Archivsuche

Artikel vom Freitag, 21. Dezember 2012

Lohndumping im Auftrag des Innenministeriums

Lohndumping im Auftrag des Innenministeriums

Willkommen im vorweihnachtlichen Österreich des Jahres 2012. Während angestellte Unternehmer, von den Kontrolloren der Gebietskrankenkassen gejagt werden, wenn sie sich zu wenig auszahlen, dürfen Dolmetscher im Flüchtlingslager Traiskirchen im Auftrag der Republik mit 9,31 € die Stunde entlohnt werden. Lohndumping?

Berlusconi, Monti, Berlusconi? – Italien am Scheideweg

Berlusconi, Monti, Berlusconi? – Italien am Scheideweg

Der am Freitag zurückgetretene italienische Premier Mario Monti wird am Sonntag über seine künftigen politischen Pläne berichten. Am Vormittag ist deshalb eine Pressekonferenz angesetzt. Dabei soll der Wirtschaftsprofessor unter anderem bekanntgeben, ob er an der Spitze eines Bündnisses zentrumsorientierter Parteien am Wahlkampf teilnehmen wird.

JFK folgt Clinton ...

JFK folgt Clinton ...

Mit den Initialen JFK schien für John Kerry (69) die Politikkarriere vorbestimmt zu sein. Wie sein Vorbild John F. Kennedy wollte der drahtige Ostküsten-Katholik John Forbes Kerry US-Präsident werden.

Deutschland muss sparen

Deutschland muss sparen

Beides sei Teil eines Maßnahmenkatalogs zur Entlastung des Bundeshaushalts, berichtete das Nachrichtenmagazin "Spiegel" am Freitag vorab. Das Ministerium selbst dementierte: Es gibt demnach keine Pläne für ein Sparpaket in der nächsten Legislaturperiode.

Backhausen: Das seltsame Spiel der Hypo NÖ

Backhausen: Das seltsame Spiel der Hypo NÖ

Reinhard Backhausen, Ex-Chef der in die Insolvenz geschlitterten Traditions-Textilfirma Backhausen legt seine Funktion als Obmann des Fachverbandes der Textil-, Bekleidungs-, Schuh- und Lederindustrie (TBSL) in der Wirtschaftskammer zurück. In einem Brief kritisiert er die Vorgangsweise des Hauptgläubigers Hypo-NÖ.

Causa Buwog: Erster Teil der Akten in Wien eingelangt

Causa Buwog: Erster Teil der Akten in Wien eingelangt

Grassers Treuhänder werde gegen die Entscheidung des Obersten Gerichtshofs (OGH) von Anfang Dezember keine neue Beschwerde erheben, sagte der Sprecher der Kanzlei Marxer & Partner, die den Treuhänder vertritt, Freitagmittag zur APA.

BAWAG-Prozess geht weiter

BAWAG-Prozess geht weiter

Bei allen Freisprüchen wurde Nichtigkeitsbeschwerde erhoben, hinsichtlich des Schuldspruchs von Ex-Aufsichtsratspräsident Günter Weninger wurde Berufung und Nichtigkeitsbeschwerde angemeldet. Dies teilte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Wien am Freitag der APA auf Anfrage mit.

Conwert ist auf Expansionskurs und noch nicht satt

Conwert ist auf Expansionskurs und noch nicht satt

Conwert kauft vom Hamburger Investor Karl Ehlerding 60 Prozent an dem Hamburger Unternehmen mit knapp 10.000 Wohnungen in Berlin, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Niedersachsen und Thüringen.

Monti tritt noch am Freitag zurück

Monti tritt noch am Freitag zurück

Die Regierung Monti unterzieht sich am Freitag in der Abgeordnetenkammer einer Vertrauensabstimmung zum Budgetgesetz 2013. Dieses sollte bis Freitagabend endgültig abgesegnet werden. Danach sollte Premier Mario Monti Präsidenten Giorgio Napolitano seinen Rücktritt einreichen, berichteten italienische Medien.

Zahl der Obdachlosen in Spanien steigt dramatisch an

Zahl der Obdachlosen in Spanien steigt dramatisch an

Die hohe Arbeitslosigkeit in Spanien hat zu einer drastischen Zunahme der Zahl der Obdachlosen in dem Euro-Krisenland geführt.

"Von Woche zu Woche nimmt die Nachfrage nach Gold zu"

"Von Woche zu Woche nimmt die Nachfrage nach Gold zu"

Gerade die deutschen Sparer, die großen Verlierer der Währungsreformen nach den beiden Weltkriegen, decken sich mit Gold ein. Groß ist bei Vielen die Angst vor Inflation und einem Zusammenbruch des Euro.

Bilanzen: Schneller, aber schlechter

Bilanzen: Schneller, aber schlechter

Strafen für eine nicht rechtzeitige Hinterlegung der Bilanzen haben dazu geführt, dass das Zahlenwerk rascher beim Firmenbuchgericht landet. 89 % der Unternehmen haben ihre Bilanz im Jahr 2012 rechtzeitig hinterlegt meldet der KSV1870. Damit einhergehend hat sich allerdings auch die Qualität verschlechtert.

"Wertpapiere statt Nullzins“

"Wertpapiere statt Nullzins“

Zuerst Griechenland, jetzt Zypern: Das Schuldenschnitt-Dilemma

Zuerst Griechenland, jetzt Zypern: Das Schuldenschnitt-Dilemma

Einerseits haben sie stets betont, Griechenland sei ein Einzelfall, andererseits drängt der Internationale Währungsfonds auf eine nachhaltige Finanzierung.

Was auf Fondsanleger und -anbieter zukommt

Was auf Fondsanleger und -anbieter zukommt

Von Chancen und Gefahren der Geldanlage bis zur Konsolidierung der Fondsbranche.

Wirtschaftsflaute trifft Arcelor und Vale mit voller Härte

Wirtschaftsflaute trifft Arcelor und Vale mit voller Härte

Der indisch-luxemburgische Stahlkonzern ArcelorMittal und der brasilianische Bergbaukonzern Vale schreiben wegen rückläufiger Nachfrage in Europa und anderer Probleme jeweils mehr als vier Mrd. Dollar (3,1 Mrd. Euro) ab.

Jetzt aber echt: "Drei" kann Orange übernehmen

Jetzt aber echt: "Drei" kann Orange übernehmen

Der Bundeskartellanwalt und insbesondere die Bundeswettbewerbsbehörde halten den Zusammenschluss von zwei der vier Mobilfunk-Anbieter in Österreich zwar für alles andere als unbedenklich - letztlich mussten sie sich aber geschlagen geben und ihren Widerstand gegen die Fusion aufgeben.

Salzburger Finanzskandal: Monika R. zieht vor Gericht

Salzburger Finanzskandal: Monika R. zieht vor Gericht

Die Klage auf "Feststellung des aufrechten Bestandes des Dienstverhältnisses" ist heute, Freitag, beim Arbeits-und Sozialgericht Salzburg eingelangt, wie Gerichtssprecher Vizepräsident Imre Juhasz der APA auf Anfrage mitteilte.

"Finanzielle Existenz schützen“

"Finanzielle Existenz schützen“

1.600.000.000.000 Euro für die Banken!

1.600.000.000.000 Euro für die Banken!

Dies entspricht 13 Prozent der Wirtschaftsleistung der EU, wie aus dem am Freitag von der EU-Kommission veröffentlichten Beihilfenanzeiger hervorgeht. Zwei Drittel der Bankenhilfen wurden demnach in Form von staatlichen Garantien für Kredite zwischen den Banken gewährt.

1 2