Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 31. Oktober 2012

Konservative EU-Gegner treiben Cameron Schweißperlen auf die Stirn

Konservative EU-Gegner treiben Cameron Schweißperlen auf die Stirn

In einer Abstimmung über das Ausmaß der Sparforderungen stellten sich am Mittwoch Dutzende EU-Kritiker aus Camerons konservativer Partei auf die Seite der sozialdemokratische Opposition und verlangten eine härtere Verhandlungsposition der Regierung in Brüssel.

Nächster "Skandal": Grasser hat zu wenig Kirchensteuern gezahlt

Nächster "Skandal": Grasser hat zu wenig Kirchensteuern gezahlt

Er soll zu wenig Kirchensteuern gezahlt haben und sich deswegen selbst angezeigt haben, berichtete die Wiener Wochenzeitung "Falter". Grassers Anwalt Manfred Ainedter bestätigte das im "Kurier" (Donnerstagausgabe).

"Brösel" in Portugal – Verfassungsklage gegen Steuererhöhungen erwartet

"Brösel" in Portugal – Verfassungsklage gegen Steuererhöhungen erwartet

Das Parlament stimmte am Mittwoch dem Vorhaben zwar in erster Lesung zu. Erwartet werden nun aber Klagen vor dem Verfassungsgericht. Experten sagten, der Ausgang vor Gericht sei völlig offen.

OMV-Chef Roiss in Rumänien – "wichtiger Spieler am Energiemarkt"

OMV-Chef Roiss in Rumänien – "wichtiger Spieler am Energiemarkt"

Zusammen mit dem US-amerikanischen Konzern Exxon Mobil hatte die OMV im Februar erklärt, im Schwarzen Meer ein Gasvorkommen in Höhe von 42 bis 84 Milliarden Kubikmeter im Wert von geschätzten 17 Milliarden Euro ausfindig gemacht zu haben.

"Sandy" – "Die Zerstörung ist unvorstellbar"

"Sandy" – "Die Zerstörung ist unvorstellbar"

Heimatschutz-Ministerin Janet Napolitano nannte den Sturm, der nun gewaltige Schneemassen über das Gebiet der Großen Seen treibt, den möglicherweise teuersten in der US-Geschichte. Die Zahl der Todesopfer stieg bis Mittwoch auf mindestens 50.

Nervenkrieg ums EU-Budget – eine Bestandsaufnahme

Nervenkrieg ums EU-Budget – eine Bestandsaufnahme

Immerhin geht es um die Verteilung von rund einer Billion Euro. Bisheriger Höhepunkt war eine - dann dementierte - Meldung der "Financial Times" gewesen, nach der die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel den britischen Premierminister David Cameron gewarnt haben soll, den Gipfel ausfallen zu lassen, wenn der Brite ohnehin nur ein Veto einlegen wolle. Am Mittwoch folgte Frankreich, das keine Abstriche an den Agrarsubventionen hinnehmen will.

Bittere Pille in Europa für GlaxoSmithKline

Bittere Pille in Europa für GlaxoSmithKline

Der anhaltende Druck auf die Medikamenten-Preise in Europa und die sinkende Nachfrage nach Impfstoffen machen dem britischen Pharmakonzern GlaxoSmithKline (GSK) schwer zu schaffen.

GM geht die Sanierung des Milliardengrabes Opel an

GM geht die Sanierung des Milliardengrabes Opel an

Der US-Konzern kündigte am Mittwoch für das laufende Jahr einen Betriebsverlust zwischen 1,5 und 1,8 Milliarden Dollar im Europageschäft mit den Marken Opel und Vauxhall an.

Iran verbietet Gold-Exporte

Iran verbietet Gold-Exporte

Die gegenwärtigen wirtschaftlichen Umstände machten es nötig, dass Ausfuhren des Edelmetalls von der Zentralbank genehmigt werden müssten, zitierte MEHR den leitenden Mitarbeiter des iranischen Zolls, Mohammad Reza Naderi. Zudem zeichnete sich ab, dass das Import- und Handelsverbot der Europäischen Union (EU) für iranisches Erdgas weitere Einnahmequellen des Landes austrocknen werden.

"Der Sumpf der Schulden muss austrocknen" – die Türkei weiß, wie ...

"Der Sumpf der Schulden muss austrocknen" – die Türkei weiß, wie ...

Erst die Eröffnung der neuen Botschaft am Tiergarten, überwiegend als prachtvolles und gelungenes Bauwerk gepriesen, dann eine europapolitische Grundsatzrede am Brandenburger Tor. So viel Verkehrschaos war selten. Dass in der Nähe, am Potsdamer Platz, auch noch der neue James-Bond-Film Premiere feierte, dafür konnte Erdogan allerdings nichts.

