Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 23. Juli 2013

551.000 neue Mobilfunkkunden bescheren AT&T ein Umsatzplus

551.000 neue Mobilfunkkunden bescheren AT&T ein Umsatzplus

Im zweiten Geschäftsquartal stieg der Umsatz von AT&T im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um zwei Prozent auf 32,1 Milliarden Dollar (24,4 Milliarden Euro), wie das Unternehmen am Dienstag in Dallas mitteilte. Das war besser als von Analysten erwartet. Der Kurs stieg nachbörslich leicht.

Ford und Toyota beenden Hybrid-Partnerschaft

Ford und Toyota beenden Hybrid-Partnerschaft

Nach einer zweijährigen Machbarkeitsprüfung hätten Ford und Toyota einvernehmlich entschieden, in puncto Hybrid-Laster-Entwicklung wieder getrennte Wege zu gehen, teilte Ford am Dienstag mit.

Großbritannien im Baby-Fieber: Das große Geld rund um den royalen Nachwuchs

Großbritannien im Baby-Fieber: Das große Geld rund um den royalen Nachwuchs

Mutter und Kind gehe es gut, beide würden die Nacht noch im Krankenhaus verbringen, teilte das britische Königshaus in einer Presseerklärung mit. Der Geburt des Babys, Nummer drei in der britischen Thronfolge, hatte Großbritannien seit Tagen mit Spannung entgegengefiebert. Experten gehen davon aus, dass der neue Thronfolger der Wirtschaft auf der Insel einen Schub von 240 Millionen Pfund geben wird.

Grenzüberschreitender Internethandel boomt

Grenzüberschreitender Internethandel boomt

Immer mehr Handel im Internet findet einer Studie zufolge grenzübergreifend statt. Das Handelsvolumen könnte sich innerhalb der kommenden fünf Jahre fast verdreifachen, erklärte der Onlinebezahl-Dienst PayPal unter Berufung auf eine Untersuchung des Marktforschers Nielsen Research. Vielen Verbrauchern fehlt einer Umfrage der Europäischen Kommission zufolge allerdings das Vertrauen in Internethändler im Ausland.

Kursverfall bei der Rupie: Indische Notenbank interveniert

Kursverfall bei der Rupie: Indische Notenbank interveniert

Die indische Notenbank verschärft ihren Kampf gegen den Kursverfall der Rupie. Die Reserve Bank of India (RBI) will nun mit einer Verknappung der Liquidität der schwächelnden Landeswährung unter die Arme greifen.

Telecom Italia: OK für Festnetz-Abspaltung steht bevor

Telecom Italia: OK für Festnetz-Abspaltung steht bevor

Zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen sagten am Dienstag, die italienische Telekomaufsicht AGCOM werde der Telekom Italia am Donnerstag voraussichtlich signalisieren, dass er das auf Eis gelegte Vorhaben vorantreiben könne.

Obama will Sarah Bloom Raskin als neue Vize-Finanzministerin

Obama will Sarah Bloom Raskin als neue Vize-Finanzministerin

US-Präsident Barack Obama liebäugelt für den frei werdenden Posten des Vize-Finanzministers offenbar mit einer Expertin für Bankenregulierung aus den Reihen der Notenbank. Die 52-jährige Fed-Gouverneurin Sarah Bloom Raskin werde als Favoritin für das Amt gehandelt, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person am Dienstag.

Red Bull holt Formel 1 nach Österreich zurück

Red Bull holt Formel 1 nach Österreich zurück

Österreich erhält nach mehr als zehn Jahren wieder einen Formel-1-Grand-Prix. Bereits in der kommenden Saison fährt die Königsklasse in Spielberg in der Steiermark - auf dem Red Bull Ring. Der Getränkekonzern hat die Rückkehr des Rennens möglich gemacht und die Einigung von Besitzer Dietrich Mateschitz mit Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone am Dienstag auch bekannt gegeben.

Ölstreit zwischen Sudan und Südsudan – Stopp der Ölproduktion am 31. Juli

Ölstreit zwischen Sudan und Südsudan – Stopp der Ölproduktion am 31. Juli

Ölstreit: Der Ölminister des 2011 unabhängig gewordenen Südsudans erklärte am Dienstag, alle im Land tätigen Ölfirmen seien angewiesen worden, ihre Arbeit am 31. Juli einzustellen. Damit reagiere das Land auf die Ankündigung Khartums, seine Leitungen für den Transport des Erdöls am 7. August zu schließen, sagte Minister Stephen Dhieu Dau.

HSBC senkt Zumtobel-Kursziel von 9,50 auf 9,20 Euro

HSBC senkt Zumtobel-Kursziel von 9,50 auf 9,20 Euro

Die Wertpapierexperten der HSBC haben ihr Kursziel für die Papiere des Vorarlberger Leuchtenherstellers Zumtobel von 9,50 auf 9,20 Euro reduziert.

