Archivsuche

Artikel vom Montag, 16. Mai 2011

Nasdaq zieht Angebot für NYSE zurück

US-Technologiebörse Nasdaq zieht Angebot für NYSE zurück

Der Weg für die Fusion von Deutscher Börse und New York Stock Exchange (NYSE) scheint frei: Die US-Technologiebörse Nasdaq und die mit ihr verbündete Rohstoffbörse ICE haben ihr Angebot für die NYSE Euronext fallengelassen.

Neue Kandidaten für Wiener Aktienmarkt

Börsengänge: Die neuen Kandidaten für den Wiener Aktienmarkt

Das Interesse österreichischer Unternehmen, den Schritt in den Aktienmarkt zu wagen, ist deutlich gewachsen. Die Liste mit Börsenkandidaten wächst laufend.

Teuerung kletterte im April auf 3,3 Prozent

Teuerung kletterte im April auf 3,3 Prozent

Die Teuerung hat sich in Österreich im April noch einmal weiter verschärft. Im Jahresabstand legte der Preisauftrieb auf 3,3 Prozent zu, nach 3,1 Prozent im März. Das ist der höchste Wert seit September 2008 mit damals 3,8 Prozent. Hauptverantwortlich für die hohe Inflation sind nach Angaben der Statistik Austria von Montag weiterhin die teuren Ölprodukte, gefolgt von Nahrungsmitteln.

Multimilliardär Trump will Präsident werden

Selfmade-Milliardär Donald Trump will neuer US-Präsident werden

Multimilliardär Donald Trump will jetzt US-Präsident werden. Seine Erfolge als Unternehmer führt er als Beweis an, dass er ein fantastischer Präsident sein würde. Die Amerikaner glauben ihm das noch nicht ganz.

Zins-Check: Kampf gegen die Inflation

Die besten Konditionen am Sparbuch und bei Anleihen mit Inflationsschutz

Die Inflation droht Spareinlagen immer mehr anzuknabbern. FORMAT zeigt, welche Banken die besten Zinsen bieten und wie sich Sparer gegen die Teuerung wehren können.

FORMAT-Umfrage: Korruption in Österreich

FORMAT-Umfrage: Korruption in Österreich

Eine große FORMAT-Umfrage unter mehr als 1.300 Österreichern zeigt: Korruption ist in Österreich weit verbreitet und das Vertrauen in die Politik, des Problems Herr zu werden, gering.

Portugal: Eurostaaten billigen Milliardenpaket

Eurostaaten billigen 78 Mrd. Euro Rettungspaket für Portugal

Die Finanzminister des Eurogebiets kommen am Montag in Brüssel zusammen, um ein Rettungspaket von 78 Mrd. Euro für das pleitebedrohte Portugal unter Dach und Fach zu bringen. Die obersten Kassenhüter wollen auch über die zugespitzte Schuldenkrise in Griechenland beraten, Beschlüsse zu neuen Hilfen sind aber nicht geplant.

Bankenkampf um Wien

Bankenkampf um Wien: Verfolger rücken Wiener Platzhirsch Bank Austria zu Leibe

Das Tauziehen um die Privatkunden in Wien wird immer härter. Erste Bank, Bawag PSK und Raiffeisen blasen zum Angriff auf den Marktführer Bank Austria. Günstigere Konditionen spielen dabei nur eine untergeordnete Rolle.

IWF-Chef Strauss-Kahn nach Sexvorwurf festgenommen

IWF-Chef nach Sexvorwurf festgenommen

Der Chef des Internationalen Währungsfonds, der Franzose Dominique Strauss-Kahn, ist wegen versuchter Vergewaltigung, sexueller Belästigung und Freiheitsberaubung angeklagt worden. Ihm wird vorgeworfen, eine Hotelangestellte sexuell bedrängt zu haben. Der IWF-Chef war zuvor auf dem New Yorker JFK-Flughafen festgenommen worden. Strauss-Kahns Ehefrau ist von seiner Unschuld überzeugt.