Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 1. August 2013

Boom bei Sachversicherungen beschert Generali einen Milliardengewinn

Boom bei Sachversicherungen beschert Generali einen Milliardengewinn

Ein durchaus erfreuliches Zahlenwerk für die italienische Generali: Der Nettogewinn legte in den ersten sechs Monaten um 28 Prozent auf 1,08 Milliarden Euro zu und damit etwas stärker als am Markt erwartet. Und auch das operative Ergebnis stieg um fünf Prozent auf 2,4 Milliarden Euro, wie Europas drittgrößter Versicherer am Donnerstag mitteilte.

ThyssenKrupp-Patriarch Berthold Beitz ist gestorben

ThyssenKrupp-Patriarch Berthold Beitz ist gestorben

Berthold Beitz, der Chef der mächtigen Krupp-Stiftung, sei am Dienstag im Alter von 99 Jahren gestorben, teilte der Konzern am Mittwoch mit. Beitz galt als einer der wichtigsten Manager der deutschen Nachkriegsgeschichte und bis zuletzt als starker Mann des größten deutschen Stahlkonzerns.

"Die Ergebnisse sind für Shell ganz klar enttäuschend"

"Die Ergebnisse sind für Shell ganz klar enttäuschend"

Der bereinigte Nettogewinn auf Basis fortlaufender Kosten sank im Vergleich zum Vorjahr um rund 19 Prozent auf 4,6 Milliarden Dollar, wie der niederländisch-britische Konzern Royal Dutch Shell am Donnerstag mitteilte.

Hypo Alpe Adria: Klaus Liebscher sucht eine neue Führung

Hypo Alpe Adria: Klaus Liebscher sucht eine neue Führung

Aufgabe des neuen Hypo-Managers wird es sein, die Budgetbelastung aus der Abwicklung der Bank – Horrorsummen jenseits der zehn Milliarden Euro geistern herum – so gering wie möglich zu halten.

Schwere Zeiten für Eni: Gewinneinbruch und Probleme in Nigeria

Schwere Zeiten für Eni: Gewinneinbruch und Probleme in Nigeria

Für das zweite Quartal wies Eni am Donnerstag einen Rückgang beim Überschuss von 55 Prozent auf 580 Millionen Euro aus. Grund waren Produktionsprobleme in Nigeria, wo dem Unternehmen ein Streit mit den Behörden über Beteiligungen an den Öl-Vorkommen sowie häufiger Öl-Diebstahl und Sabotage zusetzen.

Turnier in München: Bayern schlagen Sao Paulo und treffen im Finale auf Manchester City

Turnier in München: Bayern schlagen Sao Paulo und treffen im Finale auf Manchester City

Der Triple-Sieger setzte sich vier Tage nach dem 2:4 gegen Borussia Dortmund beim internationalen Fußball-Turnier in der Allianz-Arena im Halbfinale gegen den FC Sao Paulo knapp, aber verdient mit 2:0 (0:0) durch und trifft im Endspiel am Donnerstag (20.30 Uhr/RTL) auf Manchester City. Die Engländer bezwangen den AC Mailand 5:3 (5:3).

"Dürr ist voll auf Kurs"

"Dürr ist voll auf Kurs"

"Dürr ist voll auf Kurs und hat seinen positiven Ergebnistrend fortgesetzt", zog Dürr-Vorstandschef Ralf Dieter am Donnerstag Bilanz unter das erste Geschäftshalbjahr.

Wizards zahlen Wall 80 Millionen Dollar für fünf Jahre

Wizards zahlen Wall 80 Millionen Dollar für fünf Jahre

Societe Generale lässt Krise hinter sich und kann Gewinn verdoppeln

Societe Generale lässt Krise hinter sich und kann Gewinn verdoppeln

Die Nummer zwei des Landes nach BNP Paribas profitierte vor allem von guten Geschäften im Wertpapierhandel und einer Rückkehr in die Gewinnzone bei ihren ausländischen Privatkunden-Aktivitäten.

Europa ist besser als sein Ruf

Europa ist besser als sein Ruf

Kürzlich in Wien beim Treffen mit dem Manager eines asiatischen Sovereign-Fund: Ein interessanter Mann mit dem Selbstbewusstsein von Milliarden Dollar in der Tasche und ordentlichen Wachstumsraten im Rücken. Seine nicht ohne Schadenfreude vorgetragene These: Europa ist von gestern, die Marginalisierung kaum abzuwenden. Kurz: "Ihr braucht ein neues Geschäftsmodell."

Franz Struzl: "Ich komme sehr gut mit Schlaff aus"

Franz Struzl: "Ich komme sehr gut mit Schlaff aus"

Das schmutzige Geschäfte mit billigen Druckerpatronen

Das schmutzige Geschäfte mit billigen Druckerpatronen

Ein Schwarz-Weiß-Laserdrucker um 49,90 Euro! Was für ein Schnäppchen, denkt sich der unerfahrene Konsument. Das erste Aha-Erlebnis: Nach wenigen Ausdrucken steht der Drucker. Denn die Kartuschen in Neugeräten sind nur minimal befüllt. Warum, wird spätestens beim Kauf des neuen Toners klar: 59,90 Euro - das böse Erwachen.

Euro-Banken müssen schrumpfen

Euro-Banken müssen schrumpfen

Während Mitte Juli die großen US-Banken Quartals-Rekordergebnisse präsentierten, ziehen über den Geldhäusern der Eurozone düstere Wolken auf.

Creditanstalt – Die erste Großbank Österreichs

Creditanstalt – Die erste Großbank Österreichs

Aufstieg, Fall, Notverstaatlichung, Wiederaufbau und dann die Übernahme. Die wechselvolle Geschichte der monetären Visitenkarte des Landes.

Die Treichls – Österreichs mächtigste Bankiersfamilie

Die Treichls – Österreichs mächtigste Bankiersfamilie

Die Termine sind fixiert, die Einladungen verschickt, die Vorbereitungen laufen: Am ersten August-Wochenende wird im Salzburger Leogang gefeiert, wo die Familie ihre bäuerlichen Wurzeln hat; das Oktogon der ehemaligen CA-Zentrale in Wien ist für den 10. September reserviert. Der Grund für die Feste? Am 31. Juli wurde Heinrich Treichl, Grandseigneur der heimischen Finanz, 100 Jahre alt.

1 2 3 4