Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 8. November 2012

Schlaff kritisiert U-Ausschuss – "Pilz hat mich verleumdet"

Schlaff kritisiert U-Ausschuss – "Pilz hat mich verleumdet"

Ein U-Ausschuss ohne entsprechende Kultur und strenge Regeln sei "demokratiepolitisch extrem problematisch", meinte er und ortet "eine Aufhebung der Gewaltentrennung".

IWF warnt Spanien: EZB-Bondkäufe entscheidend

IWF warnt Spanien: EZB-Bondkäufe entscheidend

Länder unter Finanzmarktstress sollten die Rettungsmechanismen in Anspruch nehmen, heißt es in einem am Donnerstag veröffentlichten Papier, das der Währungsfonds für den G-20-Gipfel am 4. und 5. November in Mexiko vorbereitet hatte.

"Bilanztricks" federten ÖVAG-Desaster ab

"Bilanztricks" federten ÖVAG-Desaster ab

Ohne Sonderdividenden im Volumen von 491 Mio. Euro wäre der Verlust der Bank im Jahr 2008 bei fast einer Milliarde Euro gelegen, so lag er bei 402 Mio. Euro. Wie der "Standard" (Freitagausgabe) berichtet, ging es um die Aufwertung des RZB-Anteils der ÖVAG.

Franken-Kurs bleibt einzementiert

Franken-Kurs bleibt einzementiert

Mit dem Mindestkurs von 1,20 Franken trete die Schweizerische Nationalbank (SNB) dem für die Schweizer Wirtschaft gefährlichen Risiko einer Deflation entgegen, sagte SNB-Direktoriumsmitglied Fritz Zurbrügg am Donnerstag in Genf.

Es riecht nach GrExit

Es riecht nach GrExit

Die Finanzminister könnten sich möglicherweise nicht darauf einigen, Gelder für Griechenland freizugeben, erklärte Schäuble am Donnerstag. Eine Kredittranche in Höhe von 31,5 Mrd. Euro liegt seit Juni auf Eis.

Fitschen: "Gerade spezialisierte Banken sind Opfer der Krise geworden"

Fitschen: "Gerade spezialisierte Banken sind Opfer der Krise geworden"

Die Behauptung, ein Mangel an Trennung dieser Bereiche in der Finanzwirtschaft sei eine Ursache für deren Krise, sei ein Trugschluss, sagte Fitschen am Donnerstag auf einer Veranstaltung der Wochenzeitung "Die Zeit" in Hamburg.

Mit Hilfen für Griechenland "ist die EZB im Großen und Ganzen durch"

Mit Hilfen für Griechenland "ist die EZB im Großen und Ganzen durch"

Auf die Frage, ob der EZB-Rat am Donnerstag über eine Lockerung der Geldpolitik gesprochen habe, sagte Draghi: "Wir diskutieren immer alle Instrumente der Geldpolitik". Der Rat habe aber beschlossen, den Schlüsselzins vorerst auf dem Rekordtief von 0,75 Prozent zu lassen.

Credit Suisse stuft OMV-Kursziel auf 26,00 Euro herunter

Credit Suisse stuft OMV-Kursziel auf 26,00 Euro herunter

Die Analysten der Credit Suisse haben das Kursziel für die OMV-Papiere von 26,50 Euro auf 26,00 Euro leicht gesenkt. Ihr Anlagevotum haben sie bei "Underperform" belassen.

Krisenfolge: Illegaler Goldhandel in Italien boomt

Krisenfolge: Illegaler Goldhandel in Italien boomt

118 Personen wurden angezeigt. 250 Durchsuchungen wurden in ganz Italien durchgeführt, die sich gegen eine kriminelle Organisation mit Verankerung in der Schweiz richteten. Es geht unter anderem auch um Geldwäsche, Hehlerei und Steuerbetrug. Allein in diesem Jahr soll die Organisation 4.500 Kilo Gold und 11.000 Kilo Silber gehandelt haben, berichtete die italienische Polizei.

