Archivsuche

Artikel vom Sonntag, 14. April 2013

AfD: "Wenn der Euro scheitert, dann scheitert nicht Europa"

AfD: "Wenn der Euro scheitert, dann scheitert nicht Europa"

Die Anti-Euro-Partei "Alternative für Deutschland" (AfD) will mit der Forderung nach einer Abschaffung der gemeinsamen Währung in den deutschen Bundestagswahlkampf ziehen.

"Die Franzosen sprechen leichter über die Sexualität als über Geld"

"Die Franzosen sprechen leichter über die Sexualität als über Geld"

Die durch den Steuerskandal um Ex-Budgetminister Jerome Cahuzac hervorgerufene Regierungskrise hat in Frankreich zu einer Premiere geführt: der Offenlegung der Vermögensverhältnisse von Politikern.

Bankenpleiten: Reichen Sparern geht es nun europaweit an den Kragen

Bankenpleiten: Reichen Sparern geht es nun europaweit an den Kragen

Nach Vereinbarungen der EU-Finanzminister am Wochenende in Dublin sollen am Ende einer Haftungskette, wie in Zypern, auch Einleger mit mehr als 100.000 Euro auf dem Konto für ihre Bank einstehen.

OMV kauft RWE Nabucco-Anteile ab

OMV kauft RWE Nabucco-Anteile ab

Der deutsche Energiekonzern RWE hat seine 17-Prozent-Beteiligung an dem Gaspipeline-Projekt Nabucco an den österreichischen Mineralölkonzern OMV verkauft.

"Die USA müssen den direkten Dialog mit Nordkorea führen"

"Die USA müssen den direkten Dialog mit Nordkorea führen"

China beteuert, sein Einfluss In Nordkorea sei nur "begrenzt". Der Schlüssel liege vielmehr in direkten Gesprächen zwischen den USA und Nordkorea.

Commerzbank: Zukunft ohne Staat und Dividenden

Commerzbank: Zukunft ohne Staat und Dividenden

Die Commerzbank will bei ihrer vorgezogenen Hauptversammlung am Freitag (19.4.) die Weichen für eine Zukunft ohne den Staat stellen. Einmal mehr sollen am Markt frische Milliarden eingesammelt werden, um die restliche Staatshilfe zurückzuzahlen. Commerzbank: Zukunft ohne Staat und Dividenden.

"Wir rufen Nordkorea auf, von Provokationen abzusehen"

"Wir rufen Nordkorea auf, von Provokationen abzusehen"

Im Konflikt mit Nordkorea wollen Washington und Peking enger zusammenarbeiten. Die beiden Seiten einigten sich auf unmittelbare Gespräche über die nächsten gemeinsamen Schritte.

"Mit Prodi müssten wir alle auswandern"

"Mit Prodi müssten wir alle auswandern"

Vor der italiensichen Präsidentenwahl hat sich Ex-Premier Silvio Berlusconi klar gegen die Kandidatur des EU-Kommissionspräsidenten Romano Prodi zum neuen Staatsoberhaupt ausgesprochen.

Steuererklärung von Barack Obama: 600.000 Dollar Einkommen 2012

Steuererklärung von Barack Obama: 600.000 Dollar Einkommen 2012

US-Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle haben im vergangenen Jahr rund 600.000 Dollar (458.000 Euro) verdient. Das waren etwa 190.000 Dollar weniger als im Jahr davor, wie aus der am Freitag veröffentlichten Steuererklärung des Präsidenten hervorgeht.

"Österreich will sicher nicht auf Dauer isoliert bleiben"

"Österreich will sicher nicht auf Dauer isoliert bleiben"

EU-Steuerkommissar Algirdas Semeta mahnt Österreich zu mehr Unterstützung im Kampf gegen Steuerhinterzieher. Faymann und Spindelegger signalisieren Verhandlungsbereitschaft. Fekter bleibt (noch) hart.

Peer Steinbrück stürzt weiter ab

Peer Steinbrück stürzt weiter ab

Peer Steinbrück im Dauertief – Einer Umfrage für die "Bild am Sonntag" zufolge glauben mittlerweile 48 Prozent der SPD-Anhänger, dass die Partei mit einem anderen Kandidaten besser dastünde.

"Die Zeche zahlen die Sparer"

"Die Zeche zahlen die Sparer"

Eine extrem expansive Geldpolitik könne zum Dauerzustand werden, warnte Folkerts-Landau. Die eigentlich notwendigen Strukturreformen würden dagegen auf die lange Bank geschoben.

Krankenkassen haben Finanzziele übererfüllt

Krankenkassen haben Finanzziele übererfüllt

Die Krankenkassen liegen in ihrem Sanierungsbemühungen deutlich über Plan.

Bis 22. April eintragen: "Demokratie jetzt!" und "gegen Kirchenprivilegien"

Bis 22. April eintragen: "Demokratie jetzt!" und "gegen Kirchenprivilegien"

Am Montag gehen das Volksbegehren "Demokratie Jetzt!" der Initiative MeinOE sowie das "Volksbegehren gegen Kirchenprivilegien" an den Start.

Frank Stronach: Was sein Programm tatsächlich wert ist

Frank Stronach: Was sein Programm tatsächlich wert ist

Wenn Frank Stronach sein Parteiprogramm präsentiert - es ist das erste des Milliardärs und Neo-Politikers -, dann ist das keine Pressekonferenz wie jede andere.