Archivsuche

Artikel vom Samstag, 1. Dezember 2012

Europa's Jugend ohne Hoffnung: Fast ein Viertel ohne Arbeit

Europa's Jugend ohne Hoffnung: Fast ein Viertel ohne Arbeit

Minister hetzen von einem Krisentreffen zum anderen. Inhalt sind aber nicht Maßnahmen gegen die explodierenden Arbeitslosenzahlen in der Union, sondern ständig neue Hilfspakete für an der Kippe stehende Staaten oder gefährdete Banken. Derweil steigen die Arbeitslosenzahlen, vor allem bei den unter 25jährigen, in aller Stille in luftige Höhen.

Moody's: Frankreich kostet dem ESM das Top-Rating

Moody's: Frankreich kostet dem ESM das Top-Rating

- Die Ratingagentur Moody's hat den Euro-Rettungsschirmen ESM und EFSF die Bestnote entzogen. Die Bonitätswächter stuften sie am späten Freitagabend um eine Note auf Aa1 von Aaa herab. Grund für die Senkung des Ratings sei die jüngste Herabstufung von Frankreich. Der Ausblick blieb negativ, womit eine weitere Herabstufung droht.

Protestaktionen der Handelsbeschäftigten überschatten Einkaufssamstag

Protestaktionen der Handelsbeschäftigten überschatten Einkaufssamstag

Während sich die Händler demonstrativ über den zweiten Weihnachtseinkaufssamstag freuen, warten über 500.000 Handelsbeschäftigte nach wie vor auf einen Kollektivvertragsabschluss. Auch heute fanden in einigen Bundesländern Protestaktionen statt, die größte davon mit etwa 400 Teilnehmern vor einer Baumax-Filiale in Leonding (OÖ). Die Gewerkschaft fordert ein Gehaltsplus von zumindest drei Prozent für alle, die Arbeitgeber hingegen wollen die Gehaltskurve nach oben hin abflachen.

Deutsche HSH-Bank: Weitere 1,3 Milliarden € sollten reichen

Deutsche HSH-Bank: Weitere 1,3 Milliarden € sollten reichen

Die HSH Nordbank will die Schifffahrtskrise mit möglichst wenig Staatshilfen überstehen. HSH-Chef Constantin von Oesterreich betonte, die Bank werde von den Haupteigentümern Hamburg und Schleswig-Holstein nicht mehr als die 1,3 Milliarden Euro in Anspruch nehmen.

Brasilien kippt Betriebsverbot für US-Ölmulti Chevron

Brasilien kippt Betriebsverbot für US-Ölmulti Chevron

Ein Jahr nach der schweren Ölkatastrophe in Brasilien zeichnet sich für den mitverantwortlichen US-Konzern Chevron eine überraschende Wende ab: Der im Juli gerichtlich verfügte Stopp aller Chevron-Aktivitäten in Brasilien wurde nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters gekippt.

Italien: 36,5 % der Jugendlichen sind arbeitslos

Italien: Jugend ohne Hoffnung – 36,5 % arbeitslos

Italiens Regierung gerät wegen der Arbeitslosigkeit in Italien unter Druck, die den höchsten Stand seit über einem Jahrzehnt erreicht hat. Die Arbeitslosenquote stieg im Oktober von 10,8 auf 11,1 Prozent, womit knapp 2,9 Mio. Italiener arbeitslos waren.

Telekom-Affäre: Nationalrat liefert ÖVP-Abgeordnete aus

Telekom-Affäre: Nationalrat liefert ÖVP-Abgeordnete aus

Der Nationalrat wird kommenden Donnerstag die Immunität der ÖVP-Abgeordneten Karin Hakl aufheben. Die Staatsanwaltschaft hat die Auslieferung Hakls beantragt, weil sie wegen ihrer mutmaßlichen Verwicklung in die Telekom-Affäre gegen die Tirolerin ermitteln möchte. Die Telekom Austria hatte im Jahr 2008 20.000 Euro für den Nationalratswahlkampf der ÖVP im Wahlkreis Innsbruck bezahlt. Hakl war dort lokale Spitzenkandidatin.

Griechische Lotterien: Nur einer will kaufen

Griechische Lotterien: Nur einer will kaufen

"Verkaufen, verkaufen, verkaufen, ..." – um die Zusagen an die internationalen Geldgeber einzuhalten, soll die griechische Regierung auf "Teufel komm raus" privatisieren. In Zeiten der Krise kein einfaches Unterfangen, wie der laufende Verkauf einer Gruppe von Lotto-Gesellschaften zeigt.

Chinesische Wirtschaft gewinnt weiter an Tempo

Chinesische Wirtschaft gewinnt weiter an Tempo

Die chinesische Wirtschaft gewinnt weiter an Tempo. Der offizielle Einkaufsmanagerindex kletterte im November auf den höchsten Stand seit sieben Monaten, wie das Statistikamt am Samstag in Peking mitteilte. Das Barometer kletterte auf 50,6 Punkte nach 50,2 Zählern im Oktober. Über der Marke von 50 Punkten wird Wachstum signalisiert.