Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 17. Juli 2013

VIG: Probleme beim Verkauf des bulgarischen Pensionsfonds

VIG: Probleme beim Verkauf des bulgarischen Pensionsfonds

Die in dem Land regierenden Sozialisten haben bei den lokalen Finanzaufsehern einen Stopp des Deals beantragt. Über den Käufer United Capital gebe es zu wenig öffentliche Information, erklärten die Sozialisten.

Ben Bernanke: Alles ist möglich

Ben Bernanke: Alles ist möglich

Er könne sich zwar weiterhin vorstellen, dass das laufende Anleihen-Kaufprogramm noch dieses Jahr Schritt für Schritt zurückgefahren und Mitte 2014 eingestellt werde. Ob dies langsamer oder schneller passiere, hänge aber davon ab, wie sich die Wirtschaft in den kommenden Monaten entwickele, sagte Bernanke im US-Repräsentantenhaus in Washington. "Es gibt auf keinen Fall einen vorab feststehenden Kurs."

 Bernie Ecclestone wegen Bestechung angeklagt

Bernie Ecclestone wegen Bestechung angeklagt

Die Staatsanwaltschaft München hat gegen den Briten Anklage wegen Bestechung und Anstiftung zur Untreue erhoben. Der 82-Jährige, der zu den einflussreichsten Sportmanagern zählt, soll vor Jahren einem früheren Vorstand der BayernLB Schmiergeld in Millionenhöhe gezahlt haben, damit Deutschlands zweitgrößte Landesbank ihre Formel-1-Anteile an einen Investor verkauft, der Ecclestone genehm war.

S&T – Fusion trägt erste Früchte

S&T – grosso holding legt Übernahmeangebot

2,19 Euro je Anteilsschein werden geboten, das Angebot richtet sich ausschließlich an ehemalige Quanmax-Aktionäre. Die . Die grosso holding erfüllt mit dem Angebot eine Auflage der Übernahmekommission.

Seen-U-Ausschuss: Erste öffentliche Sitzung

Seen-U-Ausschuss: Erste öffentliche Sitzung

Untersucht wird im Ausschuss die politische Verantwortung für einen Ankauf von Seeimmobilien durch das Land. Verkäufer waren ÖGB und Bawag. Zuständiger Referent war der damalige freiheitliche Landeshauptmann Jörg Haider, der mittlerweile verstorben ist und somit nicht aussagen kann.

"Griechenland befindet sich in der Heiligen Dreifaltigkeit aller Krisen"

"Griechenland befindet sich in der Heiligen Dreifaltigkeit aller Krisen"

Für Griechenlands Ministerpräsident Antonis Samaras sind die Touristen, die aus Kreuzfahrtschiffen und Flugzeugen nach Athen strömen, ein Zeichen dafür, dass sich sein Land erholt. Olympia Angeli ist glücklich, dass sie dank der Touristen überhaupt noch einen Job hat.

Bank of America glänzt nach JP Morgan und Citigroup ebenfalls mit satten Gewinnen

Bank of America glänzt nach JP Morgan und Citigroup ebenfalls mit satten Gewinnen

Der harte Sparkurs zahlt sich für die Bank of America immer mehr aus. Im abgelaufenen Quartal lag der Nettogewinn bei 3,57 Milliarden Dollar und damit 70 Prozent höher als vor einem Jahr, wie die zweitgrößte US-Bank am Mittwoch mitteilte.

Fußball-WM 2020 muss nun doch im Winter stattfinden

Fußball-WM 2020 muss nun doch im Winter stattfinden

Rolle rückwärts von FIFA-Präsident Joseph S. Blatter: Der Chef des Fußball-Weltverbandes hat erstmals unmissverständlich eine Verlegung der höchst umstrittenen WM 2022 in den Winter gefordert.

Edward Snowden schließt russische Staatsbürgerschaft nicht aus

Edward Snowden schließt russische Staatsbürgerschaft nicht aus

Nach seinem Antrag auf Asyl richtet sich der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden auf einen längeren Aufenthalt in Russland ein und denkt sogar über seine Einbürgerung nach.

1. Halbjahr: Novartis kann bei Umsatz und Gewinn zulegen

1. Halbjahr: Novartis kann bei Umsatz und Gewinn zulegen

Der Schweizer Pharmariese Novartis hat im ersten Halbjahr bei Umsatz und Gewinn leicht zugelegt. Die Einnahmen stiegen gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode um 2 Prozent auf 28,50 Mrd. Dollar (21,73 Euro).

Loewe: Das etwas andere Insolvenz-Verfahren

Loewe: Das etwas andere Insolvenz-Verfahren

Doch was der Kronacher Loewe-Konzern beim Amtsgericht Coburg angemeldet hat, ist nichts anderes als eine Variante des Insolvenz-Verfahrens.

