Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 18. April 2013

Zypern gibt grünes Licht für Rettung

Zypern gibt grünes Licht für Rettung

Zypern hat am Donnerstag mehrere Kernbedingungen seiner internationalen Geldgeber für das im Land heftig umstrittene Rettungsprogramm erfüllt.

USA weisen Bedingungen von Nordkorea für Gespräche zurück

USA weisen Bedingungen von Nordkorea für Gespräche zurück

Die USA haben die Bedingungen der Führung von Nordkorea für eine Wiederaufnahme internationaler Gespräche zurückgewiesen. Das Angebot sei "nicht akzeptabel", sagte US-Außenminister John Kerry am Donnerstag in Washington. Das Weiße Haus bekräftigte, Pjöngjang müsse zunächst "ernsthaft" seinen internationalen Verpflichtungen nachkommen.

Können iWatch und iTV den freien Fall der Apple-Aktie stoppen?

Können iWatch und iTV den freien Fall der Apple-Aktie stoppen?

Mehr als 40 Prozent hat die Apple-Aktie seit ihrem Allzeithoch im September eingebüßt. Viele Investoren haben Zweifel an der Zukunft der Geldmaschine Apple.

Klopapier bitte mitbringen: Sparzwang erzürnt die Portugiesen

Klopapier bitte mitbringen: Sparzwang erzürnt die Portugiesen

Dem Chef der Gewerkschaft der Arbeitsinspektoren stinkt die neue Sparwelle in Portugal gewaltig. Lautstark beklagte sich Paulo Cunha darüber, dass in vielen Büros des Amtes für Arbeitsbedingungen (ACT) aufgrund der Finanzengpässe die Toiletten nicht mehr sauber gemacht würden.

Griechenland erwartet Ansturm von Touristen wie nie zuvor

Griechenland erwartet Ansturm von Touristen wie nie zuvor

Rund 17 Millionen Urlauber würden in Griechenland 2013 erwartet - so viele wie nie zuvor, sagte der Chef des führenden Branchenverbands, Andreas Andreadis, am Donnerstag in einem Interview der Nachrichtenagentur Reuters. Die Besucherwelle an Hellas' Stränden und antiken Stätten dürfte den Tourismus-Umsatz um zehn Prozent auf elf Milliarden Euro steigern.

Der Euro-Sparkurs – ein einziger Irrtum von zwei Ökonomen?

Der Euro-Sparkurs – ein einziger Irrtum von zwei Ökonomen?

Die Diskussion, ob drastische Budgetkürzungen Volkswirtschaften im Abwärtssog helfen oder sie weiter fallen lassen, erhält neues Futter. Denn eine einflussreiche Studie, mit der Forderungen nach radikalen Sparmaßnahmen in Krisenländern begründet wurden, steht massiv in der Kritik.

Marlboro-Hersteller Philip Morris bricht der Absatz weg

Marlboro-Hersteller Philip Morris bricht der Absatz weg

Rückläufige Zigarettenverkäufe rund um den Globus sowie höhere Kosten haben dem Marlboro-Hersteller Philip Morris International (PMI) das Geschäft verhagelt.

SolarWorld – Grundkapital weg, 550 Millionen Euro Verlust

SolarWorld – Grundkapital weg, 550 Millionen Euro Verlust

Operative Verluste von mehr als 100 Millionen Euro und dreistellige Millionen-Abschreibungen auf Beteiligungen haben dem Aushängeschild der deutschen Solarbranche im vergangenen Jahr einen noch nicht konsolidierten Verlust von 520 Millionen bis 550 Millionen Euro eingebracht, wie Solarworld am Mittwochabend einräumte.

Siemens-Mitarbeiter zittern um ihre Jobs

Siemens-Mitarbeiter zittern um ihre Jobs

Fast täglich tröpfeln Informationen über geplante Einschnitte an einem der vielen Standorte von Siemens etwa in Deutschland heraus, sodaß es selbst Arbeitnehmervertretern mittlerweile schwerfällt, den Überblick zu behalten. Insgesamt wird seit längerem über 10.000 bedrohte Stellen spekuliert.

Der Zinsskandal lässt die Deutsche Bank nicht los

Der Zinsskandal lässt die Deutsche Bank nicht los

Die Finanzaufsicht BaFin wird die Prüfung beim größten deutschen Geldhauses, der Deutschen Bank, noch einmal intensivieren, wie es am Donnerstag aus Regierungskreisen hieß. Es gebe Zweifel an der internen Untersuchung des Instituts, die unter anderem Co-Chef Anshu Jain und den restlichen Vorstand entlastet hat.

