Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 30. Oktober 2013

US-Haushaltsstreit geht in eine neue Runde – die Streithähne sind dieselben

US-Haushaltsstreit geht in eine neue Runde – die Streithähne sind dieselben

Die Demokraten von Präsident Barack Obama plädierten in einem 29-köpfigen Vermittlungsausschuss zur Lösung des festgefahrenen Konflikts am Mittwoch erneut dafür, dem gigantischen Schuldenberg des Bunds durch mehr Steuereinnahmen Herr zu werden. Die Republikaner lehnten das in altbekannter Manier kategorisch ab und forderten stattdessen Kürzungen bei staatlichen Sozial- und Gesundheitsprogrammen.

Muttergesellschaft der "Kärntner Tageszeitung" ist insolvent

Muttergesellschaft der "Kärntner Tageszeitung" ist insolvent

Mutterfirma der Kärntner Tageszeitung schlitterte mit Schulden von 270.000 Euro in die Pleite. Die Tageszeitung ist jedoch nicht betroffen. Kritik wird jedoch an der Bestellung des Masseverwalters laut. Dessen Kanzleigemeinschaft hat auch die Bezirksjournale" abgewickelt und daraus noch offene Forderungen gegenüber der Kärntner Tageszeitung.

ORF startet Lindner Sonderprüfung

ORF startet Lindner Sonderprüfung

Der ORF prüft sämtliche Auftragsvergaben der früheren Generaldirektorin Monika Lindner an Kreativ-Dienstleister zwischen 1998 und 2006. Eine "rasche Klärung" ist das Ziel. Seit 2007 werden Werbeaufträge auf Basis branchenüblicher Screenings vergeben.

Deutschland: Politik uneins über Bankenregulierung

Deutschland: Politik uneins über Bankenregulierung

Nach der Einigung auf eine Finanztransaktionssteuer in Europa haben sich die Spitzen von Union und SPD nicht auf eine gemeinsame Position bei der Bankenregulierung verständigen können.

Die NSA und ihre Verbündeten in Frankreich und Spanien

Die NSA und ihre Verbündeten in Frankreich und Spanien

In Frankreich haben die Geheimdienste DGSE und DCRI, in Spanien die CNI die Fäden in der Hand. Laut NSA-Chef Keith Alexander sollen sie den Amerikanern beim Sammeln von Daten unterstützt haben.

Spanien hilft den Banken mit einem Bilanztrick auf die Beine

Spanien hilft den Banken mit einem Bilanztrick auf die Beine

Die Regierung wolle den Geldhäusern erlauben, ihre latenten Steueransprüche in Steuergutschriften umzuwandeln, sagten fünf mit den Plänen vertraute Personen am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters. Das brächte den Instituten auf einen Schlag 28 Milliarden Euro mehr Eigenkapital. Experten zufolge könnte das entscheidenden Einfluss haben, ob spanische Banken den Stresstest der Europäischen Zentralbank (EZB) im nächsten Jahr bestehen.

30 Tipps zum Steuersparen

30 Tipps zum Steuersparen: Wie Sie jetzt noch bei Abgaben sparen können

Letzte Gelegenheit. Wie Sie dem geplanten Belastungspaket noch so gut wie möglich entkommen und was Sie sonst noch tun können, um Abgaben zu sparen und alle Prämien zu kassieren.

Steuertipp 13: Zuverdienstgrenzen für Studenten

Steuertipp 13: Zuverdienstgrenzen für Studenten

In knapp einem Monat startet wieder der Universtitätsalltag. Um ihren Lebensunterhalt zumindest zum Teil zu finanzieren, aber auch um bereits während des Studiums erste berufliche Erfahrungen zu gewinnen, arbeitet eine Vielzahl der österreichischen Student/Innnen in Nebenjobs. Dabi gilt es verschiedene Zuverdienstgrenzen zu beachten um nicht Gefahr zu laufen, dass staatliche Beihilfen zurückgezahlt werden müssen. Die Zusammenfassung der Experten von TPA Horwath gibt einen guten Überblick.

Marcel Koller bleibt ÖFB-Teamchef

Marcel Koller bleibt ÖFB-Teamchef

Der Schweizer Marcel Koller entschied sich für einen Verbleib als ÖFB-Teamchef und gegen ein Engagement als Nationaltrainer in seiner Heimat, wo Ottmar Hitzfeld sein Amt nach der WM in Brasilien niederlegt. Kollers neuer Vertrag läuft bis Ende 2015 mit Verlängerungsoption.

