Archivsuche

Artikel vom Montag, 2. Juli 2012

Der Hunger Chinas ist längst nicht gestillt

Der Hunger Chinas ist längst nicht gestillt

Die Fremdwährungsreserven der Republik China wachsen weiter an. Ende des ersten Quartals stiegen sie auf die unvorstellbare Summe von 3,305 Billionen Dollar. Ein Zuwachs von mehr als acht Prozent gegenüber dem Jahr davor. Mittlerweile hält China bereits 31,5 % der weltweiten Währungsreserven.

Arbeitslosigkeit gestiegen

Arbeitslosigkeit gestiegen

Quote nach österreichischer Berechnung nun bei 5,9 Prozent, nach EU-Berechnung 4,1 Prozent.

Grünes Licht für milliardenschwere Euro-Haftungen

Grünes Licht für milliardenschwere Euro-Haftungen

Die Grüne Parteispitze hat sich am Montag endgültig auf die Unterstützung des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) festgelegt, der am kommenden Mittwoch im österreichischen Parlament verabschiedet werden soll.

JPMorgan erhöht Kursziel für RBI-Aktie von 24,0 auf 35,0 Euro

JPMorgan erhöht Kursziel für RBI-Aktie von 24,0 auf 35,0 Euro

Die Experten der US-Großbank JPMorgan haben ihr Kursziel für die Aktie der Raiffeisen Bank International (RBI) deutlich von 24,0 auf 35,0 Euro erhöht.

Auch Grüne für den Rettungsschirm

Auch Grüne für den Rettungsschirm

Grünen-Chefin Eva Glawischnig empfiehlt heute Zustimmung zu den Verträgen.

Privatkonkurse: 2012 wird Zehntausendermarke überschritten werden

Privatkonkurse: 2012 wird Zehntausendermarke überschritten werden

Mitterbauer: "ÖIAG ein wirkliches Erfolgsmodell"

Mitterbauer: "ÖIAG ein wirkliches Erfolgsmodell"

Einstieg von America Movil bei der Telekom: "Die leben ja nicht im Urwald"

Stimmung in Chinas Industrie trübt sich weiter ein

Stimmung in Chinas Industrie trübt sich weiter ein

Die Stimmung in der chinesischen Industrie hat sich im Juni weiter eingetrübt. Der von der britischen Großbank HSBC ermittelte Einkaufsmanagerindex ist von 48,4 Punkten im Vormonat auf 48,2 Zähler gesunken. Bereits im Mai war der Index zurückgefallen. Mittlerweile liegt der Wert zum achten Mal in Folge unter der Marke von 50 Punkten.

"Nur weil man einem Geschäftspartner vertraut, heißt das nicht, dass er finanziell gut dasteht"

"Nur weil man einem Geschäftspartner vertraut, heißt das nicht, dass er finanziell gut dasteht"

Johannes Nejedlik, Vorstand der KSV1870 Gruppe, steht dem Wiener Jungunternehmer Mag. Martin Puaschitz Rede und Antwort und erklärt, warum ein gutes Rating jedes Produktangebot komplettiert.

Das Gros der Pleiten ist hausgemacht

Das Gros der Pleiten ist hausgemacht

Blauäugigkeit und Überschätzung gehen Hand in Hand mit echten Managementfehlern und führen zusammen die Liste der Insolvenzursachen an. Dass sich die Zahl der Verfahren in 20 Jahren verdreifacht hat, liegt am globalen Markt und den damit geänderten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Aber auch der Anstieg der aktiven Unternehmen - von ca. 210.000 auf 470.000 in diesem Zeitraum hat sich auf die Insolvenzzahlen ausgewirkt.

Abgewiesen! Justitia braucht Hilfe

Abgewiesen! Justitia braucht Hilfe

Jahr für Jahr werden von den heimischen Gerichten rund 3.000 Konkursanträge gegen Unternehmen abgewiesen. Längst reif für die Insolvenz, bleiben sie oft auf dem Markt – die Gläubiger und die Märkte haben das Nachsehen.

"Die Finanzkonzerne haben die Politik gekapert"

"Die Finanzkonzerne haben die Politik gekapert"

Linde inhaliert Lincare für 4,6 Milliarden Dollar

Linde inhaliert Lincare für 4,6 Milliarden Dollar

Der Industriegasekonzern Linde will den US-Sauerstoffgeräte-Hersteller Lincare für 4,6 Milliarden Dollar übernehmen.

"Die finanzielle Stabilität Deutschlands ist gefährdet"

"Die finanzielle Stabilität Deutschlands ist gefährdet"

"Wall Street, die City of London und die Pariser Banken wurden gerettet. Wir stehen nun für die Rückzahlung der Schulden der südeuropäischen Banken ein", sagte der Volkswirt dem "Handelsblatt".

1 2