Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 31. Januar 2013

Dank Lotterien erreichen Casinos Austria Umsatzrekord

Dank Lotterien erreichen Casinos Austria Umsatzrekord

Die Verluste im Auslandsgeschäft haben sich mehr als halbiert, daher haben sich die Casinos Austria deutlich erholt. Der Umsatz erreichte 2012 einen Höchststand, der Konzerngewinn soll rund 30 Millionen Euro betragen.

Lugner umgeht Sonntagsöffnung

Lugner umgeht Sonntagsöffnung

Zwei Modegeschäfte in der Lugner City haben nun auch am Sonntag geöffnet. Das soll erlaubt sein, weil sie "Kinomode" verkaufen.

Santander ächzt unter faulen Krediten, verdient aber immer noch prächtig

Santander ächzt unter faulen Krediten, verdient aber immer noch prächtig

Faule Kredite haben der spanischen Bank Santander die Bilanz verhagelt. Der Gewinn brach 2012 um 59 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro ein. Analysten hatten der Bank einen Überschuss von 2,5 Milliarden Euro zugetraut.

Warum sich Goldman Sachs und Hugo Chavez so gut verstehen...

Warum sich Goldman Sachs und Hugo Chavez so gut verstehen...

Die Renditen in Venezuela sind etwa doppelt so hoch wie der Durchschnitt bei Schwellenländer-Bonds. Die Papiere haben seither insgesamt 681 Prozent zugelegt, was einer Jahresrate von 14,7 Prozent entspricht.

Brüderlein fein

Brüderlein fein

Barbara Mayerl über den Twitter-Star der Woche und ein heißes Thema.

Heinz-Christian Strache – Weder Ball noch volle Wichs

Heinz-Christian Strache – Weder Ball noch volle Wichs

Burschenschafter HC Strache 2010 am Heldenplatz (Bild). Heuer schwänzt er, wie schon so oft in letzter Zeit.

Kim Dotcom – Robin Hood im Internet

Kim Dotcom – Robin Hood im Internet

Kim Dotcom ist der Dorn in der Flanke von Hollywood – jetzt sticht er erneut zu.

Erste Group stuft RHI-Aktien von "Buy" auf "Hold" ab

Erste Group stuft RHI-Aktien von "Buy" auf "Hold" ab

Die Bankanalysten der Erste Group haben die RHI-Aktien von "Buy" auf "Hold" herabgestuft.

Paukenschlag: Kommunalkredit-Verkauf steht vor dem Aus

Paukenschlag: Kommunalkredit-Verkauf steht vor dem Aus

Die Kommunalkredit wurde vom Staat mit 250 Mio. Euro ausgestattet und diesen Betrag soll die Entstaatlichung nun auch wieder einspielen. Ob der Steuerzahler das Geld je wiedersehen werde, sei fraglich, heißt es in der Tageszeitung "Die Presse".

"Rettungspakete schwächen starke Euro-Staaten beträchtlich"

"Rettungspakete schwächen starke Euro-Staaten beträchtlich"

Nach Einschätzung von Bundesbank-Präsident Jens Weidmann wird der aktuelle Rahmen für die Rettung von ins Trudeln geratenen Staaten schlussendlich auch die stärksten Mitglieder der Eurozone schwächen.

Sanochemia rutscht in die roten Zahlen

Sanochemia rutscht in die roten Zahlen

Das an der Frankfurter Börse notierte österreichische Pharmaunternehmen Sanochemia ist im Geschäftsjahr 2011/12 in die roten Zahlen gerutscht und hat auch weniger umgesetzt.

Argentinien spielt mit dem Feuer – Inflation explodiert

Argentinien spielt mit dem Feuer – Inflation explodiert

Unabhängige Volkswirte schätzen die Inflationsrate in Argentinien bereits auf 26 Prozent. Investoren verlangen für argentinische Staatsanleihen immer höhere Risikoprämien.

Deutsche Bank schockt mit horrendem Quartalsverlust

Deutsche Bank schockt mit horrendem Quartalsverlust

Aufgrund des verhagelten Schlussquartals reichte es deshalb für die Deutsche Bank im Gesamtjahr nur noch für einen Mini-Gewinn von 700 Millionen Euro. Das Ergebnis lag deutlich unter den Analystenerwartungen und war das schlechteste seit dem Finanzkrisenjahr 2008.

Der dreiste Insiderhandel von Joseph und Mustafa

Der dreiste Insiderhandel von Joseph und Mustafa

Richard Joseph hat sich 692.644 Pfund mit Hilfe von Insidertipps erzockt. Der arbeitslose Brite handelte dabei nach den Tipps von Ersin Mustafa, der im Drucker-Raum von Cazenove, der Tochtergesellschaft von JPMorgan arbeitete.

Pflegefall Altersheim: Die nächste große Pleite einer Pflegeheimkette

Pflegefall Altersheim: Die nächste große Pleite

Die Schulden des Unternehmens "Gemeinsam statt einsam" mit 370 Betten und 272 Mitarbeiter betragen 6,7 Millionen Euro. Auslöser für die Insolvenz sollen starke Expansion, steigende Kosten und nicht ausbezahlte Fördergelder sein. Ein Heim im Burgenland soll geschlossen werden. Doch die Pleite in der Branche ist kein Einzelfall.

"Die Europäer bekommen ihr Geld zurück"

"Die Europäer bekommen ihr Geld zurück"

"Die Europäer bekommen ihr Geld zurück", sagte Provopoulos der "Süddeutschen Zeitung". Griechenland befinde sich in einem Änderungsprozess. Die griechische Bevölkerung und die griechischen Politiker hätten verstanden, dass es um "die letzte Chance für Griechenland" gehe.

US-Notenbank bleibt auf Autopilot

US-Notenbank bleibt auf Autopilot

Die US-Notenbank (Fed) bleibt im neuen Jahr auf "Autopilot". Wie die Fed am Mittwoch nach der ersten Sitzung des für die Geldpolitik entscheidenden Offenmarktausschusses 2013 in Washington mitteilte, tastet sie den seit Februar 2008 und damit seit fast drei Jahren bei faktisch null Prozent liegenden Leitzins erwartungsgemäß nicht an.

Facebook meldet Umsatzsprung um 40 Prozent

Facebook meldet Umsatzsprung um 40 Prozent

Getragen wurde der Zuwachs bei Facebook insbesondere durch das Geschäft mit mobilen Diensten, das sich im Vergleich zum Vorquartal verdoppelte, wie das weltgrößte soziale Netzwerk mitteilte.

Historischer Wendepunkt in den Emerging Markets

Historischer Wendepunkt in den Emerging Markets

"Das Licht kommt aus dem Orient", heißt es. Eine Weisheit, die 2013 eine zusätzliche Bedeutung erhalten wird: Im Laufe dieses Jahres wird die gesamte Produktion der Schwellenländer jene der westlichen Industrieländer überholen.

1 2