Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 23. April 2013

Boston-Terror: Tsarnaev wegen Gebrauch von Massenvernichtungswaffen angeklagt

Boston-Terror: Tsarnaev wegen Gebrauch von Massenvernichtungswaffen angeklagt

Der 19-jährige Dzhokhar Tsarnaev muss sich vor einem Zivilgericht wegen des Gebrauchs von Massenvernichtungswaffen verantworten. Eine Richterin verlas dem durch mehrere Schusswunden Verletzten am Montag die Anklageschrift am Krankenbett in einer Bostoner Klinik. Dem Angeklagten droht die Todesstrafe.

Wenn Frauen zum Hörer greifen

Wenn Frauen zum Hörer greifen

Barbara Mayerl über die mächtigsten Frauen in der Technologie-Branche, den magischen „Point of no return“ und einen unerwarteten, aber perfekt getimten Anruf.

Kanada: Polizei verhindert Anschlag auf Zug nach New York

Kanada: Polizei verhindert Anschlag auf Zug nach New York

Die kanadische Polizei hat zwei Männer unter dem Vorwurf festgenommen, einen Terroranschlag auf einen Personenzug zwischen Toronto und New York geplant zu haben. Behördenangaben nach unterstützte die Terrorgruppe Al-Kaida vom Iran aus die Anschlagspläne.

Die Akte Schillerplatz

Die Akte Schillerplatz

Vier Millionen Euro. Legitimer Profit oder unrechtmäßiger Schaden? Diese Frage kreist seit mehr als fünf Jahren rund um den von Ex-Telekom-Chef Heinz Sundt im Jahr 2006 arrangierten Verkauf der Immobilie Schillerplatz 4 an den damaligen ÖBB-Boss Martin Huber.

1 2 3