U-Ausschuss: Grüne stellen ihren Bericht online

U-Ausschuss: Grüne stellen ihren Bericht online

Der Untersuchungssausschuss ist Geschichte, doch die Grünen wollen die darin behandelten Themen am Köcheln halten. Ihr Ausschuss-Bericht soll dabei helfen.

Alpine Bau – spärliche Informationen sind Gift für die Anleihen

Alpine Bau – spärliche Informationen sind Gift für die Anleihen

Wie das FORMAT berichtete, hatten sich die Alpine Anleihen kurzzeitig zwar auf knapp über 70 Prozent erholt, rasselten zuletzt aber wieder gnadenlos nach unten. Aktuell handeln die Anleihen nun laut Daten der Wiener Börse mittlerweile wieder im Bereich von 55 Prozent.

Eurofighter: Kärntner Stiftung im Visier

Eurofighter: Kärntner Stiftung im Visier

Staatsanwaltschaft untersucht Lakeside-Stiftung: Eine vier Millionen Euro schwere Einlage durch EADS könnte mit dem Umdenken von Jörg Haider zu tun haben.

OPEC: Ölpreis steigt langsamer als erwartet

OPEC: Ölpreis steigt langsamer als erwartet

Die Sorge über das weltweite Wirtschaftswachstum wird den Preisansteig bei Öl drosseln.

ORF macht es wie das Privatfernsehen

ORF macht es wie das Privatfernsehen

In einer neuen Hauptabendshow mit den Kabarettisten Sterman und Grissemann treten Ärzte gegen Kranke an - und es wird teilweise das Konzept eines deutschen Privatsenders übernommen.

Ungarn blutet so stark wie Spanien

Ungarn blutet so stark wie Spanien

In Osteuropa ist Ungarn mit seiner umstrittenen Banken- und Kreditpolitik ein Ausreißer, der die ganze Statistik der Region beeinträchtigt: Vom 3. Quartal 2011 bis zum 2. Quartal 2012 haben die globalen Banken ihr Exposure in Ungarn um 18 Mrd. Dollar (14 Mrd. Euro) reduziert. Das waren 14,2 Prozent des ungarischen BIP.

SAG baut Personal ab

SAG baut Personal ab

Weitere 17 Mitarbeiter wurden zur Kündigung angemeldet, innerhalb des Unternehmens ist laut Betriebsratschef die Verunsicherung groß. Der Vorstand kritisiert die "hohe Lohnkosten" bei den Metallern.

Nach zwei Monaten ist der EZB-Effekt schon wieder Geschichte

Nach zwei Monaten ist der EZB-Effekt schon wieder Geschichte

Böse Zungen könnten behaupten, dass die Investoren das Vertrauen in den Erfolg der Anleihekäufe der Europäischen Zentralbank (EZB) als Krisenbekämpfungsmittel wieder verlieren. Außerdem schwächelt die Euro-Kunjunktur immer mehr, selbst die deutsche Wirtschaft sah auch schon einmal besser aus.

Am 1. Jänner ist die Schonzeit für Reiche vorbei

Am 1. Jänner ist die Schonzeit für Reiche vorbei

Dann ist Schluss mit einem Spitzensteuersatz von 35 Prozent - Obama will den Satz auf 39,6 Prozent anheben. Zusätzlich sollen Kapitalerträge mit bis zu 23,8 Prozent besteuert werden und bestimmte Steuerbefreiungen auslaufen.

Muss Obama von Faymann und Spindelegger lernen?

Muss Obama von Faymann und Spindelegger lernen?

Knallharter Ideologie-Wettbewerb hat die USA in die Sackgasse geführt. Europäische Konsenspolitik ist aber nicht zwingend das bessere Modell. „Eine Politik, die nur Interessen ausgleicht, kann auch zu totaler Unbeweglichkeit führen.“

Chaos bei der Bank Austria noch nicht ganz vorüber

Chaos bei der Bank Austria noch nicht ganz vorüber

Kontoauszugsdrucker laufen noch nicht in allen Filialen einwandfrei, Kunden müssen auf Überweisungen warten.

1 2