Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 12. Juli 2012

"Es hindert uns kein Glaubensgrundsatz daran, unter 0,75 Prozent zu gehen"

"Es hindert uns kein Glaubensgrundsatz daran, unter 0,75 Prozent zu gehen"

Gegenwind durch einen zu hohen Teuerungsdruck dürften sie bei einer möglichen weiteren Zinssenkung in den kommenden Monaten jedenfalls nicht bekommen. Mit den Wirkungen ihrer jüngsten geldpolitischen Entscheidungen können sie allerdings, wie sich am Donnerstag aus Daten der EZB ablesen ließ, nicht zufrieden sein.

Paukenschlag bei Opel: Stracke steigt aus

Paukenschlag bei Opel: Stracke steigt aus

Mitten im Überlebenskampf bei Opel nimmt der Chef des krisengeschüttelten Traditionskonzerns überraschend seinen Hut.

Ewald Nowotny erwartet Banken-Übernahmewelle in Osteuropa

Ewald Nowotny erwartet Banken-Übernahmewelle in Osteuropa

Dazu zählten auch ihre Töchter in Zentral- und Osteuropa, erklärte Nationalbank-Gouverneur Ewald Nowotny auf einer Veranstaltung des Internationalen Währungsfonds (IWF) in Wien. "Wir werden einen Konzentrationsprozess in Zentral- und Osteuropa haben."

Telekom Austria: America Movil gibt sich (vorerst) zufrieden

Telekom Austria: America Movil gibt sich (vorerst) zufrieden

Der mexikanische Telekomriese America Movil will im ersten Schritt keine Mehrheit an der Telekom Austria, sieht aber großen Verbesserungsbedarf.

Anleger vertrauen Nestle mehr als ganz Frankreich

Anleger vertrauen Nestle mehr als ganz Frankreich

Der weltgrößte Nahrungsmittelhersteller Nestlé kann derzeit billiger Kapital aufnehmen als Frankreich. So gefragt ist das Unternehmen mit Sitz im schweizerischen Vevey bei den Anlegern.

Emir von Katar schmückt sich mit Valentino

Emir von Katar schmückt sich mit Valentino

Das italienische Luxus-Modelabel Valentino wandert in die Hände der Königsfamilie des Emirats Katar.

Italien steckt tief in der Rezession

Italien steckt tief in der Rezession

Die drittgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone steckt tief in der Rezession und kämpft gegen hohe Schulden und wachsendes Misstrauen der Finanzmärkte.

Everybody's Darling: Primavera Sound

Everybody's Darling: Das Primavera Sound Festival in Barcelona

Unter Indie-Freaks (und Geeks) gibt es keine Diskussion darüber welches das beste Musik-Festival der Welt ist. Das Primavera Sound Festival in Barcelona mauserte sich in den letzten zehn Jahren zu everybody's darling in Sachen Indie-Pop.

SAP überrascht mit Rekordergebnis – Aktie haussiert

SAP überrascht mit Rekordergebnis – Aktie haussiert

Mit Rückenwind durch vorteilhafte Wechselkurse und der Übernahme des Cloud-Software-Entwicklers SuccessFactors verkaufte SAP im abgelaufenen Quartal deutlich mehr Software als die Börsenexperten erwartet hatten.

Irland steht vor dem Comeback

Irland steht vor dem Comeback

Nach mehr als zwei Jahren unter dem Euro-Rettungsschirm EFSF will das Land Anfang 2013 wieder zehnjährige Staatsanleihen auflegen, wie Finanzminister Michael Noonan am Donnerstag ankündigte.

Börsendesaster bei Groupon: Aktie hat sich gedrittelt

Börsendesaster bei Groupon: Aktie hat sich gedrittelt

Im Laufe des Handels am Mittwoch fiel die Aktie auf einen neuen Tiefstand von 7,72 Dollar (6,3 Euro), am Donnerstag ging es vor Börseneröffnung in New York zwischenzeitlich noch weiter runter auf 7,61 Dollar.

Schweizer Börse sitzt in der Franken-Falle

Schweizer Börse sitzt in der Franken-Falle

Marktteilnehmer sind besorgt, dass es an der Zürcher Börse abwärts gehen wird, unabhängig davon, ob es in der Eurozone gelingt, die Schuldenkrise zu lösen oder nicht.

Schuler-Management sagt "Ja" zu Andritz

Schuler-Management sagt "Ja" zu Andritz

Vorstand und Aufsichtsrat des Göppinger Konzerns empfahlen den Anteilseignern am Donnerstag einstimmig die Annahme des Offerts von 20 Euro je Aktie und wollen ihre Anteile zum angebotenen Preis an Andritz verkaufen.

"Wir wussten um die Fehler des Euro"

"Wir wussten um die Fehler des Euro"

Die frühere britische Regierung unter Tony Blair war sich der schwerwiegenden Konstruktionsfehler der europäischen Gemeinschaftswährung bewusst während sie gleichzeitig den Beitritt des Landes zur Eurozone befürwortete. Dies erklärte ein Berater des früheren Labour-Premiers am Donnerstag in Wien.

Gebot für KTM und Pankl nur geringfügig über Mindestpreis

Gebot für KTM und Pankl nur geringfügig über Mindestpreis

Vorstand und Aufsichtsrat der von einem Übernahmeangebot der Cross Industries-Gruppe von Stefan Pierer und Rudolf Knünz betroffenen Unternehmen KTM und Pankl Racing Systems empfehlen ihren Aktionären weder die Annahme noch die Ablehnung das Angebots.

Steuertipp 6: Ferialpraktikant, Arbeiter oder Volontär – die Unterschiede auf den Punkt gebracht

Steuertipp 6: Ferialpraktikant, Arbeiter oder Volontär – die Unterschiede auf den Punkt gebracht

Tausende Schüler und Studenten arbeiten auch im heurigen Sommer wieder in Österreichs Unternehmen. Die Experten von TPA Horwath erläutern die wichtigsten Regeln zu den verschiedenen Beschäftigungsformen.

Libor-Skandal: Diese 16 Banken befinden sich im Fadenkreuz

Libor-Skandal: Diese 16 Banken befinden sich im Fadenkreuz

Ihnen wird vorgeworfen, beim Libor-Zinssatz getrickst zu haben. Der einmal täglich in London ermittelte Libor zeigt an, zu welchen Konditionen sich Banken untereinander Geld leihen und dient damit als Referenz für billionenschwere Kreditgeschäfte mit Kunden rund um den Globus.

Kommunalkredit: Mehr Staatshilfe für die Zombiebank?

Kommunalkredit: Mehr Staatshilfe für die Zombiebank?

Ein heißes Gerücht macht im Finanzministerium die Runde: Die staatliche Kommunalkredit braucht wieder frisches Staatsgeld.

“Ratings sind nicht das heilige Werk Gottes”

“Ratings sind nicht das heilige Werk Gottes”

“Es gibt sie, weil die Leute sie in Anspruch nehmen müssen, nicht, weil sie an sie glauben”, sagt David Jacob, ehemaliger Mitarbeiter der Ratingagentur S&P. Ebenso wie Investmentberater Ken Fisher zweifelt Jacob daran, dass Ratings für Investoren im freien Markt eine Rolle spielen.

Reisebüros: Branchenriesen haben Top-Bonität

Reisebüros: Branchenriesen haben Top-Bonität

KSV1870-Vergleich: Die Branchenriesen unter den Reisebüros liefern sich in punkto Bonität ein Kopf-an-Kopf-Rennen und schneiden deutlich besser ab, als der Branchendurchschnitt.

1 2