Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 13. September 2012

Insolvenzen Donnerstag, 13. September 2012

Insolvenzen Donnerstag, 13. September 2012

In Kooperation mit dem KSV 1870 veröffentlicht "Das Portal für Wirtschaft und Geld" täglich die aktuellsten Insolvenzen. Sowohl Konkurse als auch Sanierungsverfahren mit bzw. ohne Eigenverwaltung werden berücksichtigt

Apple: Vom Kult- zum Schrottobjekt

Apple: Vom Kult- zum Schrottobjekt

Der Marketing-Hype um das iPhone 5 nervt. Mag sein, dass Apple mit seinen Design-Ideen noch immer den Nerv der Verbraucher trifft, aber was die Qualität seiner Produkte betrifft, ist die einstige Kultmarke weit von dem entfernt wofür der angebissene Apfel in früheren Zeiten stand.

Gauck unterschreibt Gesetze zum ESM

Gauck unterschreibt Gesetze zum ESM

Deutscher Bundespräsident Joachim Gauck fertigt Gesetze zum Euro-Rettungsschirm ESM und zum Fiskalpakt aus.

Ferrari fährt der Krise davon

Ferrari fährt der Krise davon

Italienischer Sportwagenhersteller mit Umsatzplus von knapp zwölf Prozent, Nettogewinn steigt noch stärker.

Bene baut Asien-Geschäft aus

Bene baut Asien-Geschäft aus

Börsenotiertier Büromöbel-Hersteller holt sich Aufträge in Asien und im Mittleren Osten.

Orange-Übernahme durch 3 wackelt

Orange-Übernahme durch 3 wackelt

Wettbewerbsbehörde der EU gibt sich mit Zugeständnissen von Hutchison nicht zufrieden - nun müssen bis Ende November neue Vorschläge eingebracht werden.

Linzer Franken-Skandal: Weg frei für Mediation

Linzer Franken-Skandal: Weg frei für Mediation

Linzer Gemeinderat stimmt Mediationsverfahren mit der Bawag in der Swap-Affäre zu - es geht immerhin um 420 Millionen Euro.

ESM wirkt schon: Krisenländer kommen an Geld

ESM wirkt schon: Krisenländer kommen an Geld

Italien und Irland haben vom ESM schon profitiert und können sich günstig Geld leihen. Und die EZB muss eventuell gar keine Staatsanleihen kaufen.

Exklusiv: Affäre Strasser - Die Anklageschrift

Exklusiv: Affäre Strasser - Die Anklageschrift

Montag, 26. November, 9 Uhr, Großer Schwurgerichtssaal im Straflandesgericht Wien: ein Termin, den viele amtierende und frühere Spitzenpolitiker mit Spannung erwarten. An diesem Tag beginnt der Prozess gegen Ernst Strasser.

USA: Die riesige Kluft zwischen Arm und Reich

USA: Die riesige Kluft zwischen Arm und Reich

Die Schere zwischen Armen und Reichen klafft derzeit so weit auseinander wie zuletzt Ende der 60er. Daraus klare Vorteile für Barack Obama im Wahlkampf abzuleiten, wäre allerdings ein (europäischer) Trugschluss.

EADS-Aktionäre zahlen bei Fusion mit BAE drauf

EADS-Aktionäre zahlen bei Fusion mit BAE drauf

Denn eigentlich sei der europäische Luftfahrtriese mehr wert als die 60 Prozent, die er den Plänen zufolge an dem fusionierten Konzern stellt - und die britische BAE weniger als ihr Anteil von 40 Prozent.

Sloweniens Notenbankchef: Bailout des Landes ist vermeidbar

Sloweniens Notenbankchef: Bailout des Landes ist vermeidbar

Die Banken in Slowenien seien solvent, doch die Lage verschlechtere sich, sagte Kranjec am Mittwoch laut slowenischer Nachrichtenagentur STA. Die Bankeneigentümer, insbesondere der Staat, hätten Schwierigkeiten, an zusätzliches Kapital zu kommen.

Finanzaufseher gegen Finanzindustrie - das ist Brutalität

Finanzaufseher gegen Finanzindustrie - das ist Brutalität

Die geplante Neuregulierung des europäischen Finanzsystems erfordert Regulierung - allerdings mit Maß und Ziel, meinen Experten. Ein Problem dabei: Die Finanzprodukte werden immer komplizierter, die Regeln daher auch.

Deutsche Wirtschaft wächst - das Armutsrisiko aber auch

Deutsche Wirtschaft wächst - das Armutsrisiko aber auch

Bundesweit gilt jeder Siebte als armutsgefährdet, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte. Die sogenannte Armutsgefährdungsquote stieg 2011 auf 15,1 Prozent, nach 14,5 Prozent im Jahr davor.

Nissan-CEO erwartet "durchwachsene Jahre, aber keinen Weltuntergang"

Nissan-CEO erwartet "durchwachsene Jahre, aber keinen Weltuntergang"

Der Vorstandsvorsitzende des Autokonzerns Nissan erwartet für die europäische Autoindustrie eine langjährige Durststrecke vor einer Erholung von sinkender Nachfrage und Überkapazitäten.

"Da schlägt es Dreizehn" - August Penz wegen Verhetzung angeklagt

"Da schlägt es dreizehn" - August Penz wegen Verhetzung angeklagt

Ihm drohen bis zu zwei Jahre Haft, sagte Staatsanwaltschaftssprecher Thomas Willam der APA und bestätigte damit einen entsprechenden Bericht der "Tiroler Tageszeitung" (Donnerstagsausgabe).

Kopf will Moser's Kopf

Kopf will Moser's Kopf

Harte Worte bei ÖVP-Klubklausur in Saalfelden: VP-Klubchef Kopf spricht der U-Ausschuss-Vorsitzenden Moser die Fähigkeit das Gremium zu leiten ab. Man habe kein Interesse, den Ausschuss platzen zu lassen und hoffe auf eine Lösung der Probleme, aber "mit dieser Vorsitzenden wird das verdammt schwierig werden", meint Kopf.

"Auf 1,25 Franken zu gehen, wäre ein zu großes Risiko"

"Auf 1,25 Franken zu gehen, wäre ein zu großes Risiko"

Die Notenbank werde das Limit weiterhin "mit aller Konsequenz durchsetzen", hieß es am Donnerstag nach der Zinsentscheidung. Auf einen Kurs von 1,25 Franken pro Euro zu gehen, wäre laut Ökonomen aber ein zu großes Risiko - immerhin müsse die SNB aber nicht mehr über Maßnahmen wie Negativzinsen nachdenken.

“Niemand wird gegen die unbegrenzte Feuerkraft einer Zentralbank spekulieren"

“Niemand wird gegen die unbegrenzte Feuerkraft einer Zentralbank spekulieren"

Die Ankündigung, dass das neue Anleihekaufprogramm der EZB unbegrenzt sei, dürfte bedeuten, dass “im Endeffekt keine Aktion nötig ist”, sagte Demetriades, der die zyprische Zentralbank leitet, im Interview mit Bloomberg News in Nikosia, Zypern.

Maria Fekter - "Die Hexe des Südens"

Maria Fekter - "Die Hexe des Südens"

Wenn sich die 56-jährige Politikerin in Brüssel zur Lage in Griechenland oder Italien äußert, spitzen alle die Ohren. Ihre unverblümte und pfeilgerade Art hat dabei schon manchen Spitzenpolitiker vor den Kopf gestoßen und ihr wenig schmeichelhafte Beinamen wie "Hexe des Südens" eingebracht.

1 2