Berenberg-Analysten heben Kursziel von AT&S von 6,60 auf 8,00 Euro

Berenberg-Analysten heben Kursziel von AT&S von 6,60 auf 8,00 Euro

Die Wertpapierexperten der Berenberg-Bank haben das Kursziel für den Halbleiterhersteller AT&S von 6,60 auf 8,00 Euro erhöht.

Bank Austria holt mit erstem Pfandbrief halbe Milliarde Euro

Bank Austria holt mit erstem Pfandbrief halbe Milliarde Euro

Der erste Hypothekenpfandbried der UniCredit-Osteuropatochter Bank Austria wurde von den Investoren gut aufgenommen. Die Emission war der Aussendung zufolge dreifach überzeichnet gewesen.

Mega-Fusion: Telefonica kauft E-Plus

Mega-Fusion: Telefonica kauft E-Plus

Zeitenwende auf dem deutschen Mobilfunkmarkt: Der kleinste Netzbetreiber o2 will seinen Rivalen E-Plus für acht Milliarden Euro schlucken. Die beiden Unternehmen, die bislang weit abgeschlagen hinter der Telekom und Vodafone rangieren, würden durch die Fusion auf einen Schlag zum neuen Marktführer mit mehr als 40 Millionen Kunden aufsteigen.

ThyssenKrupp: Weitere Millionen-Strafe im Schienenkartell-Verfahren

ThyssenKrupp: Weitere Millionen-Strafe im Schienenkartell-Verfahren

Für den zweiten Teil des Schienenkartell-Verfahrens, das Lieferungen an Nahverkehrsunternehmen betrifft, verdonnerte das Bundeskartellamt am Dienstag den angeschlagenen Konzern zu einer Zahlung von 88 Millionen Euro. Bereits im ersten Verfahren, in dem es um Aufträge der Deutschen Bahn ging, hatte die Behörde ein Bußgeld von 103 Millionen Euro gegen ThyssenKrupp verhängt.

Daimler will mit neuer Vertriebsstrategie BMW und Audi überholen

Daimler will mit neuer Vertriebsstrategie BMW und Audi überholen

Der Autobauer Daimler will die Erzrivalen BMW und Audi bis 2020 mit Hilfe einer neuen Vertriebsstrategie überholen. "Mit Blick auf unsere Wachstumsstrategie Mercedes-Benz 2020 entwickeln wir auch unser Marketing und unseren Vertrieb gezielt weiter", kündigte Vertriebsvorstand Joachim Schmidt am Dienstag in Neuhausen auf den Fildern bei Stuttgart an.

Milliardengrab Hypo Alpe Adria

Milliardengrab Hypo Alpe Adria

Die notverstaatlichte Kärntner Bank Hypo Alpe Adria hat bereits fast drei Milliarden Steuergeld verschlungen. Bei einer außerordentlichen Hauptversammlung heute, Dienstag, wird zudem eine Kapitalerhöhung von 700 Millionen Euro genehmigt.

Serbien holt sich schallende Ohrfeige vom Anleihenmarkt

Serbien holt sich schallende Ohrfeige vom Anleihenmarkt

Statt der angestrebten fünf Milliarden Dinar spülte die Auktion eines fünfjährigen Bonds lediglich 367,2 Millionen Dinar (umgerechnet 3,2 Millionen Euro) in die Staatskasse, wie die für das Schuldenmanagement zuständige Finanzagentur am Dienstag in Belgrad mitteilte.

Österreich, Land der Bausparer

Österreich, Land der Bausparer

Die Einlagen stiegen insgesamt um 3,8 Prozent auf 20,2 Mrd. Euro. Die Ausleihungen blieben stabil bei 19,1 Mrd. Euro, teilte das Arbeitsforum der österreichischen Bausparkassen heute, Dienstag, mit. Die Finanzierungsleistung brach allerdings um fast ein Drittel auf 1,1 Mrd. Euro ein.

DuPont verkauft Teile des Kerngeschäfts – Konzentration auf Ernährungsindustrie

DuPont verkauft Teile des Kerngeschäfts – Konzentration auf Ernährungsindustrie

Der US-Konzern DuPont kündigte am Dienstag an, die Sparte "Performance Chemicals", zu der etwa der zuletzt schwächelnde Bereich mit Farbpigmenten gehört, zu verkaufen oder abzutrennen.

Schwarze Schafe unter den Privatkunden kommen Banken teuer zu stehen

Schwarze Schafe unter den Privatkunden kommen Banken teuer zu stehen

Steuerhinterziehung? Geldwäsche? Unlautere Geschäfte in Schurkenstaaten? Wenn sich Banken in der Vermögensverwaltung eines nicht mehr leisten können, dann sind es Privatkunden mit einer solchen Geschichte. Denn die schwarzen Schafe sind inzwischen in zweierlei Hinsicht geschäftsschädigend.

1 2 3