Archivsuche

Artikel vom Freitag, 7. September 2012

Schwacher Jobmarkt dämpft Obamas Wiederwahlchancen

Schwacher Jobmarkt dämpft Obamas Wiederwahlchancen

Die US-Wirtschaft schuf im August nur 96.000 neue Stellen und damit deutlich weniger als von Experten erwartet, die rund 125.000 mehr Beschäftigte prognostiziert hatten. Die Arbeitslosenquote sank zwar von 8,3 auf 8,1 Prozent, vor allem aber, weil viele Amerikaner die Jobsuche aufgaben.

Lufthansa-Flugbegleiter beenden Streik

Lufthansa-Flugbegleiter beenden Streik

Passagiere der Lufthansa müssten vorerst keine Flugausfälle durch Streiks mehr befürchten, kündigten die Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo und das Unternehmen am Freitagabend an.

"Bernanke könnte schon nächste Woche QE3 verkünden"

"Bernanke könnte schon nächste Woche QE3 verkünden"

Die Preise für Gold und Kupfer stiegen am Freitag auf mehrmonatige Höchststände. Neben den US-Daten gaben den Kursen auch das Anleihenkaufprogramm der Europäischen Zentralbank (EZB) und die Aussichten auf ein großangelegtes Infrastrukturprogramm in China Auftrieb.

"Disziplin und Ordnung" durch Finanztransaktionssteuer

"Disziplin und Ordnung" durch Finanztransaktionssteuer

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel wollte am Freitag in Wien die Entscheidung der EZB, unbeschränkt Anleihen von Krisenländern zu kaufen, nicht kritisieren. Die Unterstützung durch die EZB gebe es nur unter Auflagen: "Die Konditionalität ist ein wichtiger Punkt", sagte sie bei einer Pressekonferenz mit Bundeskanzler Werner Faymann (S).

Das ist eine "Gratis-Vollkaskoversicherung für den Finanzsektor"

Das ist eine "Gratis-Vollkaskoversicherung für den Finanzsektor"

Die Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) zum unbegrenzten Ankauf von Staatsanleihen stößt in Deutschland quer durch das politische Spektrum auf erhebliche Vorbehalte. Neben dem Vorwurf der illegalen Staatsfinanzierung, kommentierten Politiker mit Sorge auch den Mangel an demokratischer Legitimation von Interventionen der EZB.

Lufthansa "kapituliert": Leiharbeit beendet

Lufthansa "kapituliert": Leiharbeit beendet

Die Fluggesellschaft kündigte an, künftig keine Leih-Stewardessen mehr auf ihren Berlin-Verbindungen einzusetzen.

Daimler prescht Konkurrenz bei Lastwagen davon

Daimler prescht Konkurrenz bei Lastwagen davon

Auch im Juli punkteten die Stuttgarter mit der jungen und mit Milliardenaufwand ausgebauten Modellpalette: Von Januar bis Juli habe Daimler mit 268.344 weltweit verkauften Lkw 23 Prozent mehr Fahrzeuge als im Vorjahreszeitraum verkauft, sagte Truck-Chef Andreas Renschler der Nachrichtenagentur Reuters.

Fekter zufrieden: HP-Manager wird ÖIAG-Chef

Fekter zufrieden: HP-Manager wird ÖIAG-Chef

Der laut Branchenbeobachtern von der ÖVP favorisierte Ex-Landesrat Herbert Paierl (V) kam nicht zum Zug. Finanzministerin Maria Fekter ist dennoch zufrieden. Der neue ÖIAG-Boss Kemler müsse nun einmal sein Konzept vorlegen.

75.000 Euro in bar für wertloses Gold

75.000 Euro in bar für wertloses Gold

Der Geschädigte hatte ersten Informationen der Polizei zufolge am Vormittag in einer Ankaufstelle im Bahnhofsviertel Gold um rund 75.000 Euro von einem seriös wirkenden Mann gekauft. Kurz nachdem dieser das Geschäft in der Rainerstraße verlassen hatte, bemerkte der Käufer, dass es kein echtes Gold war.

