Archivsuche

Artikel vom Freitag, 19. Juli 2013

Krebserkrankung: FC Barcelona-Trainer Tito Vilanova zurückgetreten

Krebserkrankung: FC Barcelona-Trainer Tito Vilanova zurückgetreten

Tito Vilanova hat sein Traineramt beim spanischen Fußball-Meister FC Barcelona niedergelegt. Aus gesundheitlichen Gründen wird der 44-Jährige das Starensemble um Lionel Messi, Xavi und Neymar nicht mehr betreuen, verkündete Club-Präsident Sandro Rosell bei einer Pressekonferenz am Freitagabend.

Raiffeisen Bank International: Moody's stuft Ausblick negativ ein

Raiffeisen Bank International: Moody's stuft Ausblick negativ ein

Die Ratingagentur Moody's hat das Kreditrating der Raiffeisen Bank International (RBI) von "A2" und das Rating der Raiffeisen Zentralbank (RZB) von "A3" bestätigt. Der Ausblick wurde aber auf negativ gesenkt, teilte Moody's am Freitagabend mit.

Ägypten: Erneute Großdemonstration in Kairo

Ägypten: Erneute Großdemonstration in Kairo

Ungeachtet der Warnungen des ägyptischen Militärs haben am Freitag erneut Zehntausende Anhänger des gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi für dessen Wiedereinsetzung demonstriert.

Hypo Alpe Adria: Weitere 700 Millionen Euro von Vater Staat

Hypo Alpe Adria: Weitere 700 Millionen Euro von Vater Staat

Die Republik Österreich als Eigentümerin muss nun bei einer Kapitalerhöhung 700 Millionen Euro besteuern, damit die Hypo Alpe Adria im Halbjahr noch bilanzieren kann.

Fracking: Großbritannien will Schiefergasindustrie mit Steueranreizen ins Land locken

Fracking: Großbritannien will Schiefergasindustrie mit Steueranreizen ins Land locken

Großbritannien wolle die richtigen Rahmenbedingungen schaffen, um Investoren aus der Schiefergasindustie anzulocken, sagte Finanzminister George Osborne am Freitag.

"Air Berlin-Piloten erhalten eine Perspektive, während die Airline die Produktivität steigern kann"

"Air Berlin-Piloten erhalten eine Perspektive, während die Airline die Produktivität steigern kann"

Die Vereinbarung zwischen Air Berlin und den Piloten der Airline laufe bis Ende 2016, teilten beide Seiten am Freitag mit. Beide Seiten hätten sich auf Lohnerhöhungen und Zusagen für sichere Jobs verständigt, sagte Markus Germann, Verhandlungsführer der Pilotengewerkschaft VC Cockpit.

Italien in der Krise: Auto-Verkäufe halbiert, Straßenverkehr um ein Drittel geringer

Italien in der Krise: Auto-Verkäufe halbiert, Straßenverkehr um ein Drittel geringer

In den letzten fünf Jahren hat sich die Zahl der verkauften Autos von 2,5 Millionen auf 1,4 Millionen halbiert. Allein in diesem Jahr sollen weitere 150.000 Pkw weniger abgesetzt werden.

Detroit-Insolvenz: Die Pleite als Chance?

Detroit-Insolvenz: Die Pleite als Chance?

Der Niedergang des nun offiziell bankrotten Detroit ist unübersehbar: Leere Straßen, Ruinen, Unrat. Doch es tut sich was in der abgehalfterten Autostadt. Firmen schätzen die billigen Mieten, auch Künstler sind eingezogen. Die Stadt lebt langsam wieder auf.

Kommunalkredit ist jetzt nur noch eine "lahme Ente"

Kommunalkredit ist jetzt nur noch eine "lahme Ente"

Das Abbauvorhaben stehe in Einklang mit den Regeln für staatliche Beihilfe, teilte die Brüsseler Behörde mit. "Die Kommunalkredit wird speziell das Neugeschäft beenden, daher nicht mehr als Wettbewerberin am Markt in Erscheinung treten und letztlich - nach der kompletten Abwicklung - ganz vom Markt verschwinden", so die Kommission.

PC-Markt in Europa bricht kräftig ein

PC-Markt in Europa bricht kräftig ein

Der weiter sinkende PC-Markt steht vor allem in Europa stark unter Druck. Um ganze 21,1 Prozent sackte der Markt im zweiten Quartal in Westeuropa ab, wie aktuellen Zahlen des Marktforschers IDC zeigen.

