro. RTL wolle eine entsprechende Verkaufsoption am 16. September ausüben, habe aber noch keine endgültige Entscheidung getroffen.

Game-Test: Limbo - unheimliche Stimmung am iPad

Game-Test: Limbo - unheimliche Stimmung am iPad

An Spielen für iPad und iPhone besteht kein Mangel, doch die meisten sind weder sonderlich kreativ noch für längere Zeit fesselnd. Ein ungewöhnliches Game eines dänischen Entwicklers ist ganz anders.

Assassin's Creed 4, Battlefield und Watch Dogs – Perfekte Grafik und die Vernetzung von Konsole mit Tablet

Assassin's Creed 4, Battlefield und Watch Dogs – Perfekte Grafik und die Vernetzung von Konsole mit Tablet

Mit den neuen Konsolen, der Playstation 4 von Sony und der Xbox One von Microsoft, kommt vor allem immense Rechenpower. Immer größer werden die Spielbereiche, in denen sich Spieler bewegen. Immer echter sehen die Charaktere aus, die sie spielen. Deutlich wird das zum Beispiel an dem neuen Titel "Assassin's Creed 4: Black Flag". Doch auch der neue Ableger von "Battlefield" punktet und "Watchdogs" kombiniert Konsole mit Tablet.

Tiffany verdient prächtig – Vor allem in China

Tiffany verdient prächtig – Vor allem in China

Der traditionsreiche Juwelier Tiffany rechnet nun mit einem Gewinn zwischen 3,50 und 3,60 Dollar je Aktie - sieben Cent mehr als bisher.

Bienen: Bayer und Syngenta klagen gegen EU-Pestizidverbot

Bienen: Bayer und Syngenta klagen gegen EU-Pestizidverbot

Der Schweizer Syngenta-Konzern teilte am Dienstag in Zürich mit, rechtlich gegen die Entscheidung vorzugehen. Bayer erklärte auf Anfrage, bereits eine Klage eingereicht zu haben. Die EU-Kommission sieht die Umsetzung des Pestizidverbots nicht gefährdet.

1 2 3