Archivsuche

Artikel vom Mittwoch, 17. August 2011

Telekom: Auch Meischberger kassierte mit

Telekom zahlte Meischberger via Hochegger 900.000 Euro

Die Telekom-Affäre rund um dubiose Zahlungen an den Lobbyisten Peter Hochegger bzw. dessen Gesellschaft Valora zieht immer größere Kreise: Wie das Magazin "News" heute vorab berichtet, erhielt auch der Lobbyist und Ex-FPÖ-Politiker Walter Meischberger von den Aufträgen der Telekom an Hochegger in Höhe von rund 9 Millionen Euro als Subauftragnehmer 900.000 Euro.

Teuerung kletterte im Juli auf 3,5 Prozent

Teuerung kletterte im Juli auf 3,5 Prozent

Die Teuerung stieg im Juli auf 3,5 Prozent im Jahresvergleich, während sie in den drei Vormonaten stets bei 3,3 Prozent gelegen war. Damit erreicht sie den höchsten Wert seit September 2008 (3,8 Prozent). Laut Statistik Austria hätte die Teuerung ohne Mineralölprodukte nur 2,7 Prozent betragen. Hauptverantwortlich dafür seien die Treibstoffpreise, die um 17 Prozent höher als vor einem Jahr waren.

Telekom: Ergebniseinbruch im 1. Halbjahr

Telekom Austria: Ergebniseinbruch im 1. Halbjahr

Die Telekom Austria muss heuer etwas kleinere Brötchen backen als geplant. Der Umsatz soll im Gesamtjahr bei 4,5 Mrd. Euro liegen, bei der Präsentation der Zahlen für das 1. Quartal wurden noch 4,6 Mrd. Euro angepeilt. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) soll nun bei 1,55 statt 1,6 Mrd. Euro liegen.

Biken mit B-Führerschein

Piaggio MP3 300IE YOURBAN LT: Das neue Dreirad für Erwachsene

Biken würden ja viele gerne, das Lenken einer 300er oder 500er blieb für „Nur-B“-Führerscheinbesitzer bisher aber ein unerreichbarer Wunschtraum. Mit Piaggios Dreirad-Roller MP3 ändert sich das grundlegend.

Merkel & Sarkozy für Eurozonen-Regierung

Merkel und Sarkozy wollen Euro-Wirtschaftsregierung

Nach ihren Beratungen in Paris haben die deutsche Bundeskanzlerin Merkel und Frankreichs Staatschef Sarkozy die Schaffung einer gemeinsamen Wirtschaftsregierung der Eurozone vorgeschlagen. Für den Vorsitz dieser "echten Eurozonen-Regierung" schlage das deutsch-französische Tandem EU-Ratspräsident van Rompuy vor, sagte Sarkozy am Dienstagabend.