In Österreich schlummert eine Derivate-Bombe im Volumen von 1000 Milliarden Euro

In Österreich schlummert eine Derivate-Bombe im Volumen von 1000 Milliarden Euro

Die Aufseher wollen dann sehen können, wie hoch die Nettopositionen sind und wo die Risiken liegen. Der Derivatemarkt war bis 2008, dem Jahr der Lehman-Krise, eine "schlummernde Bombe", wie Klaus Kumpfmüller, Vorstand der Finanzmarktaufsicht (FMA) in Wien sagt. Niemand wusste wirklich über die Volumina Bescheid.

Morgan Stanley kämpft sich in die Gewinnzone zurück

Morgan Stanley kämpft sich in die Gewinnzone zurück

Der Überschuss im ersten Quartal 2013 summierte sich auf 958 Millionen Dollar, wie die US-Investmentbank am Donnerstag mitteilte. Im Jahr zuvor waren es noch 119 Millionen Dollar Verlust. Für den Konkurrenten von Goldman Sachs zahlt sich aus, das Geschäft mit sehr reichen Kunden seit der Finanzkrise gestärkt zu haben.

FP-Ortner tritt nach Wehrsportvideo zurück

FP-Ortner tritt nach Wehrsportvideo zurück

Der Fraktionsobmann der Freiheitlichen im Linzer Gemeinderat Sebastian Ortner tritt nach der Veröffentlichung eines Wehrsportvideos zurück.

RCB stuft ams-Aktie von "buy" auf "hold" ab

RCB stuft ams-Aktie von "buy" auf "hold" ab

Die Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben die ams-Aktie von "buy" auf "hold" abgestuft. Zudem revidierten die Experten ihr 12-Monatskursziel für die an der Zürcher Börse notierten Titel des steirischen Mikroelektronik- und Halbleiterherstellers von 142 auf 108 Franken nach unten.

Nokia meldet Umsatzeinbruch – Aktie crasht

Nokia meldet Umsatzeinbruch – Aktie crasht

Nokia gerät immer stärker in die Krise. Trotz steigender Verkäufe seiner neuen Smartphone-Serie brachen die Einnahmen des finnischen Handy-Pioniers im Auftaktquartal binnen Jahresfrist um ein Fünftel auf 5,85 Milliarden Euro ein, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Steiermark: Stiftung für Ex-Neckermann-Mitarbeiter

Steiermark: Stiftung für Ex-Neckermann-Mitarbeiter

Die steirische Landesregierung hat am Donnerstag in ihrer Sitzung die Einrichtung einer Stiftung für jene früheren Neckermann-Mitarbeiter beschlossen, die im Zuge von Insolvenz und Übernahme durch die deutsche TopAgers ihren Job verloren haben.

Salzburg: U-Ausschuss-Abschlussbericht

Salzburg: U-Ausschuss-Abschlussbericht

Richter Anton Wagner legte nun einen 85-seitigen Bericht über die Beweisaufnahme vor. Die Parteien bewerten den Abschlussbericht unterschiedlich. Die Grünen bezeichnen die Zusammenfassung des Richters als "schonungsloses Abbild des Desasters".

Rezession könnte die Kosten für die Banken-Rettung in Spanien verdoppeln

Rezession könnte die Kosten für die Banken-Rettung in Spanien verdoppeln

“Spanien sollte die volle Summe von hundert Milliarden Euro beantragen, die Europa angeboten hat”, sagte Cesar Molinas, Partner bei der Private-Equity-Firma CRB Inverbio in Madrid. “Je mehr sich die Wirtschaft verschlechtert, umso stärker wird die Kapitalbasis der Banken erodieren, und es ist noch eine Menge Aufräumarbeit zu leisten.”

Von der Goldpreis-Hausse zum stärksten Absturz seit 1983

Von der Goldpreis-Hausse zum stärksten Absturz seit 1983

Gold zur sofortigen Lieferung hat am Montag den stärksten Preiseinbruch seit 1983 verzeichnet. Damit rutschte das Edelmetall noch tiefer in den Bärenmarkt ab; seit seinem Rekordhoch im September 2011 ist der Goldpreis um etwa 30 Prozent eingebrochen.

Steven Soderberghs neuer Thriller „Side Effects“

Steven Soderberghs neuer Thriller „Side Effects“

1 2 3