Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 27. Juni 2013

EU-Gipfel: Cameron bockt mal wieder beim Budget

EU-Gipfel: Cameron bockt mal wieder beim Budget

Nachdem am Vormittag noch nach langen Verhandlungen ein Kompromiss für das siebenjährige EU-Budget zwischen Kommission, Europaparlament und irischem EU-Ratsvorsitz erzielt worden war, brachte der britische Premier David Cameron am Europäischen Rat der Staats- und Regierungschefs wieder einmal den Briten-Rabatt ins Spiel, der eigentlich schon im Grundsatzbeschluss vom Februar außer Streit stand.

Tennis: Serena Williams und Novak Djokovic lassen in Wimbledon nichts anbrennen

Tennis: Serena Williams und Novak Djokovic lassen in Wimbledon nichts anbrennen

Die 31-jährige Titelverteidigerin aus den USA setzte sich gegen Caroline Garcia aus Frankreich 6:3,6:2 durch und trifft nun auf die Japanerin Kimiko Date-Krumm. Der 26-jährige Serbe, der Gewinner von 2011, gab in seinem zweiten Match ebenfalls neuerlich keinen Satz ab, er bezwang den US-Qualifikanten Bobby Reynolds, die Nummer 156 der Welt, mit 7:6(2),6:3,6:1.

OeNB vs. Duchatczek: 15 Tage – und die Ansprüche gehen flöten

OeNB vs. Duchatczek: 15 Tage – und die Ansprüche gehen flöten

Dessen ungeachtet werde das eingeleitete Disziplinarverfahren gegen Duchatczek fortgeführt, teilte die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) am Donnerstagabend im Anschluss an die Sitzung des Generalrates mit.

The Last of Us: Sonys PS3-Apokalypse im Test

The Last of Us: Sonys PS3-Apokalypse im Test

Die PS3 wird in Kürze von der PS4 verdrängt werden, ein letztes Highlight auf Sonys Spielkonsole soll “The Last of Us” von Naughty Dog sein. Hält das Spiel, was die Ankündigungen versprechen?

Volkskrankheit Rückenschmerz und was Sie dagegen tun können

Volkskrankheit Rückenschmerz und was Sie dagegen tun können

Rückenschmerz bringt Alltagsqualen und verursacht Kosten. Wie man wieder Herr über seine Bandscheiben und Wirbel wird.

Immofinanz: Petrikovics' Befreiungschlag

Immofinanz: Petrikovics' Befreiungschlag

In einer Anzeige bezichtigt Ex-Immofinanz-Boss Karl Petrikovics nun den Gerichtsgutachter Gerhard Altenberger der falschen Beweisaussage.

Alpine Bau – 1800 Mitarbeiter können schon mal aufatmen

Alpine Bau – 1800 Mitarbeiter können schon mal aufatmen

Bei den angestrebten regionalen Auffanglösungen für die Baustellen und Teile der Alpine Bau in den Bundesländern kommen aller Voraussicht nach die oberösterreichische Habau, die ebenfalls oberösterreichische Swietelsky und das Salzburger Bauunternehmen Hinteregger zum Zug.

GmbH Neu ab Juli: Gründen wird einfacher, Haftung mit Privatvermögen verschärft

GmbH Neu ab Juli: Gründen wird einfacher, Haftung mit Privatvermögen verschärft

Bei der GmbH Neu, die ab 1. Juli in Kraft tritt, sinken die Gründungsbarrieren aufgrund des deutlich niedrigen Mindeststammkapitals deutlich. Aber genau deswegen wird nun bei einer finanziellen Schieflage sofort auf das Privatvermögen zurückgegriffen und nicht wie bisher nur, wenn die Beteiligten grob fahrlässig gehandelt haben. Trotz der gesunken Hürden, sollte man genau prüfen, ob sich diese Gesellschaftsform aufgrund der hohen Kosten lohnt.

Aufruf zur Handy-Verwendung im Büro

Aufruf zur Handy-Verwendung im Büro

AudiOffice-Hersteller Invoxia arbeitet nun mit Siemens zusammen. Damit sollen Smartphones in die Unternehmenskommunikation leichter eingebaut werden können - auch die Privatgeräte von Mitarbeitern.

Samsung bringt ersten OLED-Fernseher auf den Markt

Samsung bringt ersten OLED-Fernseher auf den Markt

Das Unternehmen sei gespannt auf die Reaktion der Verbraucher, sagte Kim Hyunsuk, Vize-Präsident von Samsung, am Donnerstag. Das OLED-Fernsehgerät hat einen dünnen, leicht gebogenen 55-Zoll-Bildschirm (Diagonale von rund 1,40 Meter) und kostet 13.000 Dollar.

Baseler Regulierer schlagen Terror-Test für alle Bankkunden vor

Baseler Regulierer schlagen Terror-Test für alle Bankkunden vor

Ein solches Screening soll unabhängig vom Risikoprofil des Kunden durchgeführt werden, wie es in einem Entwurf des Basler Ausschusses für Bankenaufsicht zum Thema Geldwäsche hieß, der am Donnerstag in Basel vorgelegt wurde. Wer als Kunde die Testkriterien nicht erfülle, dessen Guthaben solle automatisch eingefroren werden, hieß es in dem Entwurf überdies.