Intel kappt Prognose - Aktie schmiert ab

Intel kappt Prognose - Aktie schmiert ab

Intel, der weltgrößte Chip-Konzern, kürzt auf Grund der schwächelnden Nachfrage im PC-Geschäft seine Umsatzprognose für das dritte Quartal. Aktie verliert in einer ersten Reaktion im deutschen Handel nahezu fünf Prozent.

Der Weg des Samurai

Jean-Pierre Melville: Der Weg des Samurai

Das österreichische Filmmuseum zeigt ab 11.3. eine Gesamtschau des gerade 13 Spielfilme umfassenden, stilistisch einflussreichen Werkes von Jean-Pierre Melville, u.a. mit Alain Delon, Lino Ventura und Jean-Paul Belmondo.

Steuertipp 14: Islamic Finance als alternative Finanzierungsmöglichkeit

Steuertipp 14: Islamic Finance als alternative Finanzierungsmöglichkeit

Drohende Staatspleiten und Bankenkrisen bestimmen das Weltgeschehen. Bei Investoren und Anlegern steigt die Verunsicherung stetig. In Zeiten von knappen finanziellen Ressourcen wird der Ruf nach alternativen Geldquellen und auch Veranlagungen laut.

Franken-Abwertung wohl "nicht mehr als ein Strohfeuer"

Franken-Abwertung wohl "nicht mehr als ein Strohfeuer"

Der Euro ist am Freitag auch zum Dollar in die Höhe geschnellt. Gute Konjunkturdaten aus Deutschland gaben der Gemeinschaftswährung Auftrieb. Am Nachmittag geriet zudem der Dollar-Kurs zum Euro und Yen unter Druck, nachdem sich der Anstieg der Beschäftigung in den USA deutlich abschwächte.

Kommt der Flieger oder nicht? Lufthansa-Lotto am Flughafen

Kommt der Flieger oder nicht? Lufthansa-Lotto am Flughafen

Auf der Tennisfeld-großen Anzeigetafel im Terminal 1 prangt hinter beinahe jeder Verbindung: annulliert.

Wovor sich Rajoy, Merkel und Hollande jetzt fürchten ...

Wovor sich Rajoy, Merkel und Hollande jetzt fürchten ...

So müsste Spanien einen Antrag auf weitere Hilfen des Euro-Rettungsschirms stellen. Doch Ministerpräsident Mariano Rajoy fürchtet die Reformauflagen und die Kontrolle durch den IWF. Angst hat auch die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel: Nämlich vor den Wahlen.

Griechenlands Wirtschaft bröckelt weiter ab

Griechenlands Wirtschaft bröckelt weiter ab

Minus 6,3 Prozent im zweiten Quartal - Ende der Rezession nicht in Sicht.

Draghi und die Krise: Dieses Mal wird alles anders

Draghi und die Krise: Dieses Mal wird alles anders

Das zweite Bondkaufprogramm wird, geht es nach EZB-Chef Mario Draghi, funktionieren. Und die Anleiherenditen signalisieren, dass die Investoren seiner Meinung sind.

U-Ausschuss: "Gebrüll von wildgewordenen Fraktionsführern"

U-Ausschuss: "Gebrüll von wildgewordenen Fraktionsführern"

Politisches Hickhack um Zukunft des parlamentarischen U-Auschusses gewinnt an Schärfe. Grüne werfen den Regierungsfraktionen Sabotage vor. ÖVP-Mann Werner Amon will Entschuldigung der U-Ausschuss-Vorsitzenden Gabriela Moser oder deren Rücktritt.

ÖIAG: Kritik von Rasinger

ÖIAG: Kritik von Rasinger

Kleinanlegervertreter Wilhelm Rasinger will Struktur der ÖIAG überdenken und kritisiert Chefsuche.

Weshalb Helmut Elsner nicht vor Gericht erscheinen muss

Weshalb Helmut Elsner nicht vor Gericht erscheinen muss

Ex-Bawag-Chef hält sich derzeit in Deutschland ab - dort kam eine Zeugeneinvernahme auch nicht zustande.

1 2 3