Liikanen: "Eine Bankenunion ist doch kein Krankenhaus"

Liikanen: "Eine Bankenunion ist doch kein Krankenhaus"

Probleme müssten gelöst werden, bevor die Bankenunion mit gemeinsamer Aufsicht, Abwicklung und Einlagensicherung in Kraft treten könne. Mit der Einführung müsse ein Schnitt gemacht werden, damit das Vertrauen in das Finanzsystem keinen Schaden nehme.

Kriselnde Alizee Bank mit Kapitalerhöhung

Kriselnde Alizee Bank mit Kapitalerhöhung

Das Grundkapital wird von derzeit 11 Mio. Euro auf bis zu zwölf Mio. Euro angehoben, geht aus einer Mitteilung im Amtsblatt in der "Wiener Zeitung" (Mittwochausgabe) hervor.

"In Italien braut sich eine politische Krise zusammen"

"In Italien braut sich eine politische Krise zusammen"

Der italienische Ministerpräsident Mario Monti hat es derzeit mit wachsenden Risiken für die politische Stabilität des Landes zu tun. Bei den Regionalwahlen in Sizilien ist eine gegen die Sparpolitik eingestellte Partei zur stärksten Kraft geworden und überdies droht Monti-Vorgänger Silvio Berlusconi, der Regierung seine Unterstützung zu entziehen.

Sido is back!

Sido is back!

"Wir geben Sido nach intensiven Gesprächen und reiflicher Überlegung eine zweite Chance - es ist seine große, aber auch letzte." So kommentiert ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner die soeben getroffene Entscheidung, den deutschen Rapper als Juror des ORF-Erfolgsformats "Die große Chance" zurückzuholen.

1. Platz Dienstleistung 2012: Kiska

1. Platz Dienstleistung 2012: Kiska

Gerald Kiska hat die größte und beste österreichische Designfirma aufgebaut - nicht nur dank der engen Kooperation mit der Motorradschmiede KTM. Nächstes Jahr eröffnet der experimentierfreudige Kreative erste Auslandsbüros in den USA und China.

Lancia ist am Ende

Lancia ist am Ende

"Die Lancia-Produktion wird schrittweise reduziert und dann ganz eingestellt. Wir dürfen uns nicht mehr der Illusion hingeben, dass wir Lancias historisches Image wieder aufbauen können. Lancia hat nicht mehr die Attraktivität wie in der Vergangenheit. Das einzige wirtschaftlich tragfähige Modell in Europa ist Ypsilon, das weiterhin in Polen produziert wird", erklärte Fiats Chef Sergio Marchionne nach Medienangaben vom Mittwoch.

EU-Haushalt: Frankreich und Großbritannien drohen mit Veto

EU-Haushalt: Frankreich und Großbritannien drohen mit Veto

Großbritannien und Frankreich ziehen mit harten Bandagen in die Schlussverhandlungen über den EU-Haushalt bis 2020. Beide Regierungen drohten am Mittwoch mit einem Veto, sollte ein Kompromiss ihre nationalen Interessen verletzen.

Auf eine "Mörder-Rally" folgt die nächste: 20 Prozent sind bei Bankaktien noch drin

Auf eine "Mörder-Rally" folgt die nächste: 20 Prozent sind bei Bankaktien noch drin

Zu diesem Schluss kommt, wer das Kreditausfallrisiko der Kreditinstitute der Region als Gradmesser heranzieht, das dramatisch gesunken ist. Die Aktienkurse sind vergleichsweise wenig gestiegen.

Spanien: Banken liefern sich verzweifelten Krieg um Einlagen

Spanien: Banken liefern sich verzweifelten Krieg um Einlagen

Die Folge: Die ohnehin dürftigen Renditen der Geldhäuser im krisengeplagten Spanien schrumpfen weiter. Das gilt weniger für die Großbanken Santander und BBVA, da diese sogar von einer Flucht vieler Anleger profitieren.

EZB kämpft nicht nur gegen das Inflationsgespenst

EZB kämpft nicht nur gegen das Inflationsgespenst

Die Statistikbehörde Eurostat in Brüssel meldete am Mittwoch in einer ersten Schätzung eine Inflationsrate von 2,5 Prozent. Damit hat der Preisauftrieb in der Euro-Zone leicht nachgelassen. Dennoch ist die Inflationsrate damit weit höher als der EZB lieb sein kann, die bei Werten von knapp unter zwei Prozent von Preisstabilität spricht.

1 2 3 4