Hochwasser-Katastrophe: VIG rechnet in Zentraleuropa mit bis zu 200 Millionen Euro Schaden

Hochwasser-Katastrophe: VIG rechnet in Zentraleuropa mit bis zu 200 Millionen Euro Schaden

Die Hochwasserschäden für die börsenotierte Vienna Insurance Group (VIG) erwartet Generaldirektor Peter Hagen für den Gesamtkonzern in Zentraleuropa mit bis zu 200 Millionen Euro brutto (vor Rückversicherung). "In Österreich dürften es zwischen 50 und 60 Millionen Euro brutto sein", so der VIG-Chef im "WirtschaftsBlatt" (Mittwoch).

Berater für Hypo-Bad Bank

Berater für Hypo-Bad Bank

Die Nachrichtenagentur Bloomberg nannte am Mittwoch Sachsen Asset Management GmbH und das Bankhaus Lampe. Die Sachsen Asset Management unter ihrem Chef Wolf-Dieter Ihle ist in Deutschland im "Bad Bank"-Business aktiv, sie verwaltet im Auftrag von Sachsen die "giftigen" Papiere und Altlasten der SachsenLB.

Anshu Jain: "Wir sind optimistisch, dass China letztendlich eine sanfte Landung bewerkstelligen wird"

Anshu Jain: "Wir sind optimistisch, dass China letztendlich eine sanfte Landung bewerkstelligen wird"

Die Neuorientierung der chinesischen Wirtschaftspolitik, die verstärkt auf Binnenkonsum setzt und die Abhängigkeit von Infrastrukturprojekten mindern soll, birgt nach den Worten von Anshu Jain, dem Co-Konzernchef der Deutsche Bank, Risiken. Dennoch zeigt sich der Banker in puncto Chinas Wirtschaftswachstum optimistisch.

"Wir sitzen in der Falle"

"Wir sitzen in der Falle"

Zwar ermöglichen die niedrigen Zinsen – der Leitzins in der Euro-Zone liegt derzeit auf dem Rekordtief von 0,5 Prozent – den krisengeplagten Geldhäusern eine günstige Refinanzierung. Und viele Institute brauchen noch Zeit, um wieder auf die Beine zu kommen. Allerdings steigt wegen der erodierenden Margen die Gefahr, dass die Banken abermals zu große Risiken im Kreditgeschäft und bei ihren Kapitalanlagen eingehen, um überhaupt noch etwas zu verdienen - und die Krise wieder von vorn beginnt.

S&P beruhigt: Deutschland hat keine Eile beim Verkauf der Commerzbank-Anteile

S&P beruhigt: Deutschland hat keine Eile beim Verkauf der Commerzbank-Anteile

Die Bundesregierung hat nach Ansicht der Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) beim Verkauf ihres Commerzbank-Anteils keine Eile. "Ich sehe die Regierung nicht unter Druck, etwas zu tun", sagte etwa S&P-Ratinganalyst Stefan Best der Nachrichtenagentur Reuters.

Spanien: Rajoys 350.000-€-Griff in die schwarze Parteikassa

Spanien: Rajoys 350.000-€-Griff in die schwarze Parteikassa

Wie die Tageszeitung "El Mundo" am Mittwoch berichtet, griff Ministerpräsident Mariano Rajoy in den vergangenen zwei Jahrzehnten besonders eifrig in die schwarze Parteikassa.

TRANSFER-KARUSSELL: Neues vom Fußball-Transfermarkt

TRANSFER-KARUSSELL: Neues vom Fußball-Transfermarkt

Roma holt Strottman, Mourinho darf nicht auf Rooney hoffen.

FC Kärnten: Ehemalige Chefs vor Gericht

FC Kärnten: Ehemalige Chefs vor Gericht

Einst von Jörg Haider als fußballerische Retorte und als Image-Plattform ins Leben gerufen, dribbelte sich der FC Kärnten bald ins wirtschaftliche und sportliche Abseits. Nun kommen die Ex-Chefs wegen Abgabenhinterziehung vor Gericht.

Der Kampft um Dell spitzt sich zu – Hauptversammlung könnte verschoben werden

Der Kampft um Dell spitzt sich zu – Hauptversammlung könnte verschoben werden

Der Kampf um die Zukunft des Computer-Herstellers Dell spitzt sich weiter zu. Kurz vor der für Donnerstag geplanten Abstimmung über konkurrierende Übernahmepläne von Firmengründer Michael Dell und dem milliardenschweren Investor Carl Icahn zeichnet sich Insidern zufolge eine Verschiebung der Hauptversammlung ab.

1 2 3