Archivsuche

Artikel vom Montag, 21. November 2011

ATX auf Zweijahrestief bei 1.738,53

Wiener Börse: ATX auf Zweijahrestief bei 1.738,53

Die Wiener Börse hat am Montagnachmittag ihr Minus weiter ausgebaut und ist auf ein neues Zweijahrestief gefallen. Der ATX fiel bis 14.15 Uhr um 58,03 Punkte bzw. 3,23 Prozent auf 1.738,53 Punkte. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt -2,50 Prozent, FTSE/London -1,89 Prozent und CAC-40/Paris -2,54 Prozent.

Kampf dem Büro-Bauch

Kampf dem Büro-Bauch

Zu viele Kilos um die Hüften erhöhen das Gesundheitsrisiko im Job. Wie Sie mit der Low-Carb-Methode den Bauchspeck zum Schmelzen bringen.

Autorin Anitra Eggler im FORMAT-Interview

A. Eggler über ihr digitales Vorleben und Rezepte im Kampf gegen E-Mail-Wahn

Sind Sie ein E-Mail- und Internet-Opfer?

10 Regeln, die Ihnen die Macht über Ihre Kommunikation zurückgeben

Kommunikationseffizienz-Expertin Anitra Eggler empfiehlt 10 Regeln, die den Spieß umdrehen, und Ihnen die Macht über Ihre Kommunikation zurückgeben.

Die Erfolgsformeln des Mr. Novartis

Die Erfolgsformeln des Novartis-Chefs Daniel Vasella für Fusion und Konzernumbau

Mit dem Merger von zwei Schweizer Chemiefirmen zu Novartis und dem Umbau zu einem Healthcare-Konzern lieferte der frühere Arzt Daniel Vasella Lehrbeispiele exzellenten Managements.

Daniel Vasella im FORMAT-Interview

Novartis-Chef Daniel Vasella im FORMAT-Interview

Mit dem Merger von zwei Schweizer Chemiefirmen zu Novartis und dem Umbau zu einem Healthcare-Konzern lieferte der frühere Arzt Daniel Vasella Lehrbeispiele exzellenten Managements.

Betrübliche Vorsorge

Wie Pensions- & Vorsorgekassen durch stürmische Börsenzeiten navigieren

Serienweise rote Zahlen: FORMAT analysiert, wie Pensions- und Vorsorgekassen durch die stürmischen Börsenzeiten navigierten.

Die unendliche Pensionsreform

Die unendliche Pensionsreform

Das neue Pensionskassengesetz steht vor der Tür und soll einige sinnvolle Verbesserungen bewirken.

BAWAG klagt Elsner auf Schadenersatz

BAWAG klagt Elsner auf 10 Mio. Euro Schadenersatz

Nach einem Bericht der Tageszeitung "Österreich" klagt die BAWAG ihren früheren Generaldirektor Helmut Elsner auf Schadenersatz in Höhe von zehn Millionen Euro. Um eine Verurteilung zu verhindern, wolle Elsner mit Widersprüchen zwischen Aussagen des Investmentbankers Wolfgang Flöttl jun. und seinem tatsächlichen Vermögen zeigen, dass der das Geld nicht verspekuliert, sondern gestohlen habe.