Honeywell überrascht Analysten mit satten Gewinnen

Honeywell überrascht Analysten mit satten Gewinnen

Der US-Mischkonzern Honeywell hat im zweiten Quartal dank einer größeren Nachfrage nach seinen Sicherheitssystemen und Turboladern überraschend viel Gewinn eingefahren.

Detroit ist pleite!

Detroit ist pleite!

Die Insolvenz der US-Stadt Detroit ist der größte Bankrott einer Stadt in der US-Geschichte. Die Schulden belaufen sich auf schätzungsweise 18,5 Milliarden Dollar.

Boeing "Dreamliner" 787: Die Pannenserie reißt nicht ab – die Aktie leidet

Boeing "Dreamliner" 787: Die Pannenserie reißt nicht ab – die Aktie leidet

Es habe ein Warnsignal gegeben, weshalb sich der Pilot aus Sicherheitsgründen zur Umkehr entschlossen habe, erläuterte Flughafensprecher Richard Walsh am Donnerstag (Ortszeit). Die Boeing-Maschine des Typs 787, die eigentlich nach Tokio fliegen sollte, landete später auf dem Flughafen der Metropole an der US-Ostküste.

Wall Street-Handel erholt sich und Goldman Sachs, Morgan Stanley und Co. scheffeln Milliarden

Wall Street-Handel erholt sich und Goldman Sachs, Morgan Stanley und Co. scheffeln Milliarden

Angeführt von Morgan Stanley und Goldman Sachs haben die Banken der Wall Street im zweiten Quartal bei den Erlösen im Aktienhandel ein Plus von 42 Prozent eingefahren. Der Anstieg ist der stärkste seit über drei Jahren. Nach dem schwachen Jahr 2012 zeigt der Aktienhandel wieder eine Aufwärtsbewegung.

Dortmund bleibt Dauerkarten-Champion

Dortmund bleibt Dauerkarten-Champion

Borussia Dortmund bleibt der Dauerkarten-Krösus der Fußball-Bundesliga. Am Freitag wurde das 55.000 und letzte Saisonticket an den Empfänger versandt.

"Europa muss etwas gegen diese Marktmacht der Amerikaner tun"

"Europa muss etwas gegen diese Marktmacht der Amerikaner tun"

“99 Prozent des Internetdatenverkehrs laufen über amerikanische Server”, sagte der Vorsitzende des Bundestagsinnenausschusses, Wolfgang Bosbach (CDU), am Freitag in einem Telefoninterview. “Europa muss etwas gegen diese Marktmacht der Amerikaner tun”, forderte Bosbach.

Detroit-Insolvenz: Schlechtes Omen für Anleihegläubiger

Detroit-Insolvenz: Schlechtes Omen für Anleihegläubiger

Die amerikanische Großstadt Detroit hat in der Nacht zum Freitag einen Insolvenzantrag gestellt. Die einst als Symbol der industriellen Macht der USA geltende Stadt, Heimat mehrerer großer Automobilkonzerne wie etwa General Motors, kann nach einem Jahrzehnte währenden Niedergang ihren Zahlungsverpflichtungen gegenüber Anleihegläubigern, Pensionären und aktuellen Mitarbeitern nicht mehr nachkommen.

Irland lässt die Krise hinter sich und bleibt auf Erholungskurs

Irland lässt die Krise hinter sich und bleibt auf Erholungskurs

Irland hat in dem Rennen um den ersten Platz beim Ausstieg aus dem Rettungsprogramm die Nase vorn. Den Abstand zu den anderen vier Kandidaten, die auf internationale Notkredite zurückgreifen mussten, hat Dublin zuletzt weiter ausgebaut.

“Das goldene Zeitalter von ’wir-zahlen-nirgendwo-Steuern’ ist vorbei”

“Das goldene Zeitalter von ’wir-zahlen-nirgendwo-Steuern’ ist vorbei”

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat am Freitag einen Aktionsplan gegen Steuervermeidung vorgelegt. Damit soll den gängigen Steuertricks von multinationalen Unternehmen wie Google, Apple und Yahoo! ein Riegel vorgeschoben werden.

dayli: Zieger wirft Haberleitner raus

dayli: Zieger wirft Haberleitner raus

Der ehemalige dayli-Eigentümer Rudolf Haberleitner, der im Zuge der Insolvenz zum Geschäftsführer wurde, ist vom aktuellen Eigentümer Martin Zieger als Geschäftsführer abberufen worden.

1 2