Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 27. Oktober 2011

Endspiel um Europa

Endspiel um Europa: 6 Szenarien, wie es mit der EU weitergehen wird

Die Politiker bemühen sich mit aberwitzigen Milliardenpaketen, Europa und die gemeinsame Währung zu retten. Sechs Szenarien, wie es mit der Europäischen Union weitergehen wird.

Die nächsten Länder im Fokus

Die nächsten Länder im Fokus der Euro-Retter: Frankreich und Italien

AUA bleibt 2011 in den roten Zahlen

AUA bleibt 2011 in den roten Zahlen

Die AUA-Spitze hat am Donnerstag offiziell bekannt gegeben, dass die Airline im zu Ende gehenden Geschäftsjahr 2011 nicht aus den roten Zahlen kommt. Im dritten Quartal gab es allerdings Gewinn. Da sich das Umfeld wieder verschärft hat, werden im Winter die Kapazitäten weniger stark aufgestockt als ursprünglich erwartet.

EU beschließt Paket zur Krisen-Eindämmung

EU beschließt Paket zur Eindämmung der Finanzkrise

Der Euro-Gipfel der Staats- und Regierungschefs hat Donnerstagfrüh ein Gesamtpaket zur Eindämmung der Wirtschaftskrise auf den Weg gebracht. Darin enthalten sind die Ausweitung des Euro-Schutzschirms EFSF, eine Bankenrekapitalisierung und ein Schuldenschnitt für Griechenland in Höhe von 50 Prozent.

Nach Euro-Gipfel

Nach Euro-Gipfel - Analysten vorsichtig optimistisch

Die Euro-Länder haben sich auf dem Sondergipfel auf ein umfassendes Maßnahmenpaket zur Lösung der Schuldenkrise geeinigt. Die Staats- und Regierungschefs der 17 Euro-Länder beschlossen in der Nacht auf Donnerstag in Brüssel ein zweites Hilfsprogramm für Griechenland, einen verstärkten Einsatz der Mittel des Rettungsfonds EFSF sowie Eckpunkte zur Stärkung der Banken. Italien und Spanien verpflichteten sich zudem zu zusätzlichen Reformschritten.

Kapitalaufstockung für Banken

Kapitalaufstockung für Banken laut FMA 'machbar'

Die österreichischen Großbanken müssen der Finanzmarktaufsicht (FMA) und damit der europäischen Bankenaufsicht EBA bis Jahresende ihre Kapitalpläne vorlegen. Das teilte FMA-Vorstand Helmut Ettl der APA mit. Bis dann müssen die Banken darlegen, wie sie die neuen Kapitalvorgaben bis Juni 2012 zu erzielen gedenken. Ettl geht davon aus, dass die neuen Zielwerte für die Institute "machbar" sind.