Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 22. Mai 2013

"Übernimm bloß nicht die Regierungsgeschäfte, Portugal ist verloren"

"Übernimm bloß nicht die Regierungsgeschäfte, Portugal ist verloren"

Gewöhnlich nehmen die Eltern prominenter Kinder diese öffentlich in Schutz, doch der Regierungschef von Portugal hat seinem Vater eine eher unvorteilhafte Schlagzeile zu verdanken. Pedro Passos Coelho setze die Krise des rezessionsgeplagten Landes so zu, dass er sein Amt lieber heute als morgen niederlegen wolle, verriet Antonio Passos Coelho der portugiesischen Tageszeitung "i" vom Mittwoch.

Niemetz: Heidi schnappt sich die Schwedenbomben

Niemetz: Heidi schnappt sich die Schwedenbomben

Die Produktion der beliebten Schwedenbomben in Österreich ist gesichert. Heidi Chocolat will in den weiteren Ausbau der Marke Niemetz investieren.

EU-Gipfel: Ende des Bankgeheimnisses für Steuerausländer wird eingeleitet

EU-Gipfel: Ende des Bankgeheimnisses für Steuerausländer wird eingeleitet

Die EU-Staats- und Regierungschef haben am Mittwoch in Brüssel ein umfangreiches Maßnahmenpaket gegen Steuerbetrug und Steuerflucht geschnürt. Damit wird auch das Ende des Bankgeheimnisses für Steuerausländer eingeläutet.

Offshore-Leaks – RBI-Chef Stepic scheint in Datenbank auf

Offshore-Leaks – RBI-Chef Stepic scheint in Datenbank auf

RBI-Chef Stepic bestätigte bezüglich dem Aufscheinen in der "Offshore-Leaks"-Datenbank gegenüber dem Magazin Berechtigter der Briefkastenfirmen "Yatsenko International Limited" und "Takego Holdings Limited" zu sein. "Yatsenko" war via Briefkasten auf den British Virgin Islands erreichbar, die "Takego" wurde in Hongkong gegründet.

Die Fed bleibt auf Kurs und "Helikopter-Ben" fliegt weiter

Die Fed bleibt auf Kurs und "Helikopter-Ben" fliegt weiter

Die Federal Reserve (Fed) werde so lange in großem Stil Wertpapiere kaufen, wie dies für eine substanzielle Verbesserung des Arbeitsmarktes in den USA nötig sei, sagte der US-Notenbankchef am Mittwoch im US-Kongress.

Island: Neue Regierung legt Verhandlungen mit EU auf Eis

Island: Neue Regierung legt Verhandlungen mit EU auf Eis

Einen Monat nach der Wahl zum Althing steht auf Island eine konservativ-liberale Regierung. Als eine der ersten Amtshandlungen kündigte der neue Ministerpräsident Sigmundur Gunnlaugsson an, die Beitrittsverhandlungen zur Europäischen Union bis zu einer Volksabstimmung auf Eis zu legen.

Der Euro profitierte nur kurz von Bernankes Aussagen

Der Euro profitierte nur kurz von Bernankes Aussagen

Die Gemeinschaftswährung gab noch während der Anhörung des US-Notenbankchefs Ben Bernanke vor einem gemeinsamen Wirtschaftsausschuss des US-Kongresses seine Gewinne wieder ab und notierte mit 1,2880 Dollar rund einen Cent unter dem zuvor erreichten Tageshoch. Auch zum Yen zog der Dollar auf 103,40 Yen nach 102,46 am Vorabend an.

Lloyds und Royal Bank of Scotland verzichten auf frisches Kapital

Lloyds und Royal Bank of Scotland verzichten auf frisches Kapital

Die beiden verstaatlichten britischen Banken Lloyds und Royal Bank of Scotland (RBS) wollen auf dem Weg zur finanziellen Gesundung ohne eine Kapitalspritze ihrer Aktionäre auskommen. Beide erklärten am Mittwoch, sie könnten die Kapitallücke, die ihnen die Bank of England attestiert hatte, ohne Kapitalerhöhung schließen.

Telekom-Prozess: Fischer belastet Haider

Telekom-Prozess: Fischer belastet Haider

Mit einem Knalleffekt hat am Mittwoch der Prozess um eine mutmaßliche illegale Parteispende der Telekom Austria in Richtung FPÖ begonnen. Ex-Vorstand Rudolf Fischer legte ein Teilgeständnis ab und bestätigte die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft in einem zentralen Punkt.

Degussa meldet: Auf einen Gold-Verkauf kommen neun Käufe

Degussa meldet: Auf einen Gold-Verkauf kommen neun Käufe

Auf neun Käufe komme seit Beginn des Goldpreisabsturzes Mitte April ein Verkauf, sagte Degussa-Chef Wolfgang Wrzesniok-Rossbach am Dienstag in einem Telefoninterview. Zwischen Jänner und März habe dieses Verhältnis noch bei vier zu eins gelegen.

