Archivsuche

Artikel vom Montag, 9. Juli 2012

US-Earnings Season: Alcoa meldet Nettoverlust, schlägt aber die Erwartungen

US-Earnings Season: Alcoa meldet Nettoverlust, schlägt aber die Erwartungen

Alcoa, die Nummer eins unter den US-Aluminiumherstellern, hat am Montagabend mit den Zahlen zum zweiten Quartal leicht positiv überrascht.

Autotest: BMW 316d – die klügere Limousine

Autotest: BMW 316d – die klügere Limousine

Der 3er ist intelligent, wie FORMAT im Test erfahren durfte. Zu intelligent?

"Wir werden alles tun, was wir tun können"

"Wir werden alles tun, was wir tun können"

"Ob wir noch mehr als das tun werden ... wir legen uns vorab nie fest; wir werden uns die Situation ansehen und uns dann Gedanken machen müssen", sagte Draghi am Montag bei seiner regelmäßigen Anhörung vor dem Wirtschafts- und Währungsausschuss des Europäischen Parlaments in Brüssel auf eine Frage nach einer weiteren Zinssenkung.

CEE-Steuertipp 4: Höhere Umsatzsteuer in Kroatien

CEE-Steuertipp 4: Höhere Umsatzsteuer in Kroatien

2013 wird Kroatien der EU beitreten, was auch steuerrechtliche Auswirkungen hat. Die Experten von TPA Horwath geben einen Überblick darüber, welche Änderungen bereits in Kraft sind und welche mit dem EU-Beitritt in Kraft treten.

Hedgefonds ärgert Andritz

Hedgefonds ärgert Andritz

Der US-Hedgefonds Elliott Management, der sich nach dem Bekanntwerden der Offerte mit zehn Prozent - oder rund 60 Millionen Euro - bei Schuler eingekauft hatte, hält die gebotenen 20 Euro je Aktie für zu wenig, wie aus einem Reuters vorliegenden Brief an den Schuler-Vorstand hervorgeht.

Helmut Elsner derzeit nicht haftfähig

Helmut Elsner derzeit nicht haftfähig

Der rechtskräftig wegen Untreue verurteilte Ex-BAWAG-Direktor Helmut Elsner muss vorerst nicht damit rechnen, den Rest seiner zehnjährigen Freiheitsstrafe absitzen zu müssen.

Flaute bei den Pleiten - Zahl der betroffenen Dienstnehmer sinkt

Flaute bei den Pleiten - Zahl der betroffenen Dienstnehmer sinkt

3.052 Insolvenzen mit Gesamtverbindlichkeiten von 1,4 Milliarden € - die endgültige Insolvenzstatistik des ersten Halbjahres zeigt kaum Veränderungen gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Besonders positiv: Die Zahl der von einer Insolvenz betroffenen Dienstnehmer sank um 7,6 %.

Der Eurozone läuft die Zeit davon

Der Eurozone läuft die Zeit davon

Zwar beschlossen die Politiker beim EU-Gipfel im Juni, unter dem Dach der EZB eine gemeinsame Bankenaufsicht für die 17 Länder der Währungsgemeinschaft aus der Taufe zu heben. Der Beschluss gilt als erster Schritt auf dem Weg hin zu einer sogenannten Banken-Union, die am Ende auch über eine gemeinsame Einlagensicherung und einen Abwicklungsfonds für gescheiterte Banken verfügen soll. Ein weiterer Beschluss sieht vor, dass der bald startende Euro-Rettungsmechanismus ESM Finanzhilfen auch direkt an Banken zahlen darf - vorausgesetzt, die gemeinsame Bankenaufsicht steht. Geplant ist dies für das nächste Jahr. Euro-Skeptikern zufolge könnte dies zu spät sein.

Weiterer Rückschlag für Griechenland

Weiterer Rückschlag für Griechenland

Arbeitslosigkeit soll auf Rekordhoch von 23,6 Prozent steigen.

Weshalb Fußball und Börse so selten ein Erfolgsteam sind

Weshalb Fußball und Börse so selten ein Erfolgsteam sind

IPO von Manchester United wärmt die Frage nach der Börsetauglichkeit des Fußballgeschäfts wieder auf – die Rapid-Aktie sollte da Abschreckungspotenzial haben.

Fed bereitet große Dollar-Schwemme vor

Fed bereitet große Dollar-Schwemme vor

Zwei Notenbanker, die zu den Tauben und damit Befürwortern einer expansiveren Geldpolitik zählen, forderten am Montag auf einer Veranstaltung in Bangkok weitere Schritte.

Neue Qualität der Kommunikation

Neue Qualität der Kommunikation

Microsoft Office 365 erleichtert den Alltag bei SOS-Kinderdorf, spart Kosten und unterstützt beim raschen Helfen.

Kredite werden immer billiger – Euribor kracht auf Allzeittief

Kredite werden immer billiger – Euribor kracht auf Allzeittief

Die Interbankenzinsen sind am Montag im Zuge der Leitzinssenkung vom vergangenen Donnerstag weiter abgerutscht. Der Drei-Monats-Euribor - für viele Banken ein Maßstab für Kundengeschäfte - fiel auf ein Allzeittief von 0,531 Prozent nach 0,549 Prozent am Freitag.

Gratis-Rechtsberatung: Wenn der Koffer flöten geht ...

Gratis-Rechtsberatung: Wenn der Koffer flöten geht ...

In Kooperation mit den Experten der D.A.S.-Rechtsschutz-Versicherung helfen wir Ihnen bei der Klärung strittiger Rechtsfragen. Diesmal widmen wir uns dem Thema Reisen und Urlaub.

Hat der Euro das Schlimmste hinter sich?

Hat der Euro das Schlimmste hinter sich?

Die laut Bloomberg-Daten fünf besten Firmen im Bereich Währungsprognose sehen die Gemeinschaftswährung zum Jahresende bei etwa 1,26 Dollar im Vergleich zu einem Handelswert von 1,223 Dollar am Montag.

Zurückhaltung bei Ausgaben für IT

Zurückhaltung bei Ausgaben für IT

Gartner prophezeit auch Wachstum für IT-Consultin, weil die Anwendungen immer komplexer werden.

EU feilt an Standards fürs Cloud Computing

EU feilt an Standards fürs Cloud Computing

Wenn Anwendungen irgendwo abgespeichert werden, könnte die Sicherheit auf der Strecke bleiben - die EU will vorbeugen.

Warren Buffett: Auch Gurus können irren...

Warren Buffett: Auch Gurus können irren...

...in Summe bleiben sie trotzdem auf der Gewinnerstrasse. Engagement der Buffett-Firma Berkshire Hathaway bei GM brachte Verlust, Einstieg bei Wal Mart Stores hat sich mehr als ausgezahlt.

Österreichs Wirtschaft zwischen Mühen und Hoffen

Österreichs Wirtschaft zwischen Mühen und Hoffen

Niedrige Arbeitslosenrate und Wachstum über dem Europaschnitt als Pluspunkte, Stau bei Investitionen und Export geben aber zu bedenken

Steuerprüfung geht Wolford an die Wäsche

Steuerprüfung geht Wolford an die Wäsche

Effekte einer steuerlichen Betriebsprüfung haben dem Vorarlberger Strumpf- und Wäschehersteller Wolford das Jahresergebnis 2011/12 vermiest.

1 2