Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 21. August 2013

Bundeskartellamt mischt sich in die Fusion von E-Plus und o2 ein

Bundeskartellamt mischt sich in die Fusion von E-Plus und o2 ein

Das Bundeskartellamt will den Fall an sich ziehen und die angestrebte Ehe der Nummer drei und vier auf dem deutschen Mobilfunkmarkt gründlich unter die Lupe nehmen.

Facebook und Google im Wettlauf um die Vernetzung der Welt

Facebook und Google im Wettlauf um die Vernetzung der Welt

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg will nicht tatenlos warten, bis die Telekom-Industrie die vielen potenziellen neuen Mitglieder irgendwann ans Netz anschließt oder Staaten die notwendige Infrastruktur bauen. Das ehrgeizige Ziel der von ihm gegründeten Allianz Internet.org: Fünf Milliarden Menschen schneller ins Internet bringen.

Rapid spielt um den vierten Europa League-Einzug in fünf Jahren

Rapid spielt um den vierten Europa League-Einzug in fünf Jahren

Fußball-Rekordmeister Rapid kennt das Gefühl in der Gruppenphase der Europa League anzutreten. Für die vierte Teilnahme in fünf Jahren gilt es für die Wiener allerdings noch die Play-off-Hürde Dila Gori aus dem Weg zu räumen.

Nadal-Onkel: "Rafa wird immer Schmerzen haben"

Nadal-Onkel: "Rafa wird immer Schmerzen haben"

Im Gespräch mit der Hamburger Morgenpost sagte sein Onkel und Trainer Toni Nadal: "Leider wird er immer Schmerzen spüren, wenn er Matches spielt und trainiert. Es ist nicht immer der gleiche Grad an Schmerz, aber es sind immer Schmerzen da. Er muss das akzeptieren, so schwierig das auch ist."

Praktiker-Pleite – "Diesem Aufsichtsrat ist es zwei Jahre nur darum gegangen, seinen Arsch zu retten"

Praktiker-Pleite – "Diesem Aufsichtsrat ist es zwei Jahre nur darum gegangen, seinen Arsch zu retten"

In den Jahren 2011 und 2012 seien bei Praktiker rund 70 Millionen Euro für Unternehmensberater, Rechtsanwälte und Finanzdienstleistungen angefallen, im ersten Halbjahr 2013 kam erneut ein zweistelliger Millionenbetrag hinzu, heißt es im Magazin "Capital".

HSV-Jarchow: "Schlechter geht es nicht"

HSV-Jarchow: "Schlechter geht es nicht"

Formel 1 - Ferrari und Mercedes haben die WM noch nicht aufgegeben

Formel 1 - Ferrari und Mercedes haben die WM noch nicht aufgegeben

Der unverhoffte Erfolg hat den Silberpfeilen dabei ein kleines Dilemma beschert. Eigentlich sollte es ein Übergangsjahr werden für Mercedes. Der Kampf um die WM in der Formel 1 war ein Thema für 2014. Doch wer Nico Rosberg in diesen Tagen zuhört, der merkt: Die Silberpfeile sind ihren Ansprüchen entwachsen.

Kolossales Leck in Fukushima

Kolossales Leck in Fukushima

Sie fürchtet, dass es noch mehr Lecks an den Auffangtanks des Atomkraftwerks von Fukushima geben könnte. Die Behörde hegt auch erhebliche Zweifel an der Fähigkeit des AKW-Betreibers Tepco, die Lage in den Griff zu bekommen.

Deutsche Börse steigt ins Derivategeschäft ein

Deutsche Börse steigt ins Derivategeschäft ein

Der Börsebetreiber werde ab dem 7. Oktober den Handel mit Futures und Optionen auf Währungen einführen, kündigte die Deutsche Börse am Mittwoch an.

Dramatische Investorenflucht aus Asien

Dramatische Investorenflucht aus Asien

Sie fürchten, dass die US-Notenbank Fed im September das Tempo ihrer Staatsanleihen-Käufe drosseln könnte und damit weniger als bisher die Konjunktur stützt. Das aus den Schwellenländern abziehende Geld setzt die dortigen Währungen massiv unter Druck.

Staples stapelt im Ausland tief

Staples stapelt im Ausland tief

Staples erwirtschaftete im zweiten Quartal unter dem Strich nur noch einen Gewinn von 102,5 Millionen Dollar und damit knapp 15 Prozent weniger als vor einem Jahr, wie der Branchenprimus am Mittwoch mitteilte.