"Stop Watching US" knackt eine halbe Million

"Stop Watching US" knackt eine halbe Million

Die vom Firefox-Entwickler Mozilla gestartete Kampagne "Stop Watching Us" ("Hört auf, uns zu beobachten") hat mittlerweile mehr als eine halbe Million Unterstützer gefunden.

Confed-Cup: Spanien vs. Italien

Confed-Cup: Spanien vs. Italien auch

Mit Offensivgeist will Italien im zweiten Semifinale des Confederations Cup (Confed-Cup) heute den Mythos der spanischen Mannschaft zerstören.

Proteste in Brasilien fordern das fünfte Todesopfer

Proteste in Brasilien fordern das fünfte Todesopfer

Bei Tumulten am Rande friedlicher Proteste in Belo Horizonte stürzte am Mittwoch ein 21-jähriger Student von einer Straßenbrücke. Er starb im Krankenhaus an seinen Verletzungen, wie die Behörden am Donnerstag mitteilten. In Folge der Konfrontationen zwischen Randalierern und Polizei dürften bisher in Brasilien hunderte Menschen verletzt worden sein.

Steinbrück wirft Merkel Versagen auf der ganzen Line vor ...

Steinbrück wirft Merkel Versagen auf der ganzen Line vor ...

Zur Ankurbelung der Konjunktur in den Euro-Staaten hat die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel einen Solidaritätsfonds ins Spiel gebracht. Unterdessen schießt sich ihr derzeit wohl größter Konkurrent SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück auf die amtierende Bundeskanzlerin ein und gibt ihr die Schuld an der Arbeitslosigkeit.

Wimbledon: Sharapova und Djokovic zeigen Humor

Wimbledon: Sharapova und Djokovic zeigen Humor

Im Zuge der üblichen Pressekonferenzen der Stars am Wochenende vor Beginn eines Grand-Slam-Turniers brachte jene von Maria Sharapova am Samstag in Wimbledon doch ein unerwartetes Highlight. Denn nach den ersten fünf Fragen an die Co-Favoritin "enterte" Novak Djokovic das Gespräch mit den Worten "Nettes Haar, Maria. Schönes Haar heute".

Snowden: USA drohen Ecuador mit Handelsschranken

Snowden: USA drohen Ecuador mit Handelsschranken

In der Affäre um den früheren Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden hat Ecuador nun die Drohungen aus den USA zurückgewiesen. Wegen des Drucks aus Washington verzichte man freiwillig auf die bisherige Vorzugsbehandlung beim Handel mit dem USA, hieß es am Donnerstag in der Hauptstadt Quito.

Die wertvollsten Unternehmen der Welt kommen aus den USA – China verliert an Bedeutung

Die wertvollsten Unternehmen der Welt kommen aus den USA – China verliert an Bedeutung

Apple, Google, Microsoft, Berkshire Hathaway, Wal-Mart und General Electric sind nur ein paar Vertreter aus der Reihe der wertvollsten Unternehmen der Welt. Erstmals seit dem Jahr 2006 finden sich heuer unter den zehn Unternehmen mit der höchsten Marktkapitalisierung weltweit allerdings keine chinesischen Gesellschaften mehr. Die Kreditklemme und das geringere Wachstum in China sowie die stärkste Rally bei US-Aktien seit einem Jahrzehnt haben die China-Aktien abgeschlagen. Aktuell kommen die zehn wertvollsten Unternehmen alle aus den USA, angeführt vom Ölkonzern Exxon Mobil.

ÖVP ist wieder Pro-Bienen: Neonicotinoide in Österreich vor dem Aus

ÖVP ist wieder Pro-Bienen: Neonicotinoide in Österreich vor dem Aus

Einem diesbezüglichen Initiativantrag der Grünen im Kampf gegen das Bienensterben wurde am Donnerstag von SPÖ und ÖVP zugestimmt. Somit kann noch vor der Sommerpause ein entsprechendes Gesetz im Parlament beschlossen werden. Das Neonicotinoide-Verbot könnte schon ab 1. Oktober in Kraft treten und das auch für drei Jahre bleiben. Die künftige Regelung geht jedenfalls deutlich über die von der EU geforderten Beschränkungen hinaus.

Alpine Bau – Lösung für die Baustellen zeichnet sich ab

Alpine Bau – Lösung für die Baustellen zeichnet sich ab

Die insolvente Alpine Bau GmbH betreibt in Österreich rund 1.400 Baustellen - ein Gutteil davon steht vorerst noch still, den Bauherrn ist mit der Milliardenpleite des Bauriesen vielfach der Generalunternehmer abhandengekommen. Die Aufteilung von Baustellen und Unternehmensteilen der Alpine Bau befindet sich aber den Gläubigerschützern zufolge bereits in der Zielgeraden. Der Masseverwalter prüft derzeit noch die Angebote.

1 2 3