Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 8. Mai 2013

Wo Silvio Berlusconi überall Ärger hat ...

Wo Silvio Berlusconi überall Ärger hat ...

Ein Mailänder Berufungsgericht hat nun am Mittwoch die vierjährige Haftstrafe für Berlusconi bestätigt. Das Urteil fiel im sogenannten Mediaset-Prozess, bei dem Berlusconi Steuerbetrug beim Erwerb von Rechten für seinen TV-Konzern Mediaset vorgeworfen wurde.

Nach Verstaatlichung: Freddie Mac mit zweithöchstem Gewinn der Geschichte

Nach Verstaatlichung: Freddie Mac mit zweithöchstem Gewinn der Geschichte

Zwischen Januar und März verdiente das Unternehmen nach Angaben vom Mittwoch unter dem Strich 4,6 Milliarden Dollar. Das waren 577 Millionen mehr als vor einem Jahr. Das Finanzministerium in Washington erhält für das Quartal eine Dividende von 5,8 Milliarden Dollar.

Kepler Cheuvreux kürzt EVN-Kursziel von 11,70 auf 10,80 Euro

Kepler Cheuvreux kürzt EVN-Kursziel von 11,70 auf 10,80 Euro

Die Analysten von Kepler Cheuvreux haben ihr Kursziel für die EVN-Aktie von 11,70 auf 10,80 Euro nach unten revidiert. Die Kürzung begründeten die Experten mit der jüngsten Gewinnwarnung des Stromversorgers.

Kepler kürzt Andritz-Kursziel von 53 auf 47 Euro

Kepler kürzt Andritz-Kursziel von 53 auf 47 Euro

Die Analysten von Kepler Cheuvreux haben ihr Kursziel für die Andritz-Aktie von 53,00 auf 47,00 Euro nach unten angepasst. Das Anlagevotum für die Papiere des steirischen Anlagenbauers lautet weiterehin auf "hold".

IVG – "Für die normalen Aktionäre bleibt nichts übrig"

IVG – "Für die normalen Aktionäre bleibt nichts übrig"

Der Vorstand arbeite an einem Paket von Maßnahmen, das die IVG wieder handlungsfähig machen solle, teilte das Unternehmen im Zwischenbericht am Mittwoch mit. Dabei solle mit Aktionären, Banken und Anleihegläubigern eine gemeinschaftliche Lösung gefunden werden.

Salzgitter: 2013 wird rot

Salzgitter: 2013 wird rot

Nach dem ersten Quartal geht Salzgitter für das Gesamtjahr mindestens von einem mittleren zweistelligen Millionenverlust vor Steuern aus, wie Salzgitter am Mittwoch mitteilte.

Telco-Realität in Europa: Preiskrieg und Rezession

Telco-Realität in Europa: Preiskrieg und Rezession

Die Erlöse der beiden Telekom-Riesen Telefonica und Deutsche Telekom auf dem Heimatkontinent sanken zu Jahresanfang - einen Hoffnungsschimmer gibt es für die Deutschen aber zumindest auf dem lange Zeit kriselnden US-Markt.

Wolford: China Pläne nehmen nun endlich Form an

Wolford: China Pläne nehmen nun endlich Form an

Der bisher schleppende Einstieg Wolfords in China vor zwei Jahren gewinnt nun deutlich an Schwung. Im April wurden sowohl eine Boutique in Schanghai und als auch eine Filiale in Hongkong eröffnet.

SNB: Franken-Deckelung bleibt unverzichtbar

SNB: Franken-Deckelung bleibt unverzichtbar

Auf einer Konferenz in Lausanne sagte der Vizepräsident des Direktoriums der Schweizerischen Nationalbank am Mittwoch mit Blick auf den Preisauftrieb bei Immobilien in der Schweiz, die SNB verfügte nicht über die Option der Zinssteuerung. Sie ergreife andere Maßnahmen, um den Immobilienmarkt zu kontrollieren.

Metro hält an Real fest - Kaufhof Verkauf nicht vom Tisch

Metro hält an Real fest - Kaufhof Verkauf nicht vom Tisch

"Es war ein brutal hartes Jahr. Wir haben auch nicht alle Ziele erreicht, aber wir haben das Unternehmen auf neue Füße gestellt." Metro -Chef Olaf Koch war bemüht, das Vertrauen der Aktionäre zurückzugewinnen und Zuversicht zu verbreiten für die Zukunft eines Handelskonzerns, den er nach der Spar-Ära seines Vorgängers Eckhard Cordes derzeit auf Umsatz trimmt.

