Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 18. Dezember 2012

Starke Software-Verkäufe bescheren Oracle Gewinnsprung

Starke Software-Verkäufe bescheren Oracle Gewinnsprung

Der Überschuss stieg von September bis November um 18 Prozent auf 2,58 Milliarden Dollar, wie der SAP -Rivale am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Damit übertraf der Konzern aus dem kalifornischen Redwood Shores die Erwartungen von Analysten.

Haslauer: "Ich bin nicht Teil des Systems Burgstaller-Brenner"

Haslauer: "Ich bin nicht Teil des Systems Burgstaller-Brenner"

"Ich bin nicht Teil dieses Systems Burgstaller-Brenner", betonte er. Auch eine Verantwortung des früheren VP-Finanzlandesrats Wolfgang Eisl wies er zurück. "Die Verluste wurden später angehäuft."

Weichnachtsgeschenk von S&P: Griechenland wird hochgestuft!

Weichnachtsgeschenk von S&P: Griechenland wird hochgestuft!

Die Ratingagentur Standard & Poor's hat die Kreditwürdigkeit Griechenlands nach dem erfolgreichen Anleihenrückkauf um sechs Stufen angehoben. Die Bewertung erhöhe sich von einem teilweisen Zahlungsausfall ("SD") auf "B-", teilte die Agentur am Dienstagabend mit. Dies entspricht einer spekulativen Anlage. Der Ausblick sei stabil.

Es ist fix: Am 3. März 2013 wird in Kärnten gewählt

Es ist fix: Am 3. März 2013 wird in Kärnten gewählt

Die Landesregierung einigte sich am Dienstag mit den Stimmen von FPK, SPÖ und ÖVP einstimmig auf diesen Termin. Bereits in der Vorwoche hatte sich der Landtag in einer bis mitten in die Nacht dauernden Marathonsitzung aufgelöst und damit den Weg für eine vorgezogene Landtagswahl freigemacht.

Immofinanz erhöhrt Kursobergrenze für Aktienrückkauf auf 3,33 Euro

Immofinanz erhöhrt Kursobergrenze für Aktienrückkauf auf 3,33 Euro

Die börsenotierte Immofinanz hat am Dienstag ihre Ankündigung wahrgemacht und beschlossen, beim Erwerb eigener Aktien mehr Geld in die Hand nehmen zu können.

Crowdfunding: Wenn die Masse Firmen finanziert

Crowdfunding: Wenn die Masse Firmen finanziert

Im anglosächsischen Raum sind Finanzierungen über die "Masse" längst zu einer üblichen Finanzierungsform geworden. Hierzulande gelten allerdings andere Regeln, wie die Probleme rund um den GEA-Chef Heini Staudinger und andere Finanzierungsmodelle zeigen. Im folgenden eine Zusammenfassung der TPA Horwath-Experten über wichtigsten Regeln für Unternehmen und Investoren, sowie deren steuerlichen Auswirkung.

conwert will die Wohnungen der BayernLB

conwert will die Wohnungen der BayernLB

Der österreichische Wohnungsdeveloper conwert soll sich dafür interessieren, zusammen mit Partnern die Wohnungsgesellschaft GBW, eine Tochter der BayernLB, zu kaufen und hat vor dem Auslaufen einer Deadline am Montag ihr Interesse bekundet. Ein Sprecher des Unternehmens wollte am Dienstag gegenüber der APA keinen Kommentar dazu abgeben.

Lenzing will in China durchstarten

Lenzing will in China durchstarten

Der österreichische Faserhersteller Lenzing liebäugelt mit der Übernahme eines Viskoseproduzenten in China.

Welcher Banker hat schon eine weiße Weste ....

Welcher Banker hat schon eine weiße Weste ....

Etwas, was man laut bösen Zungen eher von Jain erwartet hätte, der jahrelang die Investmentbank-Sparte geleitet und dort eine Art "Kasino" aufgebaut hat, wie Kritiker meinen. Bis zur Großrazzia vergangene Woche wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung galt Fitschen als Saubermann. So schnell ist es weg, das Image.

Skandalnudel: Deutsche Bank-Chef

Skandalnudel: Deutsche Bank-Chef

Die Empörung danach ist stets besonders groß, denn Deutschlands größtes Geldinstitut gilt als Aushängeschild der ganzen Branche. Eine Chronologie der unzähligen Pleiten und Pannen...

Ruud Klein 2012

Ruud Klein 2012

Carlos Slim verbrannte mit Telekom Austria und KPN bislang 1,8 Milliarden

Carlos Slim verbrannte mit Telekom Austria und KPN bislang 1,8 Milliarden

Seit seinem Einstieg heuer bei der Telekom Austria und dem niederländischen Telekomkonzern KPN um insgesamt 4 Mrd. Euro ist der Wert seines Aktienpakets um 46 bis 47 Prozent oder 1,8 Mrd. Euro zusammengeschmolzen, schreibt die Financial Times (Montagausgabe).

BWB knöpft sich Baubranche vor

BWB knöpft sich Baubranche vor

Die Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) beabsichtigt, die Baubranche verstärkt unter die Lupe zu nehmen.

Ein bisserl Wachstum für Österreichs Wirtschaft

Ein bisserl Wachstum für Österreichs Wirtschaft

Der sogenannte Winterbericht des Beratungsunternehmens Ernst & Young zur Eurozone prognostiziert Österreich für das kommende Jahr ein BIP-Wachstum von 0,9 Prozent.

"Armut ist politisch gewollt"

"Armut ist politisch gewollt"

Es seien die Gesetze, die Niedriglöhne ermöglichten und die einen Hartz-IV-Regelsatz von derzeit 374 Euro festlegten, "der arm macht und nicht aus der Armut heraushilft", sagte die stellvertretende nak-Sprecherin Michaela Hofmann am Dienstag in Berlin.

Fed, EZB & Co 2013 zwischen Rezession und Druckerpresse

Fed, EZB & Co 2013 zwischen Rezession und Druckerpresse

Nie waren die Währungshüter so mächtig und zugleich ohnmächtig, und selten so stark unter Druck durch Politik und Finanzmärkte. Es folgt eine Übersicht über die Herausforderungen, vor denen die Zentralbanker in Europa, den USA und Japan stehen:

Salzburg: Verbotene Spekulationen mit Wohnbaugeldern

Salzburg: Verbotene Spekulationen mit Wohnbaugeldern

Der Spekulationsskandal weitet sich aus: Die Salzburger Landesregierung könnte seit Jahren mit Wohnbaugeldern unerlaubt hantiert haben - das wäre ein Verstoß gegen die Vorlagen der Bundesfinanzierungsagentur gewesen.

Frank Stronach ließ Pensionisten nach Mariazell pilgern

Frank Stronach ließ Pensionisten nach Mariazell pilgern

Steirisches Stronach-Team brachte Senioren in den Wallfahrtsort.

Bawag-Urteil: Helmut Elsner ist "schockiert"

Bawag-Urteil: Helmut Elsner ist "schockiert"

Ex-BAWAG-Generaldirektor Helmut Elsner sei vom heute im zweiten BAWAG-Prozess gefällten Urteil "schockiert", sagte dessen Anwalt Andreas Stranzinger.

Salzburg: Brenner-Posten wird nicht nachbesetzt

Salzburg: Brenner-Posten wird nicht nachbesetzt

Gabi Burgstaller wird nach dem Rücktritt von David Brenner den frei gewordenen Regierungssessel nicht neu besetzen. Damit das möglich ist, muss es aber eine Änderung der Verfassung geben.

1 2 3