Archivsuche

Artikel vom Dienstag, 15. Februar 2011

Gespräch: A. Khol und T. Mitterbauer

Seniorenbund-Obmann Andreas Khol und JI-Chefin Therese Mitterbauer im Interview

Seniorenbund-Obmann Andreas Khol und JI-Chefin Therese Mitterbauer proben den Brückenschlag zwischen Jung und Alt und fordern gemeinsam Reformschritte im Pensionssystem.

gastkommentar:
Michael Ikrath

Parlamentarier müssen schlechte
Gesetze der Regierung ablehnen!

Das Beispiel Kursgewinnbesteuerung zeigt die Mängel im heimischen Gesetzgebungsprozess.

Robert Winters Geldtipp der Woche

Geldtipp der Woche: Mit deutscher
Aktien-Kraft voraus

Ab März 2000 mussten Aktionäre sieben lange Jahre warten, bis der deutsche Leitindex DAX wieder die 8.000-Punkte-Marke knackte. Ganz so weit ist es jetzt zwar noch nicht, dennoch herrschte Anfang der Woche an der Frankfurter Börse Partylaune. Hatte doch der deutsche Leitindex ein Drei- Jahres-Hoch erreicht. Die gute Nachricht für Anleger: Es spricht viel dafür, dass das Leitbarometer der deutschen Börse noch weiter steigt.

format-Gourmettipp: Bitte zum Ausgang

Herbert Hacker über das „Fleming’s Fine Dining“ in Wien-Josefstadt

Stephan Klasmanns "querformat"

Stephan Klasmanns "querformat": Ich warne Sie!

Seit heraußen ist, dass Nutella tatsächlich Zucker enthält, ist man vor nichts mehr sicher.

'formatiert': Letzte Hoffnung Europa

A. Lampl in 'formatiert': Letzte Hoffnung Europa

Die Anstrengungen für eine EU-Wirtschaftsregierung werden stärker. Und das ist gut so.

Sean Penn für Haiti-Hilfsprojekt in Wien

Hollywood-Mime Sean Penn in Wien, um Haiti-Hilfsprojekt zu unterstützen

Vor Jahren sorgte der vielfach preisgekrönte US-amerikanische Schauspieler, Filmregisseur und Drehbuchautor Sean Penn, 50, für Aufsehen, als er die Popsängerin Madonna heiratete. Er prügelte Fotgrafen, saß auch schon im Gefängnis. Auf der anderen Seite zeigt sich der Mime sozial, spricht sich gegen Krieg und Repressalien aus, ist Mitglied von „Not in our Name“ (NION) und hat sich kurz nach dem schweren Erdbeben in Haiti im Jänner 2010 für Hilfsprojekte engagiert.

Österreicher fürchten Arbeitsmarktöffnung

Arbeitsmarktöffnung für Ost-Europäer ab Mai 2011: Österreicher fürchten sich

Die Österreicher sehen der bevorstehenden Öffnung des Arbeitsmarktes für Menschen aus Osteuropa skeptischer, aber auch uninformierter entgegen als die Deutschen. 71 Prozent der Österreicher erwarten laut IMAS-Umfrage negative und nur 12 Prozent positive Auswirkungen auf ihr Heimatland. In Deutschland sind 67 Prozent pessimistisch und 16 Prozent optimistisch.

Ein Toter bei Protesten im Iran

Ein Toter bei Protesten im Iran

Im Iran wurde nach Medienberichten ein Mensch bei Zusammenstößen zwischen Polizei und Oppositionsanhängern erschossen, mehrere wurden verletzt. Augenzeugen zufolge schoss die Polizei in Teheran Tränengas und Farbkugeln auf die Demonstranten, die einem Aufruf zu einer Solidaritätskundgebung mit den Protesten in Ägypten und Tunesien gefolgt waren.

Cash von der Börse: Tipps für Anleger

Cash von der Börse: Welche Konzerne die höchsten Dividenden zahlen

Bei vielen Börsenkonzernen ist der Geldhahn weit offen. FORMAT beschreibt, welche Aktien mit hoher Dividendenrendite aufwarten und worauf bei der Steuer zu achten ist.