VfB Stuttgart vor Play-off-Spielen stark unter Druck

VfB Stuttgart vor Play-off-Spielen stark unter Druck

In Rijeka, sagt Fredi Bobic, sei richtig Rambazamba. "Durch den Felsen hallt es dort wahnsinnig." Der Sportvorstand des VfB Stuttgart weiß, wovon er spricht. Der 41-Jährige hat sein letztes Karrieretor als Profi der "Bijeli" im Kantrida-Stadion an der kroatischen Adriaküste erzielt. Auch beim VfB könnte es unheimlich laut und vor allem ungemütlich werden - wenn die Schwaben die Europa-League-Gruppenphase verpassen.

Attac: Steuerabkommen wäre "eine Verhöhnung aller ehrlichen Steuerzahler"

Attac: Steuerabkommen wäre "eine Verhöhnung aller ehrlichen Steuerzahler"

Basis für die Steuer-Gespräche zwischen den USA und Österreich ist das Schweizer Modell ("Modell II"), bestätigte das Finanzministerium auf APA-Nachfrage einen Bericht des "Standard". Die Verhandlungen seien in der "finalen Phase". Harsche Kritik gab es dafür am Mittwoch von Attac.

Scharapowa wird doch nicht zu Sugarpova

Scharapowa wird doch nicht zu Sugarpova

Doch keine Sugarpova in den Tableaus und auf den Anzeigetafeln: Die russische Tennis-Diva Maria Scharapowa wird ihren Nachnamen während der US Open nicht ändern lassen, weil sie dafür u.a. alle ihre Papiere hätte ändern lassen müssen.

Blutiger Sommer statt Arabischer Frühling

Blutiger Sommer statt Arabischer Frühling

In Ägypten wurden zwei Präsidenten gestürzt, Syrien schlitterte in einen blutigen Bürgerkrieg, und sowohl Tunesien als auch Libyen durchlaufen nach Revolutionen schwierige Übergangsphasen:

New York: Diese Reise-Tipps haben wirklich FORMAT

New York: Diese Reise-Tipps haben wirklich FORMAT

Jede Epoche hat bekanntlich ihre eigene Stadt. Die Antike hatte Rom und für das Empire war es London. Aber auch für unsere Zeit ist diese Frage geklärt, denn bereits seit mehr als einem halben Jahrhundert und wahrscheinlich auch noch für die kommenden 50 Jahre wird es nur eine "Stadt, die niemals schläft" geben. New York.

Lenzing muss Fasern lassen

Lenzing muss Fasern lassen

Das Nettoergebnis ging um ein Drittel (34,7 Prozent) auf 65,3 Mio. Euro zurück, der Betriebsgewinn (EBIT) sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 27 Prozent auf 103 Mio. Euro, gab Lenzing am Mittwoch bekannt.

Die Mär vom dopingfreien Fußball...

Die Mär vom dopingfreien Fußball...

Erst Franz Beckenbauer, dann Bernd Schuster, nun Paul Breitner. Immer mehr Stars von einst plaudern teilweise sorglos über leistungssteigernde Mittel und Methoden - die Mär vom dopingfreien Fußball scheint zumindest für die Vergangenheit widerlegt. In der Gegenwart .

US-Expansion und Carsharing-Kooperation DriveNow mit BMW setzen Sixt zu

US-Expansion und Carsharing-Kooperation DriveNow mit BMW setzen Sixt zu

Schlechte Nachrichten für Sixt: Während die Einnahmen binnen Jahresfrist um gut vier Prozent auf 412,7 Millionen Euro stiegen, schrumpfte das Ergebnis vor Steuern um rund fünf Prozent auf 35,5 Millionen Euro, wie der Autovermieter am Mittwoch mitteilte.

Finanzen der Kommunen – Der Letzte macht das Licht aus

Finanzen der Kommunen – Der Letzte macht das Licht aus

Nach einer am Mittwoch von der Beratungsgesellschaft Ernst & Young (EY) veröffentlichten Umfrage wollen drei Viertel der Kommunen ihre Steuern und Gebühren weiter erhöhen. 37 Prozent wollten ihre freiwilligen Leistungen weiter reduzieren, etwa bei der Straßenbeleuchtung oder der Kinder- und Seniorenbetreuung. Der Schuldenfalle werden viele trotzdem nicht entkommen.

1 2 3 4