Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 23. Mai 2013

Milliarden-IPO von Sinopec floppt

Milliarden-IPO von Sinopec floppt

Die 1,8 Mrd. Dollar (1,39 Mrd. Euro) schwere Erstemission des Maschinenbauers Sinopec Engineering - die bisher größte in Hongkong in diesem Jahr - war von anderen Börsenaspiranten mit Spannung verfolgt worden. Denn der dortige Aktienmarkt entwickelt sich derzeit eher schwach und die Investoren warten auf eine Initialzündung.

Grillo: "Die Briten lehren uns die Demokratie"

Grillo: "Die Briten lehren uns die Demokratie"

„Die ganze EU muss neu überdacht werden. Wir wollen ein Jahr lang eine Informationskampagne führen und danach ein Referendum organisieren, bei dem man Ja oder Nein zum Euro und zu Europa sagen kann“, sagte Grillo. Dabei nehme er sich an Großbritannien ein Beispiel.

Stahl in der Krise – Zwischen Überkapazität und Werksschließung

Stahl in der Krise – Zwischen Überkapazität und Werksschließung

Bei einer Jahresproduktion der europäischen Stahlhersteller von 210 bis 215 Millionen Tonnen liege der Anteil der Überkapazitäten bei "20 bis 25 Prozent", sagte Eder am Donnerstag in Düsseldorf.

Wird beim Strom- und Gashandel betrogen?

Wird beim Strom- und Gashandel betrogen?

Das deutsche Bundeszentralamt für Steuern hat Anzeichen für möglichen Steuerbetrug auf dem größten europäischen Strom- und Gasmarkt gefunden. Die Betrügereien dürften den “Mehrwertsteuerkarussellen” ähneln, die bereits die Märkte für CO2-Zertifikate erschüttert haben.

Borussia-Aktie im Fokus: "Der BVB ist schon der Gewinner"

Borussia-Aktie im Fokus: "Der BVB ist schon der Gewinner"

Das Finale der Champions League geht am Samstag in London über die Bühne, doch für die Analysten von Close Brothers Seydler ist die Aktie des BVB schon jetzt eine Kaufempfehlung wert.

"Domina" ade – Merkel wird zur "Ober-Mutti" der EU

"Domina" ade – Merkel wird zur "Ober-Mutti" der EU

Kanzlerin Angela Merkel wurde in südlichen Euro-Staaten mit NS-Vergleichen attackiert. Sie wurde beschuldigt, sie ziehe ganz Europa mit einer Sparpolitik in die Rezession. Aus Deutschland kamen dagegen lange vor allem Ermahnungen, dass die Partner erst einmal ihre Haushalt in Ordnung bringen sollten. Doch plötzlich hat sich zumindest die Tonlage in Berlin verändert.

China-Daten, Bernanke-Kommentar und volle Kraftstofflager – Öl unter Druck

China-Daten, Bernanke-Kommentar und volle Kraftstofflager – Öl unter Druck

Die Ölpreise haben am Donnerstag nachgegeben: Die US-Sorte WTI etwa fiel en dritten Tag infolge und verzeichnete damit den größsten Verlust innerhalb der letzten drei Wochen. WTI zur Lieferung im Juli kostete somit zuletzt 92,39 Dollar je Barrel, ein Minus von zwei Prozent gegenüber dem Vortag. Öl der Sorte Brent wurde bei 100,74 Dollar je Barrel gehandelt und war damit 1,8 Prozent billiger.

Fußball: Insolventer FC Lustenau offenbar gerettet

Fußball: Insolventer FC Lustenau offenbar gerettet

Gläubiger stimmten Sanierungsplan zu.

Telekom-Prozess: Rumpold hat Endkonzepte verschludert

Telekom-Prozess: Rumpold hat Endkonzepte verschludert

Der zweite Tag im Telekom-Prozess rund um mutmaßliche illegale Parteienfinanzierung Richtung FPÖ hat den ehemaligen FP-Werber Gernot Rumpold am Donnerstag teilweise in Erklärungsnot gebracht.

Die Flucht in die sicheren Häfen

Die Flucht in die sicheren Häfen

Berg- und Talfahrt für den Euro - der von Konjunkturängsten ausgelöste Kursrutsch am japanischen Aktienmarkt hat am Donnerstagmorgen auch die Gemeinschaftswährung in Mitleidenschaft gezogen. Sie fiel bis auf 1,2820 Dollar, nachdem der Nikkei in Reaktion auf schwache Industriedaten aus China um mehr als sieben Prozent eingebrochen war.

