Archivsuche

Artikel vom Samstag, 20. Oktober 2012

Was Dietrich Mateschitz und Steve Jobs verbindet...

Was Dietrich Mateschitz und Steve Jobs verbindet...

Die auffälligste Gemeinsamkeit von Steve Jobs und Didi Mateschitz ist ihr charismatischer Führungsstil. Was den Faktor Charisma betrifft, schöpfen beide aus dem Vollen: Sie werden als extrem anziehende Persönlichkeiten mit hoher Strahlkraft auf ihr Umfeld beschrieben. Jobs’ Aura galt als "Reality Distortion Field“, die von Mateschitz ist nicht viel kleiner.

ORF schmeißt Sido raus nachdem dieser Dominic Heinzl ohrfeigte

ORF schmeißt Sido raus nachdem dieser Dominic Heinzl ohrfeigte

Nachdem die Kameras der ORF-Sendung "Die große Chance" gestern Abend, Freitag, ausgegangen waren, soll es auf der Bühne der Castingshow zu Handgreiflichkeiten zwischen Juror Sido und dem "Chili"-Moderator Dominic Heinzl gekommen sein. ORF-Fernsehdirektorin Kathrin Zechner gab heute bekannt die Zusammenarbeit mit Sido zu beenden.

Tschechien: Schlappe für Konservative von Premier Necas

Tschechien: Schlappe für Konservative von Premier Necas

In Tschechien sind die oppositionellen Sozialdemokraten als klarer Sieger aus den Teilwahlen zum Senat hervorgegangen. Durch den Urnengang verfügt die Partei nun über eine absolute Mehrheit von 46 der insgesamt 81 Sitze in der Parlamentskammer.

BMW will sich Peugot-Ausstieg teuer bezahlen lassen

BMW will sich Peugot-Ausstieg teuer bezahlen lassen

BMW will sich den Ausstieg seines Partners PSA Peugeot Citroen aus dem gemeinsamen Hybrid-Unternehmen einem Medienbericht zufolge teuer bezahlen lassen.

Advent will mit Douglas im Ausland expandieren

Advent will mit Douglas im Ausland expandieren

Der Finanzinvestor Advent will den deutschen Handelskonzern Douglas nach der geplanten Übernahme auf Expansionskurs im Ausland schicken.

BP zu Milliardengeschäft mit russischer Rosneft bereit

BP zu Milliardengeschäft mit russischer Rosneft bereit

Die Spitze des britischen Energiekonzerns BP soll Zeitungsberichten zufolge zu einem milliardenschweren Ölgeschäft mit dem russischen Staatskonzern Rosneft bereit sein.

Reichensteuer passiert französische Nationalversammlung

Reichensteuer passiert französische Nationalversammlung

Die heftig umstrittene Reichensteuer von 75 Prozent für hohe Einkommen hat ohne Schwierigkeiten die Nationalversammlung in Paris passiert. Mit dem Votum am Freitagabend im Rahmen der Haushaltsberatungen habe Präsident François Hollande ein wichtiges Wahlversprechen eingelöst, meldete der Nachrichtensender France Info. Wer über eine Million Euro pro Jahr verdient, soll diese Steuer zwei Jahre lang zahlen.

Fekter will Euro-Defizitsünder unter Kontrolle stellen

Fekter will Euro-Defizitsünder unter Kontrolle stellen

Finanzministerin Maria Fekter (V) ist zwar für mehr europäische Zusammenarbeit in Finanzfragen, ein gemeinsames europäisches Budget oder einen EU-Finanzminister sieht sie jedoch "so rasch nicht". Grundsätzlich trat sie in der Ö1-Reihe "Im Journal zu Gast" dafür ein, dass das Budget zunächst den Nationalstaaten obliegen sollte - allerdings nur so lange man sich an die Regeln hält.

Kärntner Hypo: Vorstandsposten neu ausgeschrieben

Kärntner Hypo: Vorstandsposten neu ausgeschrieben

Die im Dezember 2009 notverstaatlichte Hypo Alpe-Adria-Bank hat am Samstag ihre vier Vorstandsposten neu ausgeschrieben.

Kanada blockiert unerwartet ausländische Offerte für Gaskonzern

Kanada blockiert unerwartet ausländische Offerte für Gaskonzern

Die kanadische Regierung erlaubt dem Ölkonzern Petronas aus Malaysia zunächst nicht die geplante 5,2-Milliarden-Dollar-Übernahme des Gasproduzenten Progress Energy.

US-Wahltagebuch: Lust auf Neues

US-Wahltagebuch: Lust auf Neues

Obama hat die Autoindustrie gerettet und Bin Laden zur Strecke gebracht. Doch Mitt Romney hat Kampfgeist – und er ist neu.

"profil": Ermittlungen gegen 15 Personen aus Raiffeisen-Umfeld wegen Insiderhandels

"profil": Ermittlungen gegen 15 Personen aus Raiffeisen-Umfeld wegen Insiderhandels

Bei der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKSTA) laufen Ermittlungen gegen 15 Personen aus dem Raiffeisen-Umfeld wegen mutmaßlichen Insiderhandels in Aktien von Raiffeisen International im Februar 2010. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe.

SPÖ stürzt in Umfrage ab

SPÖ stürzt in Umfrage ab

Einer Umfrage der Karmasin Motivforschung für das "profil" zufolge stürzt die SPÖ in der Wählergunst ab. Demnach verliert die Kanzlerpartei gegenüber dem Vormonat zwei Prozentpunkte und liegt mit 25 Prozent nur noch knapp auf Platz eins.

Nach OGH-Urteil: Korruptionsstaatsanwaltschaft will Grasser-Unterlagen

Nach OGH-Urteil: Korruptionsstaatsanwaltschaft will Grasser-Unterlagen

Nach der jüngsten Entscheidung des Obersten Gerichtshofs, will die Korruptionsstaatsanwaltschaft nun doch die Hausdurchsuchungs-Unterlagen bekommen, die bei Grassers Steuerberater in Wien beschlagnahmt wurden. Dies berichtet das Ö1 Morgenjournal am Samstag.

Schlacht um Wehrpflicht findet im Internet statt

Schlacht um Wehrpflicht findet im Internet statt

Die Schlacht um die Wehrpflicht ist mittlerweile auch im Internet voll angelaufen. Auf eigenen Homepages und auf Facebook buhlen sowohl das rote als auch das schwarze Personenkomitee - offiziell betonen beide ihre "Überparteilichkeit" - um Unterstützer.

Viennale Direktor Hans Hurch im Gespräch

Viennale Direktor Hans Hurch im Gespräch

Just zum 50-Jahre-Jubiläum der Viennale tobt zwischen dem provokanten Festival-Direktor Hans Hurch und heimischen Filmemachern ein Sturm im Wasserglas.