Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 23. April 2009

"Bis zu 10 Prozent der Beamten einsparbar"

Franz Fiedler: "Bei Bürokratieabbau bis zu zehn Prozent der Beamten einsparbar"

Ex-Rechnungshofpräsident Franz Fiedler scheiterte am Österreich-Konvent. Hier spricht er über die Chancen des nächsten Versuchs.

Julius Meinl V. als "die letzte Instanz"

Brisanter Meinl-Haftbefehl: Die schweren Vorwürfe des Staatsanwalts im O-Ton

Julius „Lindbergh“ Meinl brachte der Immogesellschaft MEL einen Schaden von 6,4 Milliarden Euro. FORMAT zitiert exklusiv die brisanten Vorwürfe aus dem U-Haft-Befehl des Meinl-Staatsanwalts.

Der Sportfachhandel zeigt Muskeln

Sporthandel zeigt Muskeln - Statt Fernreisen bleiben viele Bürger zu Hause und sporteln

Die Österreicher wollen der Krise davonradeln: Der Verkauf von Rädern, Fitness- und Sport­bekleidung boomt wie selten zuvor.

Große Brocken für Wienerberger-General

Große Brocken für Wienerberger-General:
Vielleicht kommen auch neue Eigentümer

Heimo Scheuch übernimmt bei Wienerberger den Stab von Wolfgang Reithofer. Auf den neuen Konzernchef kommen stürmische Zeiten zu: Die Krise rüttelt kräftig an den Mauern des weltgrößten Ziegelproduzenten. Das könnte Konkurrenten zum Take-over verlocken.

Eine neue Generation von Staatsanwälten

Eine neue Generation von Staatsanwälten:
Die "jungen Wilden" und der Populismus

Mit der Kurzzeit-Inhaftierung von Julius Meinl V. und dem forschen Auftreten gegen weitere Wirtschaftsprominente ist eine neue, ehrgeizige und selbstbewusste Generation von Staatsanwälten ins Rampenlicht getreten. Dass sie jetzt des Populismus verdächtigt werden, empört die „jungen Wilden“.

"Hätten den Crash vermeiden können"

Karl Petrikovics zum Immofinanz-Skandal:
"Hätten den Crash vermeiden können"

Ex-Boss Karl Petrikovics spricht erstmals über seine Rolle im Immofinanz-Skandal, über die Vorwürfe der ermittelnden Justiz und über die Wut der Anleger.

Mühlstein für den Höllenhund

Mühlstein für den Höllenhund:
Schlechte Erwartungen für Cerberus:

Eine Milliarde Vorsorge für Wertberichtigungen, Hilfe vom Staat, fehlende Aggressivität im Kundengeschäft, Entwertung durch die Finanzkrise: Die Aussichten des Bawag-Eigentümers Cerberus, die Bank mit fettem Profit wiederverkaufen zu können, sind dramatisch geschwunden.

GRAFIK: Umsatz im Sporthandel

GRAFIK: Umsatz im Sporthandel -
1,5 Mrd Euro 2008 in Österreich umgesetzt

GRAFIK: Top-Player im Sportfachhandel

GRAFIK: Top-Player im Sportfachhandel
Intersport dominiert mit 37 Prozent

Basic Element dementiert Kaufabsichten an Opel

trend.at-EXKLUSIV: Basic Element
dementiert Kaufabsichten an Opel

Der zum von Oleg Deripaska geführten Mischkonzern Basic Element gehörende russische Automobilhersteller GAZ (Gorkowski Awtomobilny Sawod) dementiert die Gerüchte, wonach GAZ Interesse an einer Übernahme der angeschlagenen GM-Tochter Opel habe.

Holen Sie sich Ihr Geld vom Staat

Geld vom Staat: Wie Sie beim Finanzminister einige tausend Euro abkassieren können

Nicht nur die Banken dürfen beim Finanzminister die Hand aufhalten - auch normale Bürger können beim Fiskus einige tausend Euro abkassieren.

gourmettipp: Gepflegter Allrounder

Sympathische Leichtigkeit: Herbert Hacker über das „Ella’s“ in der Wiener Innenstadt

Einst als griechisches Lokal der etwas moderneren Art gestartet, ist das Ella’s am Wiener Judenplatz inzwischen zu einem mediterranen Allrounder mutiert. Mit einer leicht veränderten Einrichtung, einer gänzlich neuen Küchenlinie, einer neu zusammengestellten Weinkarte und nicht zuletzt mit einem (unverändert) schönen Innenstadtgastgarten.

gastkommentar: Schöne alte Finanzwelt

Die schöne alte Finanzwelt war gar nicht so puristisch „neoliberal“

„Eine Welt der Beziehungsnetze, des ­Gebens und Nehmens. Ganz nach dem Geschmack von Bush.“

Ex-Minister Ernst Strasser im Interview

EU-Parlamentarier Strasser im Interview:
Über Spekulanten und Reichensteuer

Ernst Strasser – Ex-Innenminister, Unternehmer und bald ÖVP-Chef im EU-Parlament – über Regeln für Spekulanten, eigene Unvereinbarkeiten und Reichensteuer.

FORMAT über die Rückkehr der Kriecher

Die Rückkehr der Kriecher: Einst begehrt, dann vergessen und nur in aller Munde

Bundesbahnen: Endstation Sehnsucht

Endstation Sehnsucht bei den ÖBB:
Die Bilanz für das Jahr 2008 ist desaströs

Die ÖBB in der Dauerkrise: Die Bilanz 2008 ist desaströs. In teure Neubauprojekte fließen Unsummen, für den laufenden Betrieb fehlt das Nötigste. Die Bahn droht, mit Hochgeschwindigkeit zu entgleisen – doch ein Fahrdienstleiter, der die Weichen richtig stellt, ist nirgendwo in Sicht. Der Vorstand wird 2009 den Offenbarungseid leisten müssen und erkennt die ÖBB erstmals als Sanierungsfall.

Tipps für Gourmets
auf leckeren Abwegen

Lukullisch verdächtig: FORMAT hat die Top-Feinschmeckeradressen unserer Nachbarn

Grundbuch statt Sparbuch

Grundbuch statt Sparbuch: In Krisenzeiten gelten Immobilien als sicheres Investment

In Krisenzeiten gelten Immobilien als sicheres Investment. Doch nicht alle Objekte bieten Rendite und Wertstabilität.

Auf individuelle Stärken eingehen

Schule muss stärker auf individuelle Fähigkeiten eingehen und Freude machen

„Unsere Schule ist zu selektiv und setzt bei Schwächen der Kinder an.“

Wir wollen eine Gesamtschule bis 14

Wir wollen eine Gesamtschule bis 14 und mehr Mitbestimmung im Unterricht

„Schulreformen dürfen nicht länger von der Meinung der Gewerkschaft abhängen.“

1 2