Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 9. Oktober 2012

Stronach erwägt Kandidatur bei Tiroler Landtagswahl

Stronach erwägt Kandidatur bei Tiroler Landtagswahl

"Wenn die Tiroler das wollen und meine Werte teilen, würde ich eine Team Stronach-Liste unterstützen", sagte Stronach der APA am Dienstagabend am Rande einer Veranstaltung in den Innsbrucker Ursulinensälen.

"Die SNB hat keinen Grund am Franken-Limit zu rütteln"

"Die SNB hat keinen Grund am Franken-Limit zu rütteln"

Unterdessen sind Negativzinsen auf Franken- und Kronen-Einlagen mittlerweile doch tatsächlich Realität. Die US-Banken State Street und Bank of New York Mellon machen den Anfang: Wer über ein Mindest-Guthaben in Schweizer Franken oder Dänische Kronen verfügt, zahlt Zinsen.

Feilschen um EADS und BAE geht in entscheidende Phase

Feilschen um EADS und BAE geht in entscheidende Phase

Die Gespräche zwischen den Rüstungskonzernen EADS und BAE Systems hätten Fortschritte gemacht, sagte der französische Verteidigungsminister Jean-Yves le Drian am Dienstag. Nun müssten die Unternehmen entscheiden, ob ihnen diese ausreichten.

Merkels kalkulierte Griechenland-Umarmung

Merkels kalkulierte Griechenland-Umarmung

Lange zog Deutschland als Zuschauerin der Weltpolitik wenig Hass auf sich. Doch in Athen wirkten am Dienstag die enormen Sicherheitsvorkehrungen für Angela Merkels Visite, als reise die Regierungschefin einer umstrittenen Weltmacht an.

Zigtausende Banker verlieren auch 2012 ihren Job

Zigtausende Banker verlieren auch 2012 ihren Job

Mit bislang 33.437 gestrichenen Stellen sind weniger als halb so viele wie in der gleichen Periode des vergangenen Jahres weggefallen. 2011 hatten die Banken 76.654 Jobs gestrichen. Analysten erwarten jedoch, dass die Situation sich noch verschärft.

Kärnten: Neunter FPK-Auszug bei Neuwahlantrag im Landtag

Kärnten: Neunter FPK-Auszug bei Neuwahlantrag im Landtag

Die Oppositionsparteien SPÖ, ÖVP und Grüne wollten den Neuwahlantrag behandeln, die FPK-Fraktion verhinderte eine Abstimmung durch das Verlassen des Plenums.

Hellas-Hilfe wird "spätestens im November" ausbezahlt

Hellas-Hilfe wird "spätestens im November" ausbezahlt

Die Botschaft lautet: Das Krisenland wird trotz aller Rückschläge unterstützt. Die internationalen Geldgeber sind fest entschlossen, Griechenland nicht Pleite gehen zu lassen.

"Unser Feind ist die Krise"

"Unser Feind ist die Krise"

Samaras sagte den internationalen Geldgebern zu, dass sein Land die Reformzusagen erfüllen wird. Athen werde seine Verpflichtungen einhalten. "Das griechische Volk ist gewillt, in der Euro-Zone zu bleiben", so Samaras. Das Treffen wurde begleitet von Protesten und Ausschreitungen.

Wiener Börse befürchtet durch Steuer weiteren Bedeutungsverlust

Wiener Börse befürchtet durch Steuer weiteren Bedeutungsverlust

"Natürlich sind wir nicht glücklich mit der Steuer", sagte eine Sprecherin am Dienstag. Zuvor hatten sich Österreich und zehn weitere Euro-Länder dazu durchgerungen, die umstrittene Börsensteuer einzuführen und damit den Weg für deren Umsetzung geebnet. An der neuen Abgabe wollen sich jedoch nicht alle Länder beteiligen.

Iran verschärft Zensur der Wechselkurse zum Rial

Iran verschärft Zensur der Wechselkurse zum Rial

Internetseiten wie Meshgal.com und Mazanex.com veröffentlichten am Montag keinen Wechselkurs des Rial zu Dollar, Euro, Pfund oder anderen Währungen, auch der Wert des Golds in Rial blieb offen.