Pfizer erwägt Zoetis ganz in die Unabhängigkeit zu schicken

Pfizer erwägt Zoetis ganz in die Unabhängigkeit zu schicken

Der US-Pharmariese Pfizer will seine an die Börse gebrachte Tiermedizintochter Zoetis ganz in die Eigenständigkeit entlassen. Der unter anderem für seine Potenzpille Viagra bekannte Konzern will dies über ein Tauschangebot an seine Aktionäre erreichen, wie Pfizer am Mittwoch mitteilte. Dabei lockt der weltweit zweitgrößte Arzneimittelhersteller seine Aktionäre mit einem kräftigen Preisvorteil.

Alpine Bau kann fällige Anleihezinsen zahlen

Alpine Bau kann fällige Anleihezinsen zahlen

Die in finanzielle Turbulenzen geratene Alpine Bau mit Sitz in Wals bei Salzburg hat eine per heute, Mittwoch, fällige Zinszahlung an die Bondholder der Anleihe AT0000A0V834 "wie geplant und vertraglich fixiert" geleistet, teilte das Unternehmen in einer Aussendung mit.

Steirischer Anlagenbauer TH insolvent

Steirischer Anlagenbauer TH insolvent

Die TH-Anlagenbau GmbH mit Sitz im südsteirischen Lebring ist mit rund 1,6 Mio. Euro insolvent. Über das Unternehmen wurde am Handelsgericht Graz am Mittwoch ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet.

Sony schraubt Umsatzziele zurück und prüft Konzernspaltung

Sony schraubt Umsatzziele zurück und prüft Konzernspaltung

Der japanische Elektronikkonzern Sony rechnet im kommenden Geschäftsjahr 2014/15 bei Digitalkameras nur noch mit einem Umsatz von umgerechnet 9,8 Milliarden Euro statt wie bislang von 11,3 Milliarden Euro.

Salzburg: ÖVP lädt Grüne und Team Stronach zu Koalitionsverhandlungen

Salzburg: ÖVP lädt Grüne und Team Stronach zu Koalitionsverhandlungen

Das Präsidium der ÖVP Salzburg - die Partei war aus der Landtagswahl am 5. Mai als stimmenstärkste Fraktion hervorgegangen - hat am Dienstagabend einstimmig beschlossen, mit den Grünen und dem Team Stronach in Koalitionsverhandlungen zu treten.

Koalition einigt sich bei "Informationsfreiheitsgesetz"

Koalition einigt sich bei "Informationsfreiheitsgesetz"

Die Koalitionsparteien SPÖ und ÖVP haben weitgehend auf ein gemeinsames Vorgehen beim "Informationsfreiheitsgesetz" geeinigt. Am 12. Juni wolle man einen gemeinsamen Initiativantrag für eine Verfassungsbestimmung im Nationalrat einbringen, hieß es nach einer Verhandlungsrunde aus dem Bundeskanzleramt. Offen sei noch die Frage, welche staatsnahen Unternehmen die Regelung betrifft.

"Der Mindestkurs hat Gültigkeit, so lange die Nationalbank das für notwendig hält"

"Der Mindestkurs hat Gültigkeit, so lange die Nationalbank das für notwendig hält"

Die Schweizer Notenbank schließt eine Änderung ihres seit 2011 geltenden Mindestkursziels für den Euro-Wechselkurs zum Franken nicht aus. "Eine Anpassung des Mindestkurses gehört genauso wie negative Zinsen zu den grundsätzlichen Möglichkeiten, wenn das notwendig ist", sagte SNB-Chef Thomas Jordan am Dienstagabend beim Internationalen Club Frankfurter Wirtschaftsjournalisten.

Fraport-Chef Stefan Schulte sieht bei europäischen Airlines lange Durststrecke

Fraport-Chef Stefan Schulte sieht bei europäischen Airlines lange Durststrecke

Der Chef des Frankfurter Flughafens erwartet für die nächsten Jahre keinen Aufwind für die krisengeplagten europäischen Fluggesellschaften. "Die Airlines in Europa befinden sich in einer Konsolidierungsphase", sagte Stefan Schulte, Chef des Flughafenbetreibers Fraport, am Mittwoch. Aufgrund der Wirtschaftsmisere in vielen Ländern des Kontinents strichen die Fluglinien Verbindungen, um das Angebot zu verknappen. "Wir schätzen es so ein, dass diese Phase bis zu zwei oder drei Jahre dauern könnte."

Ratingagenturen schlagen Alarm – Ende der Anleihen-Rally in Sicht

Ratingagenturen schlagen Alarm – Ende der Anleihen-Rally in Sicht

"Die gegenwärtig günstige Lage am Markt ist nach Einschätzung von Moody's nicht nachhaltig", so der zuständige Moody's-Experte Alastair Wilson. "Je länger die zugrundeliegenden Probleme nicht gelöst werden - Wachstum, Verschuldung, Institutionen -, desto größer ist das Potenzial eines weiteren Schocks." Die Agenturen halten eine weitere Herabstufung der hoch verschuldeten Euro-Staaten für möglich. Das birgt die Gefahr, dass die Anleihen aus wichtigen Fonds herausfallen und damit eine Verkaufswelle ausgelöst wird.

Lowe vs. Home Depot: Ersterer kommt an den Branchenprimus nicht heran

Lowe vs. Home Depot: Ersterer kommt an den Branchenprimus nicht heran

Im Zweikampf an der Weltmarktspitze fällt die US-Heimwerkerkette Lowe weiter hinter Branchenprimus Home Depot zurück.

1 2 3 4