Haltungsfragen

Haltungsfragen

„Ich mache da nicht mit“, sagte Tobias G. Natter und legte seine Funktion als museologischer Direktor des Wiener Leopold Museums zurück. Dramaturgisch Eins-a inszeniert innerhalb der Preisverleihung des OscART, wo der 52-Jährige geehrt wurde – und exakt so überraschend, wie er selbst von der neuen Doppelfunktion seines kaufmännischen Direktors Peter Weinhäupl aus den Medien erfahren hat.

Was wir bieten, reicht für viele Menschen nicht mehr

Was wir bieten, reicht für viele Menschen nicht mehr

Wenn man all die durchgestylte Verpackung weglässt, muss der „katastrophale Wahltriumph“ der Grünen wohl am Produkt selbst liegen.

Neue Farben im Parlament

Neue Farben im Parlament

Glaubwürdige Vertreter der Wirtschaft waren im österreichischen Parlament immer schon rar. Aber derart unterrepräsentiert wie in der nun beginnenden Legislaturperiode waren sie doch selten.

Porsche-Übernahme entpuppt sich für VW immer mehr zum Glücksgriff

Porsche-Übernahme entpuppt sich für VW immer mehr zum Glücksgriff

Die Strategie von Volkswagen (VW)-Patriarch Ferdinand Piech zahlt sich aus: Dank der breiten Aufstellung von Motorrädern über Klein- und Sportwagen bis hin zu Lkw kann der Wolfsburger Konzern Schlaglöcher umkurven, die reine Massenhersteller aus der Spur bringen.

JPMorgan – 13-Milliarden-Deal mit US-Justiz droht zu platzen

JPMorgan – 13-Milliarden-Deal mit US-Justiz droht zu platzen

Grund sei ein seit langem anhaltender Konflikt zwischen der größten amerikanischen Bank und dem US-Einlagensicherungsfonds FDIC, berichtete das "Wall Street Journal" am Dienstag. Dabei geht es um rechtliche Verpflichtungen, die auf JPMorgans Übernahme von Vermögenswerten des Finanzkonzerns Washington Mutual zu Zeiten der Wirtschaftskrise zurückgehen.

"O je, meine armen Kunden... hehehe! Heute also wieder handgemachte Libors!!!"

"O je, meine armen Kunden... hehehe! Heute also wieder handgemachte Libors!!!"

Die Kommunikation zwischen Händlern, Zinssatz-Übermittlern und einem Vermögensverwalter in London war durchzogen von Scherzen und Bitten, die Libor- oder andere Zinssätze in Abhängigkeit von Positionen der Händler zu erhöhen oder zu senken.

"Die Notenbanker der Fed sollten beten"

"Die Notenbanker der Fed sollten beten"

Uneins sind sich die Notenbanker offenbar in der Frage, wie die Fed auf solche Blasen reagieren sollte. “Es gibt irgendwo eine Schwelle”, an der die Märkte überschäumen oder die Bilanzsumme ausufert und die Zentralbank reagieren muss, sagt Michael Gapen, ehemaliges Mitglied der geldpolitischen Abteilung des Fed-Boards und nun US-Ökonom von Barclays Plc in New York. “Das Problem seit Beginn der dritten Runde quantitativer Lockerung ist, dass es keine ausreichende Klarheit gibt, unter welchen Voraussetzungen aufgehört wird.”

Foto-Pionier Kodak feiert Comeback an der Börse

Foto-Pionier Kodak feiert Comeback an der Börse

Das im Jänner 2012 in die Pleite geschlitterte Traditionsunternehmen will sich künftig ganz auf Druckdienstleistungen für Unternehmen konzentrieren.

"Rechtsradikale Idioten aus den Stadien raushalten"

"Rechtsradikale Idioten aus den Stadien raushalten"

Im Kampf gegen Rechtsradikalismus im eigenen Fanlager hat Aufsichtsratschef Jürgen Marbach vom Fußball-Drittligisten MSV Duisburg deutliche Worte gefunden.

Erste stellt Bedingungen für Kauf der kroatischen Postbank

Erste stellt Bedingungen für Kauf der kroatischen Postbank

Andreas Treichl bestätigt das Interesse der Erste Group an der kroatischen Hrvatska postanska banka. Eine mögliche Übernahme hänge aber davon ab, ob die kroatische Regierung auf Maßnahmen wie in Ungarn - Stichwort Bankensteuer und Fremdwährungskredite - verzichte.

Pilz fordert Spionageabwehramt für Österreich

Pilz fordert Spionageabwehramt für Österreich

Die Affäre um den US-Geheimdienst NSA habe der deutschen Politik gezeigt, dass öffentliche Einrichtungen völlig ungeschützt und eine "Spielwiese für Spionage“ seien, sagte Pilz vor Journalisten in Wien.

1 2 3