SAP: 10 Milliarden Dollar Potential mit Banken-Software

SAP: 10 Milliarden Dollar Potential mit Banken-Software

Europas größter Software-Entwickler SAP sieht die Chance, mit Finanzanwendungen für den Finanzsektor ihren Umsatz um zehn Milliarden Dollar zu steigern. Für den weltweit führenden Hersteller von Unternehmenssoftware stellen daher Kunden aus der Bankenbranche der wichtigste Wachstumstreiber dar.

JPMorgan senkt AMAG-Kursziel von 26 auf 25 Euro

JPMorgan senkt AMAG-Kursziel von 26 auf 25 Euro

Die Analysten der US-Großbank JPMorgan haben das Kursziel für die AMAG-Aktien von 26 auf 25 Euro reduziert und ihre Einstufung mit "Neutral" bestägtigt.

AT&S setzt auf China und plant Umsatzverdoppelung

AT&S setzt auf China und plant Umsatzverdoppelung

Der steirische Leiterplattenhersteller AT&S fährt weiter auf Wachstumskurs: In China wird im Werk Chongqing in den Aufbau der Herstellung von IC Substrates investiert. Anfang 2016 ist der Start der Serienproduktion geplant. Der Umsatz der börsenotierten AT&S werde sich dadurch nahezu verdoppeln, sagte AT&S-Vorstandschef Andreas Gerstenmayer am Mittwoch bei der Bilanzpressekonferenz in Wien.

Neue Risikolust der Banken – Fed-Berater warnen, doch keiner hört zu

Neue Risikolust der Banken – Fed-Berater warnen, doch keiner hört zu

Die US-Notenbank überlegt derzeit, wie lange sie ihre beispiellose Lockerung der Geldpolitik fortführen soll, darunter die Anleihekäufe im Volumen von monatlich 85 Mrd. Dollar. Die Banker im Fed-Beratungsausschuss unterstützten im Februar 2013 die lockere Geldpolitik, hatten sie aber interessanterweise im September 2012 abgelehnt. Vor der Risikobereitschaft der Finanzinstitute warnten sie sogar bereits im Dezember 2011.

Hackerangriff auf Online-Banking der Bank Austria

Hackerangriff auf Online-Banking der Bank Austria

Gehackt und eingesehen wurden Aktivitäten-Protokolle von Onlinebankkunden. Der Angriff am Wochenende sei erfolgreich abgewehrt worden. Das betonte die Bank Austria am Mittwoch. Für Bankchef Willibald Cernko "die wichtigste Botschaft: Es hat zu keiner Zeit eine Möglichkeit gegeben, auf Kundendaten zuzugreifen oder Abbuchungen durchzuführen."

Walt Disney freut sich über volle Kassen

Walt Disney freut sich über volle Kassen

Boomende Freizeitparks und der Fantasyfilm "Die fantastische Welt von Oz" haben dem US-Mediengiganten Walt Disney zum Jahresauftakt knapp ein Drittel mehr Gewinn beschert.

E.ON leidet weiter unter Energiewende und verliert Großaktionär

E.ON leidet weiter unter Energiewende und verliert Großaktionär

Der Versorger E.ON hadert auch zwei Jahre nach dem beschleunigten Atomausstieg mit der Energiewende. Die Verdrängung der konventionellen Kraftwerke durch den vorrangig eingespeisten Ökostrom und die gefallenen Strom-Großhandelpreise drückten den operativen Gewinn beim Energieriesen im ersten Quartal um fünf Prozent auf 3,6 Milliarden Euro.

Bankgeheimnis – Barroso will Informationsaustausch ausweiten

Bankgeheimnis – Barroso will Informationsaustausch ausweiten

"Der automatische Informationsaustausch muss auf alle Einkommensbestandteile ausgeweitet werden", so Barroso am Mittwoch in einem Schreiben an alle 27 Staats- und Regierungschefs im Vorfeld des EU-Gipfels am 22. Mai.

Bankgeheimnis: Faymann und Fekter weiter im Clinch

Bankgeheimnis: Faymann und Fekter weiter im Clinch

Der Streit innerhalb der Regierung zwischen Bundeskanzleramt und Finanzministerium schwelt trotz der vor zwei Wochen erzielten grundsätzlichen Einigung über eine Lockerung des Bankgeheimnisses und einem Übergang zum automatischen Informationsaustausch weiter.

EZB ist der Aufsicht der europäischen Banken einen Schritt näher

EZB ist der Aufsicht der europäischen Banken einen Schritt näher

Die umstrittene Übertragung der Bankenaufsicht in Europa auf die Europäische Zentralbank rückt näher. Die deutsche Bundesregierung brachte am Mittwoch einen Gesetzentwurf auf den Weg, der Finanzminister Wolfgang Schäuble die Zustimmung Deutschlands im Kreis seiner EU-Kollegen ermöglichen soll.

1 2 3