IWF fürchtet sich vor Deflation in Europa

IWF fürchtet sich vor Deflation in Europa

Eventuell müsse sie die Zinsen wegen der Deflationsgefahr sogar weiter senken, sagte der IWF. Die Inflation im Euroraum werde sich 2013 auf 1,6 Prozent verlangsamen und “die Risiken bei den heimischen Löhnen und Gewinnen sind nach unten gerichtet”, schrieb der IWF am Dienstag in seinem weltweiten Konjunkturausblick.

Italien braucht 2012 rund 20 Milliarden Euro mehr

Italien braucht 2012 rund 20 Milliarden Euro mehr

Die Chefin der Schuldenagentur des Finanzministeriums, Maria Cannata, sagte am Dienstag im Reuters-Interview: "Wir werden rund 20 Milliarden Euro mehr aufnehmen müssen als vorher veranschlagt."

Morgen Däumchen drehen im U-Ausschuss

Morgen Däumchen drehen im U-Ausschuss

Offensichtlich können die Abgeordneten sich nicht vom Ausschusslokal VI im Parlament trennen: Die Sitzung am morgigen Mittwoch findet statt - obwohl es weder Zeugen noch sonst ein Programm gibt. Regierungsparteien und Opposition konnten sich in der Geschäftsordnungssitzung Dienstagnachmittag nicht darauf verständigen, die Sitzung einfach abzusagen. Was man jetzt am Mittwoch eigentlich genau machen will, bleibt offen.

"Frau Merkel – get out"

"Frau Merkel – get out"

In Athen sind am Dienstag Gespräche mit Regierungschef Antonis Samaras und Staatspräsident Karolos Papoulias geplant. Zudem will Merkel griechische und deutsche Unternehmer treffen.

Prognose einer ausgemachten Kreditklemme in Europa

Prognose einer ausgemachten Kreditklemme in Europa

Die Summe der in Spanien an Konsumenten vergebenen Kredite wird in diesem Jahr um bis zu 15 Prozent schrumpfen, so Ernst & Young. Die gesamte Kreditvergabe in der Eurozone werde in diesem Jahr um 262 Mrd. Euro schrumpfen. Das entspricht zwei Prozent des gesamten Marktes.

Die halbe Wall Street erwartet höhere Bonuszahlungen

Die halbe Wall Street erwartet höhere Bonuszahlungen

Wie die per E-Mail durchgeführte Erhebung der Internet-Seite eFinancialCareers.com ergab, erwarten 48 Prozent der Umfrageteilnehmer dieses Jahr mehr Geld. Im Vorjahr waren es lediglich 41 Prozent, teilte eFinancialCareers.com am Dienstag mit.

 "Niemand anderer hat das Recht, sich den Namen Frank Stronach anzumaßen"

"Niemand anderer hat das Recht, sich den Namen Frank Stronach anzumaßen"

Weil im September eine "Frank Stronach Partei" mit Sitz in Salzburg gegründet wurde, die aber weder mit der Person Frank Stronach noch mit seiner ebenfalls im September gegründeten Partei "Team Stronach" etwas zu tun hat, brachte der austro-kanadische Milliardär am Landesgericht Salzburg eine Unterlassungsklage mit einem Streitwert von 200.000 Euro ein. Eine Verhandlung wurde noch nicht anberaumt.

Aktuelle Umfrage: Romney überholt Obama

Aktuelle Umfrage: Romney überholt Obama

Knapp vier Wochen vor der Präsidentenwahl in den USA ist der Republikaner Mitt Romney in einer Umfrage gegen Amtsinhaber Barack Obama in Führung gegangen.

Gewerkschafts-Konter: ÖVP-Vorschläge "gruselig" und "bizarr"

Gewerkschafts-Konter: ÖVP-Vorschläge "gruselig" und "bizarr"

Die am Montag präsentierten Vorschläge fand Arbeiterkammer-Präsident (AK) Herbert Tumpel "bizarr". Sein designierter Nachfolger und vida-Vorsitzender Rudolf Kaske sah in der ÖVP gar den "Totengräber der Daseinsvorsorge".

Finanztransaktionssteuer: Elf Euro-Länder machen mit

Finanztransaktionssteuer: Elf Euro-Länder machen mit

Die umstrittene Börsensteuer hat in Europa eine entscheidende Hürde genommen: Mit Deutschland und Frankreich wollen nun auch Italien und Spanien sowie sieben weitere Euro-Staaten die Abgabe auf Finanztransaktionen einführen.

1 2 3