Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 21. November 2012

Waffenruhe im Nahen Osten, doch der Teufel steckt im Detail

Waffenruhe im Nahen Osten, doch der Teufel steckt im Detail

Waffenruhe in Nahost: Nach acht Tagen schwerer Kämpfe haben Israel und die militanten Palästinenser im Gazastreifen ein Ende der Raketenangriffe und Bombardements vereinbart.

Zypern kassiert Rating-Ohrfeige von Fitch

Zypern kassiert Rating-Ohrfeige von Fitch

Die Bonitätsnote werde von "BB+" auf "BB-" reduziert, teilte Fitch am Mittwoch in London mit. Der Ausblick bleibt "negativ". Damit droht der Mittelmeerinsel eine weitere Herabstufung.

Meinl Bank wegen "Marktmanipulation" verurteilt

Meinl Bank wegen "Marktmanipulation" verurteilt

In der Begründung wird der Meinl Bank Marktmanipulation beim Handel mit MEL-Zertifikaten vorgeworfen, berichtet der "Kurier" (Donnerstagausgabe). Die Bank weist die Vorwürfe zurück und will gegen das Urteil berufen.

Kepler passt Gewinnschätzungen für CA Immo nach oben an

Kepler passt Gewinnschätzungen für CA Immo nach oben an

Die Analysten von Kepler Research haben ihre Gewinnschätzungen für die CA Immo nach den jüngsten Quartalszahlen des Unternehmens nach oben angepasst. Das Anlagevotum lautet weiterhin auf "Buy" und als Kursziel errechneten die Experten 11,70 Euro.

Italienische Regierung übersteht Vertrauensabstimmung

Italienische Regierung übersteht Vertrauensabstimmung

Damit wollte sie die wichtigsten Artikel des Stabilitätsgesetzes für das Jahr 2013 ohne wesentliche Änderungen über die Bühne bringen.

EIB springt bei Griechenland ein: 1,44 Milliarden Euro bis 2015

EIB springt bei Griechenland ein: 1,44 Milliarden Euro bis 2015

Die Europäische Investitionsbank (EIB) gewährt dem krisengeschwächten Griechenland einen Kredit über 650 Millionen Euro für den Autobahnbau. Zudem wird die Bank bis Ende des Jahres 700 Millionen Euro für die Finanzierung von KMUs bereitstellen, die infolge der Finanzkrise an Liquiditätsmangel leiden.

"FTD"-Ende ist "keine Entscheidung aus der Not heraus"

"FTD"-Ende ist "keine Entscheidung aus der Not heraus"

Er sei "entsetzt" über die Pläne und zweifle "an der unternehmerischen Kompetenz des Vorstands", erklärte der Gesamtbetriebsrat der bedrohten Wirtschaftsmedien von Gruner + Jahr am Mittwoch nach anhaltenden Spekulationen.

FMA entzieht Alizee Bank die Lizenz

FMA entzieht Alizee Bank die Lizenz

Der kriselnden Wiener Alizee Bank (früher M&A Bank) ist am Mittwoch von der Finanzmarktaufsicht (FMA) mit sofortiger Wirkung die Banklizenz entzogen worden.

Nowotny: Konjunkturprognosen halten nicht

Nowotny: Konjunkturprognosen halten nicht

Österreich bläst der internationale konjunkturelle Gegenwind deutlich stärker entgegen als bisher angenommen. Laut OeNB-Gouverneur Ewald Nowotny werden die bisherigen Wachstumsprognosen der Nationalbank von 0,8 Prozent für 2012 und die intern bereits von 1,7 auf 0,9 Prozent reduzierte Prognose für 2013 wohl nicht zu halten sein.

80 Prozent des österreichischen Goldes lagert in Großbritannien

80 Prozent des österreichischen Goldes lagert in Großbritannien

Die Notenbankspitze hat am Mittwoch im Finanzausschuss dazu Bericht erstattet. Die OeNB lagere das Gold dort, wo es einer Krise rasch einsetzbar sei, betonten die Notenbanker im Ausschuss.

OMV – Gas aus dem Schwarzen Meer lässt noch auf sich warten

OMV – Gas aus dem Schwarzen Meer lässt noch auf sich warten

Zunächst will das österreichische Unternehmen das Gebiet am Meeresgrund genau erkunden und voraussichtlich Ende 2013 mit einer Bohrung beginnen.

Der Euro ist zu stark für Europa

Der Euro ist zu stark für Europa

Allen Unkenrufen zum Trotz ist der Euro immer noch eine starke Währung, sehr stark sogar. Eine Abwertung auf 1,15 Dollar wäre für niemanden ein Beinbruch, im Gegenteil. Die Euro-Peripherie braucht eine schwächere Währung. Experten fordern die EZB daher zum Handeln auf: Die Druckerpresse anwerfen – für die 1,15!

Massives Sparprogramm für Presse und Wirtschaftsblatt

Massives Sparprogramm für Presse und Wirtschaftsblatt

Fünf Millionen Euro will die Styria bei den beiden Tageszeitungen Presse und Wirtschaftsblatt einsparen, 26 Mitarbeiter müssen gehen. Die Führungsebene spricht indes von Kostenniveaus, Zukunftsplänen und Zukunftssicherheit.

Meinl Bank setzt Attacken gegen Justiz fort

Meinl Bank setzt Attacken gegen Justiz fort

Und wieder mal ein Angriff der Bank gegen die Justiz: Diesmal wird das Fünf-Jahres-Jubiläum der Ermittlungen gegen Julius Meinl "gefeiert".

Gastro-Quickie

Gastro-Quickie

Die letzte Chance für Alfa Romeo

Die letzte Chance für Alfa Romeo

Alfa Romeo ist für Fiat-Chef Sergio Marchionne bisher ein nicht enden wollendes Drama. Der einstige Sportwagenhersteller des Konzerns dümpelt, trotz mehrmaliger Wiederbelebungsversuche, seit Jahren vor sich hin.

So hält sich Griechenland noch über Wasser...

So hält sich Griechenland noch über Wasser...

Dem hoch verschuldeten Land droht die Staatspleite, wenn sich die internationalen Geldgeber nicht rechtzeitig auf neue Hilfen einigen.

Deutschland reduziert Goldreserven um 4,199 Tonnen

Deutschland reduziert Goldreserven um 4,199 Tonnen

Deutschland hat im Oktober seine Goldreserven verringert. Wie aus dem Monatsbericht des Internationalen Währungsfonds (IWF) hervorgeht, fielen die Reserven um 4,199 Tonnen auf 3391,446 Tonnen.

Rapid hat Pech gehabt: Kein zusätzliches Geld für "St.Hanappi"

Rapid hat Pech gehabt: Kein zusätzliches Geld für "St.Hanappi"

Im Wiener Gemeinderat sind am Mittwoch die Sanierungspläne des Hanappi-Stadions in Hütteldorf, dessen Eigentümer die Stadt Wien ist, diskutiert worden.

"Gibt es ein Referendum, dann sagt Großbritannien 'Nein' zur EU"

"Gibt es ein Referendum, dann sagt Großbritannien 'Nein' zur EU"

Der britische Ökonom und Politiker Lord Meghnad Desai hält einen EU-Austritt Großbritanniens während der kommenden vier Jahre für "mehr als wahrscheinlich".

1 2