Archivsuche

Artikel vom Freitag, 5. Oktober 2012

Die EZB rettet den Euro – jetzt also Aktien der Krisenstaaten kaufen?

Die EZB rettet den Euro – jetzt also Aktien der Krisenstaaten kaufen?

Die EZB steht bereit, um den klammen Ländern zu helfen. Die Sorgenkinder arbeiten fieberhaft an ihrer Rettung - und vereinzelt sind auch Fortschritte zu erkennen. Dennoch: Die Euro-Schuldenkrise ist noch lange nicht zu Ende. Und deswegen sind Investitionen in die Aktienmärkte südeuropäischer Staaten nach Meinung von Experten nichts für schwache Nerven.

Bank of Japan stoppt die Druckerpressen

Bank of Japan stoppt die Druckerpressen

Die japanische Notenbank pumpt trotz wachsendem politischen Druck kein zusätzliches Geld in die schwächelnde Wirtschaft.

Kampf den Gehältern zur Rettung der zweistelligen Rendite

Kampf den Gehältern zur Rettung der zweistelligen Rendite

Das sagte James Gorman in einem am Freitag veröffentlichten Interview mit der Londoner Finanzzeitung Financial Times. Die Banken seien daran gescheitert, in harten Zeiten die Gehälter zu senken. Sie seien entsprechend zu hoch - und das Problem müsse gelöst werden, um die Rendite für die Aktionäre wieder zu verbessern, so der 54-jährige.

Klimaschutzpreis 2012: Die Nominierten

Klimaschutzpreis 2012: Die Nominierten

Von 24. 9. bis 19. 10. werden die Projekte im ORF-Servicemagazin "heute konkret“ vorgestellt, und das Publikum kann seinen Favoriten wählen. Auch ihre Stimme zählt!

"Wir sind überfressen, aber nicht satt“

"Wir sind überfressen, aber nicht satt“

"Das Ungute gehört zum Glück“

Lebe lieber ungewöhnlich!

Kurt Scheuch: "Kröten-Sager" hat gerichtliches Nachspiel

Kurt Scheuch: "Kröten-Sager" hat gerichtliches Nachspiel

FPK-Parteichef und Landeshauptmannstellvertreter Kurt Scheuch wird sich am Bezirksgericht Leoben in der Steiermark wegen Beamtenbeleidigung verantworten müssen.

Devisenreserven der SNB steigen trotz Krisen-Entspannung

Devisenreserven der SNB steigen trotz Krisen-Entspannung

Die nach den Standards des Internationalen Währungsfonds (IWF) berechneten Reserven stiegen nach SNB-Angaben vom Freitag um rund neun Milliarden auf 429,30 Milliarden Franken.

Das unrühmliche Ende des U-Ausschuss

Das unrühmliche Ende des U-Ausschuss

Mit diesem unrühmlichen Ende ist der Ausschuss aber "in guter Gesellschaft". Seit 2000 schaffte es nämlich nur ein einziger - der Eurofighter-Ausschuss 2006/07 -, seine Arbeit regulär zu beenden.

Ein Hobbit für Neuseeland

Ein Hobbit für Neuseeland

Das Land braucht die Magie des Zauberers mehr denn je, wenn er im kommenden Monat zurückkehrt. Während in der Hauptstadt die Vorbereitungen für die Weltpremiere am 28. November von “Der Hobbit: Eine unerwartete Reise” laufen, dem ersten Teil einer Vorgeschichte zu der Ringe-Trilogie von J.R.R. Tolkien, steht die neuseeländische Wirtschaft vor Herausforderungen, die es beim Kinostart des ersten Herr-der-Ringe-Films vor elf Jahren noch nicht gab.

"Mahmoud, vergiss Syrien, kümmere dich um uns"

"Mahmoud, vergiss Syrien, kümmere dich um uns"

Im ganzen Land wollen die Prediger am heutigen Freitag beim wöchentlichen Traditionsgebet zur aktuellen Wirtschaftslage Stellung nehmen. Hierbei dreht sich alles nur um die Frage, wie die immer größer werdende Armut verhindert werden kann. Neuerliche Proteste der Perser werden ebenfalls erwartet.

"Ende November ist die Kasse leer"

"Ende November ist die Kasse leer"

"Die griechische Demokratie steht vor ihrer vielleicht größten Herausforderung", sagte Samaras dem "Handelsblatt" vom Freitag. Der Zusammenhalt der griechischen Gesellschaft sei durch "steigende Arbeitslosigkeit gefährdet, so wie es gegen Ende der Weimarer Republik in Deutschland war".

Besser spät als nie? Romney korrigiert seinen "47 Prozent-Patzer"

Besser spät als nie? Romney korrigiert seinen "47 Prozent-Patzer"

"In diesem Fall habe ich etwas völlig Falsches gesagt", erklärte Romney am Donnerstag (Ortszeit) im US-Fernsehen. Romney hatte im Mai bei einer Spendengala geäußert, dass 47 Prozent der US-Wähler von der Regierung abhängig seien und deshalb bei der Wahl am 6. November nicht für ihn stimmen würden.

Samsung mit 7,3 Milliarden Dollar Quartalsgewinn

Samsung mit 7,3 Milliarden Dollar Quartalsgewinn

Der südkoreanische Elektronikriese Samsung hat dank seiner erfolgreichen Galaxy-Smartphones erneut einen Rekordgewinn verbucht.

"Zwei Jahre bis zur nächsten Kreditklemme"

"Zwei Jahre bis zur nächsten Kreditklemme"

"Wenn wir das ganze Geld tatsächlich in zwei Jahren zurückgeben müssen, wird es eine Kreditklemme geben und von Wachstum kann dann nur noch geträumt werden", sagte Verwaltungsratschef Alessandro Profumo am Donnerstag auf einer Konferenz zum Thema Bankenregulierung.

1 2 3