Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 8. Oktober 2009

gastkommentar: It’s
the economy, stupid!

It’s the economy, stupid! Liselotte Palme
zur Krise der großen alten Sozialdemokratie

Man könnte es unter das Motto „Lernen von Barack Obama“ stellen. Der US-Präsident ist ein Charismatiker. Aber Europa hat niemanden wie ihn. In Deutschland schrödert es nicht mehr, Bruno Kreisky ist schon lange tot, und im Übrigen ist die Welt nicht mehr die, die sie war. Das alles wissen wir mittlerweile, und die Führungsfiguren der Sozialdemokraten wissen es auch. Aber Schockstarre lässt sich nun einmal nicht mit einer Aufwallung des Willens beheben. Erfolg gebiert neuen Erfolg – und umgekehrt.

gourmettipp: Winter-
licher Vorgeschmack

Vorgeschmack auf den Winter: Herbert
Hacker über das "Riegi" in der Wiener City

Er hatte seine große Zeit bereits Mitte der 1980er-Jahre: Günther Winter war damals Koch und Wirt des legendären Hauswirth in der Otto-Bauer-Gasse im sechsten Bezirk. Damals gab es in Wien bei weitem nicht so viele gute Restaurants wie heute. Das Steirereck war schon damals die Nummer eins, dicht gefolgt von so Lokalen wie dem Hauswirth, der lange Jahre zur Top-Liga zählte.

Zwischen Zensur und Turbo-Kapitalismus

Zwischen Zensur und Turbo-Kapitalismus:
FORMAT-Buchtipps führen ins Reich der Mitte

Stephan Klasmanns "querformat"

Stephan Klasmanns "querformat":
Goodbye Greenback

Manchmal werden wir Zeuge historischer Ereignisse – beispielsweise gerade jetzt – und bemerken es gar nicht. Das ist nicht weiter verwerflich und schon gar nicht verwunderlich, denn geschichtlicher Wandel vollzieht sich oft über lange Zeiträume. Rom ist nicht mit der Absetzung von Romulus Augustulus 476 untergegangen, sondern über viele Jahrzehnte verfallen, ehe Odoaker den letzten in Italien ausgerufenen Kaiser in die Verbannung schickte. Und dem bronzezeitlichen Bergmann, der auf Zypern Kupfererz förderte, hat auch niemand auf die Schulter getippt und gesagt: „’tschuldigung, aber seit gestern haben wir Eisenzeit.“

Tragisch an KHG: sein Zug ins Lächerliche

Die Staatsanwaltschaft prüft, und Karl-Heinz Grasser sollte sich warm anziehen

„Khol gebührt die Ehren­obmannschaft der ÖVP, weil er Grasser als Vizekanzler verhinderte.“

Immer zu nah am Feuer: die Ich-AG KHG

Das Straucheln des Lieblingsfeindes ist in Österreich immer ein Wunschtraum

„Der Budgetsanierer, Deregulierer, Privatisierer und Reformer Karl-Heinz Grasser wirkt in den Zeiten der Sozialdemokratisierung aller Parteien wie ein neoliberales Relikt.“

Managerbefragung: Strategen im Nebel

Strategen im Nebel: Trotz unklarer Lage Weichenstellungen für 2010 erforderlich

Ob die Talsohle tatsächlich durchschritten ist, weiß niemand. Rückkehr zum Business as usual gibt es aber keinesfalls. 2010 wird daher zum Jahr der strategischen Weichenstellungen und strukturellen Anpassungen.

Kein gutes Zeugnis
für die AWD-Bilanz

AWD-Bilanz: Wirtschaftsprüfer verweigern uneingeschränkten Bestätigungsvermerk

Die Wirtschaftsprüfer von BDO stellen der Bilanz 2008 von AWD Österreich kein gutes Zeugnis aus. Der uneingeschränkte Bestätigungsvermerk wird mit der Begründung nicht gegeben.

Martin Kwaukas
Geldtipp der Woche

Martin Kwaukas Geldtipp der Woche: Hoch verzinste Anleihen von Aufstiegskandidaten

GRAFIK: OP Extra Portfolio

GRAFIK: OP Extra Portfolio

GRAFIK: OP Bond Euro - Hedged

GRAFIK: OP Bond Euro - Hedged

formatiert: Andreas Lampl zu Grasser

"formatiert": Grasser hat Zeugen entlarvt, kann aber Buwog-Skandal nicht wegreden

„Die Latte, was hierzulande noch immer als sauber durchgeht, liegt bedauernswert niedrig.“

BA-Kunstforum und IZD-Tower vor Verkauf

Immobilien: Das Bank Austria-Kunstforum und der IZD-Tower stehen vor dem Verkauf

Immobilieninvestor René Benko verhandelt derzeit über den Kauf von zwei prominenten Objekten in der Bundeshauptstadt: Wiens größten Bürohaus, dem IZD-Tower, sowie das Kunstforum der Bank Austria.

Kein gutes Zeugnis
für die AWD-Bilanz

AWD-Bilanz: Wirtschaftsprüfer verweigern uneingeschränkten Bestätigungsvermerk

Die Wirtschaftsprüfer von BDO stellen der Bilanz 2008 von AWD Österreich kein gutes Zeugnis aus. Der uneingeschränkte Bestätigungsvermerk wird mit der Begründung nicht gegeben.

OGM-Umfrage zu Grasser als Politiker

OGM-Umfrage: 65 Prozent lehnen eine Rückkehr K.-H. Grassers in die Politik ab

OGM-Expertin Cvrtila: „Der Hauptgrund in der Ablehnung liegt in den Buwog-Vorwürfen.“

Glücksspielanbieter Starbet macht dicht

Kein Glück mit dem Glückspiel: Wiener Unternehmen Starbet steht vor Schließung

Das Wiener Glücksspielunternehmen Starbet steht vor der Liquidierung. Grund ist die unklare Rechtslage.

ÖBB: Haberzettl gerät erneut unter Beschuss

ÖBB-Haberzettl erneut unter Beschuss: Betriebsvereinbarungen ab 2004 ungültig?

Bei den ÖBB gerät nach dem Datenskandal der Gewerkschaftsboss ins Visier: Viele Betriebsvereinbarungen könnten ungültig sein.