Samsung Galaxy S4 schafft Zehn-Millionen-Marke

Samsung Galaxy S4 schafft Zehn-Millionen-Marke

Das Galaxy S4 wird für Samsung zum Verkaufsschlager: Von dem Smartphone wurden seit Ende April schon mehr als zehn Millionen Stück verkauft.

"Europa hat nicht das intellektuelle Rüstzeug, um mit der Krise fertigzuwerden"

"Europa hat nicht das intellektuelle Rüstzeug, um mit der Krise fertigzuwerden"

"Die goldenen Zeiten Europas sind vorbei", sagte der frühere Chef des Internationalen Währungsfonds (IWF) beim Astana Economic Forum in Kasachstan. Er erwarte keine wirklichen Lösungen für die Krise in Europa.

Versicherungsmakler: Künftig müssen Provisionen offengelegt werden

Versicherungsmakler: Künftig müssen Provisionen offengelegt werden

Im Herbst soll über die neue EU-Versicherungsvermittlungsrichtlinie abgestimmt werden. Bei den Verhandlungen geht es in erster Linie um das Provisionsverbot und die -Offenlegung für unabhängige Berater und Vermittler. Das Provisionsverbot scheint vom Tisch. Die Höhe der Provisionen dürfte aber offengelegt werden, wenn auch nur auf Nachfrage.

Kepler hebt voestalpine-Kursziel von 27 auf 30 Euro

Kepler hebt voestalpine-Kursziel von 27 auf 30 Euro

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für voestalpine vor Quartalszahlen von 27 auf 30 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen.

Der Countdown läuft: Fed leitet das Ende der Geldschwemme in den USA ein

Der Countdown läuft: Fed leitet das Ende der Geldschwemme in den USA ein

Die Tage der großen Geldschwemme in den USA sind gezählt. Über den genauen Zeitpunkt wird noch gerätselt, doch spätestens im September dürfte es soweit sein. Immerhin hat Fed-Chef Ben Bernanke die Märkte bereits behutsam darauf vorbereitet, dass die Notenbank den Umfang ihrer Anleihenkäufe herunterfahren wird.

An Jain und Fitschen: "Das Leben ist kein Bonihof"

An Jain und Fitschen: "Das Leben ist kein Bonihof"

Bonusbeschränkungen und Gehaltsdeckel, Kundenzufriedenheit als Managerziel: Was das Deutsche Bank-Führungsduo bislang angekündigt hat, reicht den Anteilseignern nicht, wie sie am Donnerstag auf der Hauptversammlung in der Frankfurter Festhalle deutlich machten.

"Das kann die Existenz der ein oder anderen Schweizer Bank gefährden"

"Das kann die Existenz der ein oder anderen Schweizer Bank gefährden"

Wollen die Schweizer Banken Strafverfahren vor US-Gerichten wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung entgehen, müssen die Banken Geldbußen von insgesamt mehreren Milliarden Dollar akzeptieren.

Champions League: Bayern München vs. Borussia Dortmund und Adidas vs. Puma

Champions League: Bayern München vs. Borussia Dortmund und Adidas vs. Puma

Für Adidas und Puma geht es beim vor allem um Prestige, und somit um Geld. Beide Sponsoren wollen das Scheinwerferlicht nutzen, um ihren Marktanteil bei den Fußballartikeln auszubauen.

Rekordernte: Talfahrt bei Kaffeepreisen geht weiter

Rekordernte: Talfahrt bei Kaffeepreisen geht weiter

Das hohe Angebot an Arabica hat auch am Donnerstag die Preise für Kaffee an den Terminmärkten belastet.

Lanxess: "Nachfrageschwäche von temporärer Natur"

Lanxess: "Nachfrageschwäche von temporärer Natur"

Zwar hat die Autokrise in Europa den weltgrößten Hersteller von synthetischem Kautschuk für Autoreifen weiter fest im Griff. Doch Lanxess-Chef Axel Heitmann machte am Donnerstag auf seiner ersten Hauptversammlung nach dem DAX-Aufstieg des Unternehmens Hoffnung.

1 2 3