Archivsuche

Artikel vom Sonntag, 25. November 2012

Katalonien: Nationalisten siegen bei Regionalwahlen

Katalonien: Nationalisten siegen bei Regionalwahlen

Die in der nordspanischen Region Katalonien regierenden Nationalisten der Convergencia i Unio (CiU) haben am Sonntag die vorgezogenen Regionalwahlen gewonnen.

Update: Gemeinderatswahlen Graz: KPÖ auf Platz zwei

Update: Gemeinderatswahlen Graz: KPÖ auf Platz zwei

Überraschungen in Graz: Kommunisten verzeichnen starke Zugewinnen, Piraten kommen in den Gemeinderat, BZÖ muss sich verabschieden.

Mode mit schlechtem Gewissen

Mode mit schlechtem Gewissen

Der Unfall in einer Textilfabrik in Bangladesch mit mehr als hundert Toten zeigt erneut die unmenschlichen Arbeitsbedingungen, auf denen die Versorgung der reichen Industrienationen mit Billigtextilien beruht. Daran wird sich trotz solcher Tragödien wenig ändern.

Schweizer wollen nicht in die EU

Schweizer wollen nicht in die EU

Nicht einmal zwölf Prozent der Schweizer sind derzeit für einen EU-Beitritt. Auch der EWR verliert an Attraktivität.

Portugal hat kein Geld für den Song Contest

Portugal hat kein Geld für den Song Contest

Nicht aus künstlerischen Gründen - wie dies etwa Österreich anzuraten wäre - verzichtet Portugal auf eine Teilnahme am Eurovision Song Contest im Mai 2013. Das Land hat einfach kein Geld dafür.

Aufregung um Aussagen von Stronachs Klubobmann

Aufregung um Aussagen von Stronachs Klubobmann

Der Auftritt von Robert Lugar, Klubobmann der Stronach-Partei, in der Pressestunde sorgt für Kopfschütteln und Unverständnis. Unter anderem will Lugar die Parteien-Demokratie abschaffen.

Umfrage: Mietzins-Obergrenze polarisiert Österreich

Umfrage: Mietzins-Obergrenze polarisiert Österreich

Die von den Wiener Grünen angestoßene Debatte über eine Mietzins-Obergrenze polarisiert: Laut einer Umfrage des Linzer market-Instituts halten sich Befürworter und Gegner staatlicher Eingriffe in den privaten Sektor genau die Waage.

Sberbank hat kein Interesse an Hypo-Töchtern

Sberbank hat kein Interesse an Hypo-Töchtern

Sberbank-Chef German Gref ist nicht an den zum Verkauf stehenden Tochterbanken der Hypo Alpe Adria interessiert.

Bank Austria: Gutscheine nun abrufbar

Bank Austria: Gutscheine nun abrufbar

Seit Freitag Nachmittag können die 30-Euro-Gutscheine, die die Bank Austria für ihre rund 700.000 Online-Kunden quasi als Wiedergutmachung für die erlittenen Unannehmlichkeiten aus der IT-Umstellung anbietet, über die Internetseite der Bank abgerufen werden.

Um Gottes willen! Berlusconi will zurück

Um Gottes willen! Berlusconi will zurück

Italien rätselt weiter über die politische Zukunft von Ex-Regierungschef Silvio Berlusconi. Der Medienzar hat angedeutet, womöglich doch bei der Parlamentswahl im kommenden Jahr anzutreten.

dayli will 2016 die Börse versorgen

dayli will 2016 die Börse versorgen

Rudolf Haberleitner, Chef des Nahversorgers dayli will in vier Jahren ein IPO wagen. Nach dem Novomatic-Einstieg werden auch eifrig Expansionspläne gewälzt.

Arbeitsmarkt: Respekt soll wichtiger sein als Geld

Arbeitsmarkt: Respekt soll wichtiger sein als Geld

Arbeitsmarkt-Experte Erich Laminger sieht Respektlosigkeit und leere Versprechen als wichtigste Gründe, wenn Mitarbeiter nicht mehr motiviert sind. Geld sei gar nicht so wichtig.

Kirchen-Rebell Schüller will weltweite Initiative

Kirchen-Rebell Schüller will weltweite Initiative

Der Sprecher der österreichischen Pfarrer-Initiative will nächstes Jahr eine große Versammlung aller Aktionen dieser Art schaffen. Eine internationale Vernetzung werde wichtiger.

Ägypten: Gefahr eines Bürgerkriegs steigt

Ägypten: Gefahr eines Bürgerkriegs steigt

Der ägyptische Oppositionspolitiker Mohammed el-Baradei warnt vor einer Eskalation: Sollten die gemäßigten Kräfte nicht mitsprechen können, drohe ein Bürgerkrieg.

"Ohne Strategiewechsel wird Euro nicht überleben"

"Ohne Strategiewechsel wird Euro nicht überleben"

Der deutsche Wirtschaftsexperte Peter Bofinger sieht ein Ende des Euro als mögliche Option, sollte der Sparkurs fortgesetzt werden und sich die Rezession in den Krisenländern verschärfen.